Geplante Gesetzgebung gegen Homöopathie und Naturheilkunde

  • Linus Pauling hatte in vielen Sachen recht aber leider nicht immer! Sein übereifer mit hohen Vitamin C Dosis wurde ihm im zunehmenden Alter zum Verhängnis. im Alter von 93 Jahren war er dann ausgerechnet an Krebs verstorben. https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9288337.html

    Lieber Franz-Anton, soll ich ehrlich sein? Ich habe früher oder später mit genau diesem Einwand gerechnet. Weil er immer wieder angeführt wird, allerdings überwiegend von NEM-Kritikern.

    Aber - eines wird dabei immer so schön unter den Teppich gekehrt: Pauling erkrankte bereits über 20 Jahre vor seinem Tod an Krebs und hielt ihn durch seine rigorose Vitamin C-Hochdosis mehr als 20 Jahre lang in Griff. Und trotz seiner Krebserkrankung hatte Pauling bis ins hohe Alter eine enorme Lebensqualität: Er hatte keine geistigen Schwächen, keinen körperlichen Verfall bis zu seinem Tode. Kann man wunderbar erkennen, wenn man sich einmal seine letzten Videoaufzeichungen bei YT ansieht. Sofern nicht auch diese schon gelöscht wurden.


    Ich suche immer wieder nach Menschen mit einer Krebserkrankung, die so etwas auch von ihrer Chemo- oder Strahlentherapie sagen können. Habe ich bis heute noch nicht gefunden. Ich höre allerdings immer wieder von Haarausfall, von Erbrechen, Veränderung der Schleimhäute, einem geschwächten Immunsystem, von schlechter Konstitution und Leistungsabfall, von langen Krankschreibungen nach durchgemachter Chemo und einem sich daraus ergebenden, quälenden Alltag.


    Und, obwohl es nicht hierher gehört, ist auch dieser ewig geführte Hinweis auf eine gewisse Geschäftemacherei mit den Vitaminen völlig abstrus. Warum wohl bekämpft die Pharmalobby so vehemnt die NEM-Sparte? Weil Vitamine billig sind und der Pharma die Geschäfte mit hochpreisigen Medikamenten kaputt macht. Logisch - eine intravenöse Vitamin C-Hochdosistherapie kostet ca. 10.000,-- EUR, Zytostatika beispielsweise aber mehr als das Zehnfache.

    Eine Vitamin C-Therapie bringt, richtig angewendet keinerlei Nebenwirkungen. Und die Zytostaka? Ohne Ende, was wiederum Geld in die Kassen der Pharma spült. Denn Nebenwirkungen wollen ja auch behandelt werden.


    Und letztlich - ist es vielleicht keine Geschäftemacherei seitens der Pharma, wenn sie auf Teufel komm raus ihre Produkte bewirbt? Ich kenne aus den Medien lediglich sauteure Werbung für alle möglichen Medikamente, eine Werbung für Vitamin C oder A oder D habe ich noch nirgends gefunden. Wobei es sowieso schon eine Frechheit ist, dass für Medikamente in den Medien geworben werden darf.

    Aber das nur mal so am Rande.

  • Genau, das ist das Eine.


    Und fragen wir uns mal, warum dies umgesetzt werden kann oder könnte?

    Es kann umgesetzt werden, wenn wir uns untertänigst etwas verbieten lassen.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • Hallo Dirk,

    Im Grund genommen bin ich kein NEM Verweiger und nehme zusätzlich Vitamin D während der Regenzeit weil die Sonne da nur begrenzt zur Verfügung steht. Ferner nehme ich noch ein Extrakt aus den Früchten der Sägepalme zur Vorbeugung gegen Prostata Beschwerden. Die restlichen Ergänzungen wachsen in meinen tropischen Garten wie Moringa, Papaya und Bambus. Nur die Kokosnüsse werden noch angeliefert weil meine Palmen noch keine tragen.


    Mit Sicherheit war Linus Pauling eine hochbegabte Person. Aber irgend etwas scheint doch wohl schief gelaufen zu sein während seiner Prostata Krebstherapie! Über 20 Jahre Vitamin C Hochdosis klingt für mich unglaublich? Der Körper kann ja auch nur biss zu einen gewissen Punkt die Nems verwerten, und der Rest wird somit ungenutzt über den Darm und Urin ausgeschieden.


    Mir sind Fälle bekant wo Männer mit Prostata Krebs, Frauen mit Brustkrebs und eine Frau mit Gehirntumor maximal von 1,5 Jahren beschwerdefrei waren. Eine endgültige Heilung wird sich nach Jahren erst bestätigen, wenn regelmäßig Kontrollen durchgeführt wurden.

    Ob jetzt eine Hochdosierte Vitamin C ,oder Hochdosierte Papain Therapie , oder in Kombi sollte immer ein erfahrener Therapeut abklären und auch begleiten.

