Die Welt retten? Aber WO anfangen?

  • Wenn man auf diese Art seine Energie gewinnt für Haushalt mit allem Drum und Dran - kühlt dann der Boden nicht allmählich aus? Wie könnte sich das auf das Mikroleben und -klima der betreffenden Erdschichten langfristig auswirken?

    Gute Frage Eva, die Du Dir aber auch selbst beantworten kannst. Denke einfach mal an Thermalquellen, aus denen ständig warmes oder sogar heißes Wasser läuft. Oder denke an Geysire im Yellowstone-Nationalpark oder auch an die 26 aktiven Geysire auf Island. Die liefern ständig Energie, ohne Unterlass. Ständiger Nachschub aus dem Erdinnern.


    Ich bin ein Freund der Kindersendung "Löwenzahn". In einer Sendung wird z.B. Erdwärme sehr schön erklärt. Mit allem Drum und Dran. Die 23 Minuten Sendezeit kann man sich mal gemütlich bei einer Tasse Tee zu Gemüte führen :)

    https://www.zdf.de/kinder/loewenzahn/erdwaerme-104.html

  • Ich sehe Löwenzahn auch so gerne. :thumbup:

    An den Bericht über eine schlaue Variante zur "Wärmeumleitung" erinnere ich mich nur ungenau. irgendwo in Skandinavien stehen riesige Server, deren Abwärme zur Wärmeversorgung in Haushalte geleitet wird - macht mein Sohn ähnlich. Er heizt mit der Abwärme seiner PC`s sein Zimmer :D...

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Er heizt mit der Abwärme seiner PC`s sein Zimmer

    Zum Glück geht das wenigstens noch, nachdem ja die Glühbirnen die ein Niedrigenergiehaus gut beheizen konnten, und obendrein noch langlebiger waren, als das moderne Zeug, leider verboten wurden.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • @ Eremitin: ich kenne selbst diese Generation und denke, das ist heute vorbei.

    Ich möchte hier Renè konform auf das Höhlengleichnis von Platon aufmerksam machen. ;)

    Die Gesellschaft trennt sich jetzt voneinander. Sagt übrigens auch mein wurzelfühliger Bio-Bauer :thumbup:. Der hat jeden Tag mit Menschen und Pflanzen zu tun :love:.

    Der Kern der Sache ist, so meine bescheidene Meinung, die wirklich wichtigen essentiell glücklich machenden Dinge im Leben zu erkennen und zu schätzen. Denn nur das macht glücklich.

    Das ist jetzt wieder Themenübergreifend. Wie wichtig und sinnvoll oder vielleicht doch widersinnig ist denn die Emanzipation der Frau wirklich:?:Gut oder böse. Welchen Sinn ergibt es, morgens ein kleines Baby in der Kita abzugeben. Nix mit Nestwärme und gemütlich kuscheln. Liebevoll zusammen kochen und Schönes für die Familie tun. Zeit haben, sich ein gemütliches Zuhause zu schaffen.

    Die Bank verlangt doch meistens, dass beide arbeiten. Nach Glück oder Familie wird nicht gefragt. ---Hauptsache, man schafft im Sinne der Gemeinschaft. In einem angeblichen Sozialstaat, das die Schwächsten flix ausstösst und unfähig ist, für allgemeines Wohl zu sorgen.<X||.

    So man sich aber tagtäglich um Haus, Auto und Urlaub sorgen darf, hat man wohl keine Muße, über die wichtigen Dinge und die Gesellschgaftsordnung nachzudenken.

    Gebt Ihnen Brot und Spiele:saint:.


    LG

    Sascha

    Glaube nichts, hinterfrage alles, denke selbst.

    LG

    Sascha <3

  • Genau das was du ansprichst ist leider politisch so gewollt, denn seit den 68-ern besonders, und davor schon durch die Ideen der frankfurter Schule, wurde die Familie als kleinste geschlossene Einheit der möglichen Gesellschaftskritik und Zelle des Nationalsozialismus erkoren.

