Schmerzen alternativ behandeln

  • Angeregt/genervt durch meine Beschwerden mit dem Gleitwirbel auf L5/S1 und der daraus erwachsenen Facettengelenksarthrose, habe ich mich in meinen Kompendien (Produktverzeichnis der Hersteller) auf die Suche nach nicht- chemischen Schmerzmitteln gemacht.

    Auch für all diejenigen gedacht, die keine Lust mehr auf chemische Antiphlogistika haben!


    Hier das Ergebnis;:


    ■1) Pflanzlich:

    >a) Retterspitz Tinktur ..bei stumpfen Traumen..


    > b)Enzyme ..am besten an-/organische + Pilze + Rutin ( zb.ProEnzym von Alvitale) stark abschwellend , kombinierbar mit a)


    > c) Phytodolor tinktur von Steigerwald, der Allrounder. - enthält Solidago zur Entsäuerung des Gewebes- mit a) +b) kombinierbar( der Liebling im Altenheim!) Ein Wemutstropfen: 2016 wurde die Fa. durch Bayer vital übernommen ...leider...mit unverändert Rezeptur.


    >d) Teufelskralle bei Gelenkschmerzen..kombinierbar mit dem homöopathischen Pendant unter 2f)


    > e) Weidenrindedragees bei allen Schmerzen kombinierbar mit dem homöopathischen Pendant unter 2e)


    >f) Arnica..kombinierbar mit 2a)


    ■2) Homöopathie- vgl. RENES Blog dazu-

    > a) Arnica ..derAllrounder..Potenzen ausprobieren..in Tinktur oder Globuli lokal und oral, kombiniert mit 1f).


    >b) bei Gelenkschmerzen Rhus tox. oder Bryonia


    >c) bei Nervenschmerzen( Ischias, Trigenimus=Zahnschmerzen) Hypericum kombiniert mit Arnica oder Staphisagria


    >d) Schnittwunden Staphisagria mit Hypericum


    >e) ein unbekannter Allrounder Acidum salicylicum D6-12, kombinierbar mit 1e) und Aspirin( wenn unvermeidbar!) oder auch als pflanzlicher Bestandteil in

    - Spiraea ulmaria.


    >f) Gelenkschmerzen jeder Genese Harpagophytum* mit 1d) kombinierbar

    und von WALA Soledum in allen Darreichungen.


    g) homöopathische Komplexmittel"

    -" Rheumeda" von Fa.Madaus

    - " Diluplex" von Fa.Steierl -bei Nervenschmerzen!-


    ENTSÄUERN!!

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    5 Mal editiert, zuletzt von Ragusa () aus folgendem Grund: Ergänzt

  • Hallo Gabriele,

    Deine oben genannten Heilmittel sind mit Sicherheit sehr gut.

    Ich hatte bei mir ebenso erst Teufelskralle und später Katzenkralle Tinktur von Samento in Verbindung mit Banderol angewendet.

    Aber ein optimaler Erfolg tritt nur dann ein, wenn man gleichzeitig an seinen Verhalten und auf Dauer etwas verändert!

    Ein Alternativmediziner meiner Heimatstadt hatte mir bestätigt das 80 % der Heilung die richtige Ernährung ausmacht und nur 20 % die Medikamente.

    Diese Erfahrung habe ich ja selbst am eigenen Körper verspürt und so ist es bis heute geblieben.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Stelle ich gar nicht in Frage.

    Besonders den Mangel an Bewegung nicht! Allerdings ist bei bestimmten Schmerzen die Lust auf Bewegung schon seeehr eingeschränkt.


    Dieser Thread war darum dem akutem Geschehen von einigen TN gewidmet und dem leidigem Thema "Antiphlogistika " wie Aspirin, Diclophenac und schlimmer ( Mtx!) als Dauermedikation.


    Aber Danke für den Hinweis, sollte ich noch besser kenntlich machen.

    Du hast für dich deinen Weg gefunden.


    Bei der Ernährung bleibe ich kritisch: Heilfasten ist ok! 2x jährlich,( mache ich auch , allerdings anders als Rene!)

    Danach Mischkost , viel Obst+ Gemüse,mit hohem Bio- Anteil.

    Milchprodukte gerne ;Fleisch, incl.Grillen, Aufschnitt, max. 2x, Fisch mind. 3x wchtl.

    Und auf den pH-Wert Wert achten!

    Zwischendurch immer wieder Basensalze, Basentees, Leberprodukte.


    Zu berücksichtigen sind Autoimmunerkrankungen, Strahlenbelastung , andere Umweltvergiftungen ..und .. und!

    Gute Woche!

    Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

    Einmal editiert, zuletzt von Ragusa ()