    Neben einer Alternativen Krebstherapie sollte zwingend eine Entgiftung und eine strikte Ernährungsumstellung statt finden. Nur so kann eine Wiederherstellung der Gesundheit auf breiter Ebene erfolgen. Das hatte mir schon vor Jahren ein erfahrener Alternativmediziner bestätigt , dass 80 % der Heilung die Ernährung ausmacht wenn man diese richtig ansetzt

    Deswegen plädiere ich seit Jahren für ganzheitliche Ansätze und das war bei mir der bahnbrechende Erfolg.


    Ebenso bin ich ein Gegner der Chemotherapie, aber es gibt Fälle wo man nicht ganz darauf verzichten kann!

    Bei meinen ältesten Sohn wurde mit 30 Jahren ein non Hodgkin festgestellt der schon Metastasen gestreut hatte und da war eine Chemo unumgänglich, aber wurde mit alternativen begleitet.

    Natürlich war diese grasse Therapie nicht ganz ohne! Neben den vorübergehenden Haar Verlust wurden auch beide Hüftgelenke zerstört und es folgten ein Jahr später zwei weitere Operationen mit anschließenden Rehas. Inzwischen sind 15 Jahre vergangen und mein Sohn gilt als geheilt. Hätte er damals diese 8 Chemos nicht bekommen, würde er heute nicht mehr leben und meine Borreliose hätte mich damals schon völlig aufgezehrt.


    Werde umgehend einen anderen Thread eröffnen mit Alternativen zu Krebs wo man mit weiter diskutieren kann .

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    Einmal editiert, zuletzt von Franz-Anton ()

  • Und letztlich - ist es vielleicht keine Geschäftemacherei seitens der Pharma, wenn sie auf Teufel komm raus ihre Produkte bewirbt? Ich kenne aus den Medien lediglich sauteure Werbung für alle möglichen Medikamente, eine Werbung für Vitamin C oder A oder D habe ich noch nirgends gefunden.

    Ich mache jetzt mal Werbung denn dieses Vitamin C war eines mit der ersten und ist schon viele Jahre auf den Markt.

    https://www.cetebe.de/vitamin-c.html

    Was da jetzt alles an Vitamin C in den Jahren aus der Erde gestampft ist,ist für mich ein Abklatsch.

    Die Ummantelung der Pillen möchte ich lieber auch nicht wissen, denn die sind nicht geschützt und jeder kann sein Nutella dazu mixen, wie es ihm gefällt.

    https://www.ecarf.org/viele-me…ausloesende-zusatzstoffe/


    Hatte vor 30 Jahren mal ein riesen Kystom in der Gebärmutter.

    Das Ding sah aus wie großer Blumenkohl im Ultraschall und die Ärzte hatten kein gutes Gefühl bei der Sache.

    Also dann OP mit Bauchschnitt im Reißverschlussverfahren.

    Es folgte dann nach der OP ein Myom am Eierstock, welches immer größer wurde und die Chirurgen standen schon wieder und wetzten die Messer.:whistling:

    Diese OP habe ich dann verweigert und mit meiner Gyn eine hochdosierte Vitamin C ,als auch hochdosiert reines Brom-talein Therapie (Ananas) gemacht.

    Über ein halbes Jahre meine ich

    Habe in der ganzen Zeit der Therapie zusätzlich 2x 10 Tage Wasser-fasten gestartet und das Myom war nach Kontrolle wie von Zauberhand verschwunden.

    Da staunte selbst der Chefarzt der mir sogar als Therapie Hormone andrehen wollte, damit das Myom

    verschwindet.

    Bei mir hat es jedenfalls funktioniert:)

    LG

    Tu deinem Leib des öfteren etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.

    (Teresa von Avila)

    Einmal editiert, zuletzt von Lebenskraft ()

  • Ich mache jetzt mal Werbung denn dieses Vitamin C war eines mit der ersten und ist schon viele Jahre auf den Markt.

    https://www.cetebe.de/vitamin-c.html

    Was da jetzt alles an Vitamin C in den Jahren aus der Erde gestampft ist,ist für mich ein Abklatsch.

    Hm, da möchte ich jetzt aber doch etwas ein kleinwenig richtigstellen. Ja, Cetebe hat als erstes Unternehmen Vitamin C auf den Markt gebracht, allerdings handelte es sich hierbei um das erste hochdosierte Präparat. Vitamin C selbst wird ja schon seit Anfang der 1930er Jahre syntethisch hergestellt.


    Was da jetzt alles an Vitamin C in den Jahren aus der Erde gestampft ist,ist für mich ein Abklatsch.

    Die Ummantelung der Pillen möchte ich lieber auch nicht wissen, denn die sind nicht geschützt und jeder kann sein Nutella dazu mixen, wie es ihm gefällt.

    https://www.ecarf.org/viele-me…ausloesende-zusatzstoffe/

    Der Link bezieht sich auf allergieauslösende Stoffe in Medikamenten und diese Problematik ist auch schon sehr lange bekannt, wird auch immer wieder kritisiert.

    Und bei NEM ist es so, wie bei allen anderen Dingen auch - Augen auf beim Kauf!