    Das Prinzip von "Teile und Herrsche" läuft nicht darauf hinaus, wie ich es früher mal dachte, daß die die viel haben ihren Wohlstand teilen, und dadurch herrschen können, nein, es ist gedacht das Volk, die Untertanen in kleinstmögliche Einheiten zu teilen, wie zum Beispiel Fußballfans mit zig verschiedenen Mannschaften, und diese Einheiten gegeneinander zu hetzen, damit sie nicht erst auf die Idee kommen sich den wirklich wichtigen Dingen im Leben zu zu wenden.

    Ich beobachte seit Jahrzehnten wie Arme gegen Reiche, Reiche gegen Arme, Junge gegen Rentner, und umgekehrt, und immer mal wieder wird ein Volk in Europa auserkoren, wie zum Beispiel die Griechen, mit perfiden Schlagworten gegeneinader gehetzt werden.

    Ich finde das sehr traurig.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Nun ja, Nelli, es liegt letzten Endes an uns selbst, ob wir dem zustimmen, so etwas zulassen oder eben nicht.

    Das Problem ist einfach, dass der Pöbel, wie Platon das einfache Staatsvolk einst nannte, entweder unentschieden ist, wem er sich anschließen soll oder aber er hat sich schon für die ein oder andere Mehrheit entschieden. Leider überwiegen heute die Unentschiedenen, die sich zudem für nichts interessieren, außer für sich selbst. Und da sie sich für nichts interessieren, dementsprechend "ungebildet" sind, lassen sie sich wunderbar manipulieren. Besonders gut durch die Medien, der vierten Macht im Staat.

    Die Impfpflicht ruft? Sagt ihr, ich rufe zurück!

    3 Mal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Deine Aussagen sind mir zu pauschal. Heute haben doch die (a)sozialen Medien für Viele die

    Meinungsbildung übernommen.


    Bzw. sind die Menschen mit dem Überleben beschäftigt haben zumn Teil 2-3 Jobs um ihren

    vermeíntlichen Lebensstandard zu halten.


    Es ist halt so herrlich bequem vom Sessel aus und anonym die Welt/Mitmenschen zu kritisieren, die 4. Macht im Staat auch als MSM bekannt kommen leider ihrer Aufgabe nicht mehr nach - schade.


    Gruß Hannah


    Die Gräfin (Marion v. Dönhoff) von der Zeit und der alte Nannen vom Stern drehen sich bestimmt im Grabe rum.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von Eremitin () aus folgendem Grund: Sätze eingefügt.

  • Der Kern der Sache ist, so meine bescheidene Meinung, die wirklich wichtigen essentiell glücklich machenden Dinge im Leben zu erkennen und zu schätzen. Denn nur das macht glücklich.

    Das ist jetzt wieder Themenübergreifend. Wie wichtig und sinnvoll oder vielleicht doch widersinnig ist denn die Emanzipation der Frau wirklich :?: Gut oder böse. Welchen Sinn ergibt es, morgens ein kleines Baby in der Kita abzugeben. Nix mit Nestwärme und gemütlich kuscheln. Liebevoll zusammen kochen und Schönes für die Familie tun. Zeit haben, sich ein gemütliches Zuhause zu schaffen.

    Ich glaube das ist des Kerns Punkt.:thumbup:

    Familie wird abgeschafft wie mir scheint oder nur noch ganz oberflächlich betrachtet zum Selbstläufer.

    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



  • Ich möchte den Faden von der Greta noch einmal aufnehmen und fand die Ansprache in Amerika,

    sehr manipuliert und fast schon berechnend.=O

    https://www.youtube.com/watch?v=SfCUcDAlSKk

    Ich habe eine gute Menschenkenntnis, aber das hier ist wie vorm Spiegel geübt und finde ich das sehr kritisch betrachtet unecht:/


    Hier haben wir mal ein ähnliches vor Jahren ausgestrahltes Video

    https://www.youtube.com/watch?v=lGBpYQi1aik


    Kriminelle Geschäftemacherei?:(

    LG


    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



  • Hallo Lebenskraft,

    du darfst nicht vergessen, dass Greta unter dem Asperger-Syndrom leidet. Deshalb kann der äußere Eindruck auch täuschen.


