Meniskussriss oder Meniskusschaden?

Informationen aus der Naturheilpraxis von René Gräber

René Gräber

Meniskusverletzungen können auf unterschiedlichste Weise entstehen. Es gibt zwei hauptsächlich relevante Ursachen:

1.  Meniskusverschleiss

Durch die  Belastungen im Kniegelenk kann es über viele Jahre zu Einrissen des Innen- oder Außenmeniskus kommen. Mit zunehmendem Alter ist es „normal“, dass ein Meniskus Zeichen des Verschleißes zeigt. Oberflächliche Rauhigkeiten oder Einrisse verursachen meist keine Beschwerden. Erst größere Rissbildungen oder abgerissene freie Teile des Meniskus verursachen die beschriebenen Symptome.

2. Meniskusriss

Die seltenere Ursache ist eine Verletzung durch einen Unfall, z.B. beim Sport. Dazu ist eine schwere Verdrehung oder Verrenkung des Kniegelenkes notwendig, bei der häufig auch das vordere Kreuzband mit einreisst oder abreisst. Die Symptome einer Meniskusschädigung oder Meniskusriss sind unabhängig von der Schadensursache ähnlich.

Möglicher Meniskusriss des Meniscus medialis

Meistens wird bei Knieverletzungen, ebenso aber auch durch Abnützung, einer der Menisci zwischen Oberschenkel und Schienbein beschädigt. Typische Verletzung bei Fußballspielern oder extremen Skifahrern. Als lobendes Gegenbeispiel sei das Radfahren erwähnt, welches auch bei intensiver Betätigung, bei richtig eingestelltem Fahrrad, zu keinerlei Schädigungen führt.

Häufige Symptome sind:

  • Häufig auftretende Knieschmerzen im Inneren des Knies
  • Teilweise Blockierung des Knies, kann nicht ganz ausgestreckt werden
  • Gelenkschwellung innerhalb weniger Stunden
  • Nach dem ersten Auftreten bleiben die Schmerzen und Symptome, die Häufigkeit der Schmerzanfälle nimmt zu.

Möglicher Einriss des Meniscus lateralis

Eine Beschädigung des äusseren Meniskus kommt seltener vor. Die Symptome sind dieselben wie beim Meniskusriss des Meniscus medialis (siehe vorher), die schmerzenden Stellen befinden sich aber eher an der Außenseite des Knies.

Dieser Beitrag wurde letztmalig am 19.07.2012 aktualisiert