• 1 kg Rindfleisch vom Metzger kostet hier inzwischen € 34.00, Knochen gibt es gratis dazu.


    Diese kraftvolle Rinderbrühe aus dem Slow Cooker gibt es im Herbst/Winter für Mensch und Tier

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • In den meisten Fällen lässt sich daraus ableiten: Eine Supplementierung mit 4 Tausend - 6 Tausend I.E. Vitamin D pro Tag ist nötig, um einen Blutwert zu erhalten, der unsere Gesundheit erhält und unsere Lebensqualität steigert. Unerwünschte Nebenwirkungen sind bei einer solchen Dosierung hingegen nicht zu erwarten.

    Hallo,


    es kommt nicht auf die Dosis an, kann ich dir erfahrungsgemäß versichern.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ursachen und Folgen von Schilddrüsenerkrankungen

    In den letzten Jahren nahmen die Schilddrüsenerkrankungen deutlich zu, infolge dessen auch die Vergabe von L-Thyroxin. Schilddrüsenerkrankungen haben viele verschiedene Ursachen und somit ist auch eine komplexe Therapie erforderlich. Zudem sind in der Wissenschaft aktuell die verschiedenen Wirkungsbereiche der Schilddrüse noch nicht bekannt. Somit ist es gefährlich die entfernte Schilddrüse lediglich auf die Funktion von T4 und T3 zu reduzieren. Zudem kommen noch die Einflussfaktoren auf das gesamte Hormonsystem dazu, wie Progesteron, Östrogen, Cortisol und noch weitere, die untersucht werden müssen in der Therapie. Dr. med. Simon Feldhaus ist Chefarzt der Paramed Klinik und erklärt die Ursache und Folgen verschiedener Schilddrüsenfunktionsstörungen


    https://www.youtube.com/watch?v=8C42OJxU2rY

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs () aus folgendem Grund: Link neu gesetzt.

  • Hallo,


    es kommt nicht auf die Dosis an, kann ich dir erfahrungsgemäß versichern.

    Das sehe ich aber anders! Das kann man schon bei den Corona-Geimpften sehen, was haben die wohl bei ständigen Infekten? Von den kommt sicher auch niemand auf D3! Ob das bei einem kaputten Immunsystem noch Wirkung zeigt ist auch noch so eine Sache?! Ich merke das ganz besonders an meinen Zähnen (Zahnfleisch/ Wurzelentz.), Rücken (4. und 5, Lendenwirbel), Nasennebenhölen, Gelenke und Füßen. Gerade dann, wenn meine D3 Werte unter 50 sind! Ich habe ohne D3 um die Augen auch mal richtig Schei..e ausgesehen, dicke Tränensäcke oder wie das heißt?! Zwischen 70 und 80 fühle ich mich auch am besten.

  • Hallo Torcer


    Du verstehst mich nicht richtig.


    Ich meinte es kommt erfahrungsgemäß nicht auf die Dosis in Form von i.e. an um an einen gesunden 25-OH-D3 Spiegel zu kommen, es läge an mehrere Faktoren. Ich dosieren gering aber habe einen guten Wert.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das ist nicht bei jedem gleich, jeder Organismus etc. ist anders.


    Ich komme mit 20.000i.e. wöchentlich super klar und habe dadurch nicht die typischen Symptome einer Überdosierung. Mein Immunsystem funktioniert einwandfrei und finde für den 25-OH-VIT-D3 Wert sind die Cofaktoren (Vitamin A, Zink, Magneisum etc.) noch viel wichtiger zur besseren Bioverfügbarkeit als sich einen Überschuss davon zu geben, daher auch meine idealen Werte.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

  • Mit der Vitamin D Offensive 2021 gegen Corona & COVID-19! – Ein Aufruf von Prof. Dr. med. Jörg Spitz

    Mit der Vitamin D Offensive 2021 gegen Corona & COVID-19! – Ein Aufruf von Prof. Dr. med. Jörg Spitz
    📖📚 Buchempfehlungen zum Thema 📚📖Vitamin D: Immer wenn es um Leben oder Tod geht (Broschiert) – Dezember 2020: https://fw-bookstore.de/produkt/vitamin-d-i...
    www.youtube.com



    Aktuelle Forschungsergebnisse lassen keinen Zweifel mehr: Kein anderer Faktor entscheidet mehr darüber, ob Sie für eine COVID-19-Erkrankung anfällig sind, wie Ihr Vitamin-D-Spiegel. Entsprechend gilt: Bei einem schweren Vitamin-D-Mangel besteht ein 18-fach höheres Risiko, dass eine COVID-19-Erkrankung zum Tod führt. Diese Ergebnisse haben jüngst Wissenschaftler der Universität Heidelberg in der Fachzeitschrift Nutrients veröffentlicht.