    Es ist ja unbestritten, dass wir in einem Klimawandel stecken - siehe Abschmelzung der Pole und Gletscher.

    Und dass ein Großteil vom Menschen verursacht ist, ist für mich auch Fakt. Viele bestreiten das und sehen die Ursache in der Sonne. Da halte ich die extreme Dezimierung der Waldflächen und exzessive Verbrennung fossiler Brennstoffe entgegen.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sie hat ja gerade den Alternativen Nobelpreis erhalten, das nächste

    große Ding wird bestimmt eine Oscar Nominierung.


    Die populistische Propaganda Maschine läuft auf Hochtouren.


    https://www.youtube.com/watch?v=h0oD-Nf6xV4


    Alles Lüge? Übernimmt im postfaktischen Zeitalter die Propaganda die Deutungshoheit? Der vielfach preisgekrönte Dokumentarfilmer Larry Weinstein unternimmt eine Reise in die Kunst zu täuschen und damit Meinungen zu lenken. Und er macht dabei eine beunruhigende Entdeckung: Propaganda und Manipulation lassen sich schon in den ersten Höhlenmalereien nachweisen.


    Verschwörungstheorien und Populismus sind heute allgegenwärtig. Nie zuvor gab es derart massive und gezielt geplante Versuche, Weltanschauungen zu manipulieren oder die Massen davon zu überzeugen, dass ihre soziale Existenz und ihre Werte bedroht sind. Stimmt das? Tatsächlich ist Manipulation seit Jahrtausenden fester Bestandteil des politischen Lebens. Lügen und Halbwahrheiten werden seit Menschengedenken von den Mächtigen und ihren Herausforderern eingesetzt, um die Masse zu beeinflussen.
    „Propaganda - Wie man Lügen verkauft“ untersucht die Methoden der Manipulation. Die Dokumentation lenkt die Aufmerksamkeit dabei zunächst auf die Verführungskraft der Kunst: Höhlenmalereien urzeitlicher Schamanen, die religiöse Kunst der Reformation und katholischen Gegenreformation, Street-Art eines Shepard Fairey, dem bekennenden Propagandisten und Erfinder des Obama-Wahlplakates mit der Botschaft „Hope“, und Sabo, ein überzeugter Trump-Fan, der mit seinen Provokationen das demokratische Establishment bekämpft.


    Politische Künstler wie Ai Weiwei oder Jim Fitzpatrick, Schöpfer des ikonenhaften 68er Plakats von Che Guevara, erklären ihr Verhältnis zu Kunst und Propaganda.
    Dann weitet sich der Blick Richtung Architektur, Literatur, Musik, Film und neue Medien und zeigt, wie Faschisten, Diktatoren und Terroristen mit diesen Mitteln operieren. Die erfolgreichsten Propagandisten verwenden stets die jeweils neuesten Erzähltechniken. Und wenn dann Emotionen den Verstand ausschalten und die Lüge zur Wahrheit wird, dann feiert Propaganda ihren größten Triumph.


    Gruß Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von Eremitin () aus folgendem Grund: e für a getauscht.

  • Bei Asperger ist so ein Gefühlsausbruch noch überraschender (finde ich).

    Über Greta kann ich nichts sagen. Der Sohn einer Freundin, der auch Asperger hat, hat aber sehr wohl Gefühlsausbrüche. Und diese äußern sich durchaus so, dass man sie als "seltsam" oder vielleicht sogar als "unecht" empfinden könnte, wenn man nicht weiß, dass er Asperger hat.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

  • Ich habe ja selbst eine Tochter mit frühkindlichem Autismus. Sie ist nichtsprechend. Sie hat aber mit Greta gemeinsam, daß sie extrem hartnäckig ist, wenn sie etwas unbedingt möchte.

    Ich habe auf Autismuskongressen und Weiterbildungen schon Asperger kennengelernt, die mich mit ihren Überzeugungen fast irre gemacht haben. Ist ein Asperger von einer Sache überzeugt, dann ist er wie im Tunnel und prägt sich Fakten in einer Masse ein, die wir (Normalos?) niemals erreichen können.


