Impfen oder nicht impfen?

  • Nu ist das Impfgesetz durch:huh:

    Aber was ist das denn für eine These?

    Jetzt sind die Tore offen für Zwangsmaßnahmen!

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • hat der Otto normal Verbraucher eigentlich Einsicht in solche klinischen Studien?

    Oder wenigstens die Mediziner?

    Heilpraktiker?

    Oder gibt es überhaupt keine Studie ?

    Klar gibt es Studien, die so genannten Zulassungsstudien. Die aber von den Pharma-Unternehmen selbst durchgeführt werden. Da ist dann halt der Bock der Gärtner.

    Diese Studien werden dann dem Paul-Ehrlich-Institut (als unsere oberste Zulassungsbehörde) bei der Beantragung auf Zulassung mit eingereicht und dort wird dann halt geprüft. Und meist werden die Daten für gut befunden.


    Einsicht in die Studien? Kannste vergessen. Selbst niedergelassene Ärzte erhalten keine Auskünfte. Die Risko-Nutzen-Analyse stellt für das PEI ein zu schützendes Betriebsgeheimnis dar. Mal davon abgesehen, bekommt auch das PEI selbst, als zu prüfende Institution nicht über alle Inhalte genaue Informationen. Betriebsgeheimnis halt. Und solch ein Betriebsgeheimnis wird dann in unsere winzigkleinen Babys gespritzt.

  • Hier für diejenigen, die es interessiert, einmal der Gesetzesentwurf zur Masern-Pflichtimpfung:


    https://www.bundesgesundheitsm…schutzgesetz_Kabinett.pdf


    Allein am ersten Absatz kann man schon den Irrsinn dieser Gesetzgebung erkennen. Es wird angeführt, dass es im letzten Jahr weltweit zu einer Verdoppelung der Masernfallzahlen kam. Wo genau das passiert ist, nämlich in unterentwickelten Ländern, in Krisen- und Kriegsgebieten, wird nicht erwähnt. Es wird auch nicht erwähnt, dass es in Deutschland und auch in Europa in den letzten 15 Jahren so gut wie keinen Maserntoten gegeben hat.

    Wenn man Fakten verschweigt - lügt man dann schon?

  • Müsste ich mal irgendwo in meinen Unterlagen rauskrosen, im Moment bin ich da auch etwas überfragt. Zu den wichtigsten Anwendungsbereichen gentechnisch hergestellter Impfstoffe zählt aber die Impfung gegen:


    - humane Papillomaviren (HPV)

    - Hepatitis B

    -Influenza

    - Meningokokken B

    - Pneumokokken

    - Cholera


    Der Hepatitis-B-Impfstoff gilt als einer der ersten großen Erfolge auf dem Gebiet der Gentechnik, er ist bereits seit 1986 verfügbar.