    Auch in der Presse findet man inzwischen zahlreiche Belege für den Zusammenhang einer Vitamin-D-Gabe und einem verbesserten Abwehrschutz gegen COVID-19. In Alten- und Pflegeheimen, in denen die Bewohner mit dem Sonnenhormon supplementiert wurden, überlebten alle Hochbetagten schwere Infektionswellen. Diese Ergebnisse machen deutlich: Es ist Zeit zum Handeln – denn leider ist die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit Vitamin D weiterhin nicht auf der politischen Agenda!


    Dabei hat selbst gegenüber den neu entwickelten Impfstoffen Vitamin D signifikante Vorteile und gewinnt eindeutig den direkten Vergleich.


    Prof. Dr. med. Jörg Spitz gehört seit vielen Jahren zu den führenden Vitamin-D-Experten in Deutschland und nimmt die neuen Erkenntnisse zum Anlass, sich dem Appell zweier Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrum (DKFZ) anzuschließen. Auch diese formulieren:


    „Angesichts der Dynamik der COVID-19-Pandemie und der nachgewiesenen Sicherheit einer Vitamin-D-Supplementierung erscheint es daher höchst umstritten und möglicherweise sogar unethisch auf die Ergebnisse weiterer evidenzbasierter Studien zu warten, bevor Maßnahmen im Bereich der öffentlichen Gesundheit ergriffen werden. Neben anderen bevölkerungsweiten Maßnahmen zur Vorbeugung sollte eine weit verbreitete Vitamin-D3-Supplementierung zumindest für Hochrisikogruppen wie ältere Erwachsene oder Personen mit relevanter Komorbidität, gefördert werden. Darüber hinaus kann eine zielgerichtete Vitamin-D3-Ergänzung von Personen, die SARS-CoV-2-positiv getestet wurden, gerechtfertigt sein.“


    Doch wie lässt sich dieses Ziel erreichen? Nur gemeinsam! Prof. Spitz richtet daher die dringende Bitte an Sie, dieses Wissen zu teilen. Machen Sie Ihre Freunde, Bekannten und natürlich Ihre Familienmitglieder auf diese lebenswichtigen Zusammenhänge aufmerksam!

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Ist Vitamin D toxisch? Schwere Einnahmefehler!

    Ist Vitamin D toxisch? Schwere Einnahmefehler!
    ⬇️ ÖFFNE MICH! ⬇️Es gibt kaum ein Nahrungsergänzungsmittel, welches so wichtig ist, wie Vitamin D3! Leider gibt es viele Mythen, aber auch Fragen und Fehler ...
    www.youtube.com


    Es gibt kaum ein Nahrungsergänzungsmittel, welches so wichtig ist, wie Vitamin D3! Leider gibt es viele Mythen, aber auch Fragen und Fehler in der Einnahme. In meinem Video gibt es ALLE Fakten rund um das Thema Vitamin D!


    :thumbup:

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das ist nicht bei jedem gleich, jeder Organismus etc. ist anders.


    Ich komme mit 20.000i.e. wöchentlich super klar und habe dadurch nicht die typischen Symptome einer Überdosierung. Mein Immunsystem funktioniert einwandfrei und finde für den 25-OH-VIT-D3 Wert sind die Cofaktoren (Vitamin A, Zink, Magneisum etc.) noch viel wichtiger zur besseren Bioverfügbarkeit als sich einen Überschuss davon zu geben, daher auch meine idealen Werte.

    Hallo👋🏻

    Di sprichst hier von Cofaktoren für Vitamin D3. ( Vitamin A, Zink, Magnesium etc.) Was ist denn etc. ganz Konkret?

    Genau diese Information suche ich schon länger, auch hier im Forum, finde aber bei der Fülle an Beiträgen nichts.

  • Na ja,

    Corona wird über die Schleimhäute übertragen, mittels Spikeprotein gelangt es in die Zelle und man ist infiziert.


    Wichtig wäre hier dennoch,

    Vitamin C und B-Vitamine-Komplex.


    Vitamin D im Blut müsste mind. 60ng/ml verfügen, damit das Immunsystem intakt ist. Ein idealer Laborwert liegt bei 80ng/ml, alles drüber funktioniert in Sachen Immunabwehr etc. meines Erachtens nicht mehr und nicht optimaler. Mehr ist nicht gleich mehr, außer dass sich das Nebenwirkungsverhältnis erhöht, wie es bei Steroidhormonen üblich ist. Beruht aber auch nur auf meine eigene Ansicht lasse mich wenig beeindrucken von angebl. Vitamin D3 Allheilmittel-Experten.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medizin_Engel

  • Beruht aber auch nur auf meine eigene Ansicht lasse mich wenig beeindrucken von angebl. Vitamin D3 Allheilmittel-Experten.

    Ich mich auch nicht, aber es kann ein erster Einstiegspunkt werden.


    Trial and Error ist nicht jedermanns Sache.


    Wünsche Dir noch eine angenehme Restwoche.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)