    Ehrlich gesagt finde ich es ausgesprochen beschämend, daß die Generation unserer Kinder und Enkel für die Umwelt auf die Straße geht. Wir und unsere Eltern und Großeltern sind alle beteiligt an der katastrophalen Entwicklung des Klimas. Aber vielleicht kommt alles noch ganz anders. Wenn nämlich so viel Eis an den Polen abgeschmolzen ist ist, daß der Salzgehalt der Meere abnimmt und der Golfstrom abreißt. Dann hätten wir nämlich die nächste Eiszeit.


    Mein Mann und ich werden jetzt auch bei den Demos mitgehen. Das war schon lange überfällig. Aber es ist ja so schön bequem, daheim auf dem Sofa zu jammern oder irgendwelche Kommentare zu posten.


    Unseren Politikern fällt nichts besseres ein, als ein unausgegorenes Klimapaket zu schnüren, welches ich nicht mal als Päckchen bezeichnen würde. Und dann wird die Reduzierung der Emissionen bis 2030 noch auf die Werte von 1992 bezogen und die wesentlichen Änderungen treten auch erst in Kraft, wenn die jetzige Regierung nicht besteht. Alles in allem mal wieder mutlos, von Lobbyisten gesteuert und wirtschaftsorientiert.

    Wer auf die Politik zählt beim Thema Umweltschutz, ist hoffnungslos verloren.


    Lebenskraft

    Was meinst Du mit krimineller Geschäftemacherei? Ich bin auf jeden Fall froh über jeden, der überhaupt mal für ein Ziel auf die Straße geht. Schön ist in diesem Zusammenhang auch, daß viele dieser Jugendlichen bei der nächsten Bundestagswahl schon wählen dürfen. Ich hoffe auf eine richtig große Klatsche für unsere etablierten Parteien.


    Liebe Grüße


    Gudrun

  • Ehrlich gesagt finde ich es ausgesprochen beschämend, daß die Generation unserer Kinder und Enkel für die Umwelt auf die Straße geht. Wir und unsere Eltern und Großeltern sind alle beteiligt an der katastrophalen Entwicklung des Klimas.

    also ich kann mich zurück erinnern an meine Schulzeit, da wurde mir das mit der Klimageschichte schon vor Jahren im Unterricht vom Lehrer beigebracht.

    Ich meine da waren gerade die Grünen am rennen und haben das Unheil der auch lautstark verkündet.

    Nur denen wurde leider nie richtig zugehört, weil sie mehr in die Öko-schiene gedrückt wurden und vom Volk belächelt waren.

    Lange Haare wie die Hippies und die wollen in den Bundestag?

    Ausgelacht wurde die damals.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZyVabE6IWfc

    Was meinst Du mit krimineller Geschäftemacherei?

    für mich ist das pragmatische Elitepolitik und habe das Kriminelle in Frage gestellt.

    Hier hat Dirk schon mal einige geschrieben.

    Wird nicht das Mädel hier schlichtweg verheizt?

    Schau dir die Hintermänner an.

    https://www.youtube.com/watch?v=gWdMGaguyEQ


    Geld, Geld, Geld?

    Für Kohle und Macht eine Jugendliche verhökern, die vielleicht auch noch auf kosten der Politik herhalten muss, weil es gerade gut passt?

    Und noch schlimmer eigentlich bei Asberger-syndrom welche Menschen so Hoch-sensibel sind und so oder so schon mit Belastungssyndrom kämpfen.


    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)



  • Ich halte von den Grünen nichts


    Falsche Agrar Politik, so die Grünen gegen Einheimische Bauern auftritt, denn aus dem Ausland kommt sogar Hormon Fleisch ins Land und Textilen mit hoch giftigen Farben getränkt. Das darf dann jeder Verbrecher aus dem Ausland hier verkaufen, auch eingefärbte Gewürze und Geschmacksverstärker ohne Ende. Sogar Pizza Müll aus dem Supermarkt wird mit Nitrat verseuchten Fleisch von den Grünen promotet.


    Das Ende der deutschen Landwirtschaft?


    Überall wimmelt es von Verordnungen, Geboten und Verboten. Niemand redet davon, was noch geht. „Aber das ist nur in Deutschland so. Ob Polen, Frankreich, Italien, Tschechien, Ungarn und Rumänien – alle sehen zu, dass die Landwirtschaft vernünftig produzieren kann. Nur hier wird ein Verbot nach dem anderen rausgegeben. Das regt die Leute auf“, sagte Wolfgang Vogel, Landesbauernverbands-Präsident in Sachsen laut „Freie Presse“.


    So dürfe Saatgut nicht mehr gebeizt werden. Bei ungebeiztem Saatgut sinken die Erträge. Der Rapserdfloh und die kleinen Kohlfliegen fressen die Keimlinge ab. Dabei sei der Raps notwendig für die Fruchtfolge, so Vogel. Durch die tiefen Wurzeln würde der Boden gelockert.


    Raps ist Öllieferant und wird für die Biodiesel-Herstellung genutzt.


    https://www.epochtimes.de/umwelt/es-...-a3004350.html


    Hauptsache die eigenen NGOs erhalten Millionen wo man Posten hat, für dummes Daherreden wie bei der Umwelthilfe und Co.


    und viele werden die Grünen aus Unwissen wählen in der Hoffnung auf Rettung, das ist schlimm!

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Natürlich stecken da noch so manch andere hinter einer Greta Thunberg. Logisch, immerhin ist das Mädel gerade erst einmal 16. Ob sie tatsächlich verheizt wird, wird die Zukunft offenbaren. Dennoch - in solch einem Alter vor der "herrschenden" Klasse aufzutreten, ohne dass dabei Papa oder Mama neben ihr sitzen, nötigt einem Respekt ab!


    Was in dem Video der ARD aber mal wieder nicht gezeigt wurde, sind die ersten 10 oder 12 Sekunden ihrer Rede. Sie hatte angekündigt, Politiker zukünftig zu beobachten, worauf sie ausgelacht wurde. Daher denn auch ihre Wut in der Rede.


    Vor Jahren wurde schon mal ein ähnliches Video ausgestrahlt? Ja und? Was zum Kuckuck hat sich denn bis heute geändert?


    - Wir wissen seit Jahren, dass Verbrennungsmotoren nicht prickelnd für die Luft in den Städten sind, die Politik eiert herum.

    - Wir wissen seit Jahren, wie schädlich die Massentierhaltung für Tier, Mensch und Umwelt ist, die Menschen protestieren immer häufiger für artgerechte Tierhaltung. Nichts wird geändert. Ilse Aigner, Christian Glyphosat-Schmidt und Julia Klöckner sei Dank.

    - Wir wissen seit Jahren, dass Pestizide die Insekten vernichten, die Politik gibt den Chemiekonzernen aber weiter die Genehmigung zur Produktion.


    Wenn nun eine Greta auftaucht und all diese Dinge - mal wieder - ins Bewusstsein hämmert, ja zum Teufel, weiter so!


    Erinnern möchte ich an dieser Stelle einmal an eine gewisse Severn Suzuki, die im Alter von 9 Jahren die Umweltorganisation Eco gründete und als 12-jährige für diese Organisation 1992 vor der UNO in Rio de Janeiro eine 6-minütige Rede hielt. Als 12-jährige! Vor der UNO! Ist jetzt 25 Jahre her.

    Sie war mit drei Freundinnen mit eigenen Mitteln die 5.000 Kilometer zur Konferenz angereist mit dem Appell an die Teilnehmer: "Ihr müsst Euch ändern!". Auch sie hatte auf ihre bedrohte Zukunft hingewiesen, auf das Aussterben von Tierarten, auf den Hunger in der Welt, das Elend. Von ihr sprach man dann als "das Mädchen, dass die Welt für 6:32 Minuten zum Schweigen brachte."


    Nur, was hat es gebracht? Nichts! Coffee-to-go-Becher werden nach wie vor geordert auf Teufel komm raus. SUV´s ebenso. In Deutschland. Nicht in Kalifornien, die haben dort keinen Bock mehr auf diese Kisten. Sehr zum Verdruss von Mister Trump.


    Seit 40 Jahren warnen Forscher beispielsweise vor den Gefahren der Plastikflut. Ohne Erfolg. Bis 2009 dann der Film "Plastic Planet" in die Kinos kam. Der Film ließ kaum einen Zuschauer kalt, ein wahrer Boom kreativer Ideen brach anschließend aus, um die Meere vom Plastikmüll zu befreien. Bis das Thema in der Versenkung verschwand. Heute fluten jede Minute 15.000 kg Plastikmüll unsere Ozeane. Und wir verbieten Plastik-Strohhalme!

    Aber wir haben ja Zeit. Bis 2021. Dann erst geht´s uns Verbrauchern so richtig ans Leder. Aber nur mit einem Verbot von solchen Plastikteilen, für die es bereits einen Ersatz gibt. Also Luftballonstäbe zum Beispiel. Oder Wattestäbchen aus Kunststoff. Schon toll, wie sich unsere Damen und Herren der Regierungskaste ins Zeug legen. Aber Mutti Merkel weißt die Kritik einer Greta teilweise zurück. Na dann ...


    Seit Jahren wird nach wie vor vor den Gefahren der Kernenergie gewarnt. 1975 veröffentlichte die Gruppe "Kraftwerk" ihren Hit "Radio-Aktivität". Ach was, alles unter Kontrolle, alles sicher, hieß es. Bis Fukushima passierte. Und China als Folge davon allein in diesem Jahr 43 neue AKW plant, die in den nächsten 8 bis 10 Jahren ans Netz gehen sollen! China ist damit weltweit das Land mit den meisten AKW, gefolgt von Russland und Indien.

    Aber Greta wird ausgelacht ...


    Fukushima ist thematisch mittlerweile bei den Menschen in der Versenkung verschwunden. Außer bei solchen Menschen, die das eben nicht vergessen. Könnte dazu jetzt einen halben Roman schreiben, was da drüben, fernab der Mainstream-Medien derzeit so abläuft. Dass zum Beispiel nach wie vor radioaktiv verseuchtes Wasser ins Meer geleitet wird. Dass der Schilddrüsenkrebs dort bei Kindern extrem zugenommen hat. Und Mädchen in der Gegend um Fukushima heute häufiger tot zur Welt kommen ...


    Also, so neu ist das Phänomen Greta Thunberg nicht, es ist aktueller, denn je. Und wie man sieht, brauchen wir (mehr Greta´s) jeden von uns, um die Probleme endlich anzupacken!

    Die Impfpflicht ruft? Sagt ihr, ich rufe zurück!

    3 Mal editiert, zuletzt von Dirk S. ()

  • Und wie man sieht, brauchen wir (mehr Greta´s) jeden von uns, um die Probleme endlich anzupacken!

    wir haben doch schon so viel geschafft Dirk <X

    Was wäre die Welt ohne Mutti der Natur, die uns immer wieder ein Herz als Beistand durch die Medien schickt.<3

    Ich glaube ja noch an Wunder, obgleich für das Klima brauchen wir ein ganz großes Herz.


    Ich halte von den Grünen nichts

    Mara es sollte ja auch nur veranschaulichen was die Politiker schon vor Jahren wussten und sich nicht darum gekümmert haben.

    Und der Kracher ist ja echt, was sie gezeigt haben, das Fr. Merkel und Fr. Karrenbauer als auch noch ein anderer Sesselpupser getrennt im Flieger mit Abstand einer halben Stunde zum gleichen Ort geflogen sind.

    Die Antwort derer war meine ich:


    " es hätte zeitlich nicht anders gepasst"

    LG


    LG

    Alles, was wir sind, entsteht aus unseren Gedanken.

    Die Energie folgt der Aufmerksamkeit ( Buddha)