Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 27. April 2017, 21:19

Chronische Rückenschmerzen

Hallo allerseits,

mittlerweile weiss ich, dass ich nicht alleine bin, aber das hilft mir leider auch nicht :S


Ich heisse Melanie und habe seit Jahrzehnten einen Bürojob. Meine Orthopäde sagt natürlich das ist die Ursache für meine Rückenschmerzen, aber früher waren sie ja auch nicht da.


Einen Bürojob werden die meisten Leute haben, also hoffe ich auf rege Anteilnahme und Vorschläge bzw. Empfehlungen wie ich diese in den Griff bekommen kann.


Bisher habe ich bereits mit meinem Arbeitgeber über einen höhenverstellbaren Bürotisch verhandelt. Jetzt habe ich gesehen, es gibt diese hoch und runter-wippenden Stühle - hat jemand damit Erfahrung?


Die Symptome sind abends immer stärker und morgens nach einer erholsamen Nacht, deutlich besser :whistling:


Vielleicht geht es jemanden ähnlich???


Danke schonmal im Vorfeld -

Melanie :)

2

Donnerstag, 27. April 2017, 22:03

Hallo,

bei chronischen Rückenschmerzen ist ein Vitamin D3 Test obligatorisch. siehe dazu mein Beitrag. Heilpraktiker Andreas Kallmeyer schreibt:

Zitat


Wenn Sie Rückenschmerzen haben (und auch bei anderen chronischen Erkrankungen),

lassen Sie endlich Ihren Vitamin D3 Spiegel prüfen! Vermutlich sind Sie geschockt, wie niedrig dieser ist

zumindest geht es vielen Patienten in meiner Naturheilpraxis so.
Bei einen niedrigen D3 Spiegel wäre auch eine Knochendichtemesssung dringend angebracht. Dazu noch ein Bericht über D3:

Zitat

Nach langen Jahren unabhängiger Recherchen über den Alterungsprozess und über Krankheiten stiess ich vor etwa acht Jahren auf einen Artikel, in dem behauptet wurde,dass 80 Prozent aller unter Beschwerden und Schmerzen leidenden Menschen einen zu niedrigen Vitamin-D3-Spiegel aufwiesen.

Gleich nachdem ich das gelesen hatte, begann ich damit, Vitamin D3 in täglichen Dosen von 4.000 IU (also dem Zehnfachen der empfohlenen Dosis) einzunehmen.


Innerhalb eines Monats waren fast alle meine arthritischen Beschwerden verschwunden.

zentrum-der-gesundheit.de/vitamin-d-dosierung-ia.html
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Bernard« (28. April 2017, 08:54)


Avalonis

Moderator

Beiträge: 719

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

3

Samstag, 29. April 2017, 07:24

Der Rücken kann viel sein, da hier die Chakren andocken, da jeder Wirbel mit einem Teil vom Rest des Kröpers verbunden ist, es kann dein Schlafplatz sein, ebenso unerkannte verschobene Wirbeln, emotionale Abläufe, Glaubenssätze, usw.
Liebe Grüße
Avalonis

4

Sonntag, 29. Oktober 2017, 11:20

[...] Jetzt habe ich gesehen, es gibt diese hoch und runter-wippenden Stühle - hat jemand damit Erfahrung?
Falls du die Swopper meinst - darauf schwöre ich :thumbsup:
Vor ca. 15 Jahren mehrten sich die Rückenschmerzen, die Abstände zw. Lumbago-Anfällen, wo ich 3-4 Tage kaum gehen konnte, wurden immer kürzer. Zudem brennende Schmerzen in der HWS, die nicht mal beim Schlafen weggingen.
Ich habe mir einen Swopper geleistet und binnen kurzer Zeit war ich beschwerdefrei! Seit damals sind Kreuzschmerzen, die mich gehunfähig machen, Geschichte. Und mein Röntgenbefund ist ziemlich harmlos in Anbetracht dessen, dass ich im Schnitt 10-12h/tgl. am PC sitze u. wenig Sport betreibe.

Ich kann Swopper nur empfehlen. Damals gab es die nur als Hocker, ohne Lehne, was sehr gewöhnungsbedürftig war. Mittlerweile gibt es sehr viele Modelle, auch mit Lehne. Der Preis ist recht hoch, aber dem Rücken zuliebe zahlt sich das wirklich aus - und mein Swopper hält noch immer, also Langlebigkeit ist auch gegeben.

5

Montag, 30. Oktober 2017, 09:57

Naturheilkunde bei Rückenschmerzen

Was hier zum Vitamin D gesagt wurde stimmt in gewisser auch.

Aber es ist mitnichten die alleinige Ursache, als die es oftmals hingestellt wird.

Mehr zu den Ursachen in meinem Beitrag:

http://www.naturheilt.com/Inhalt/Rueckenschmerz.htm

Eine Übersicht zu Therapie-Möglichkeiten bei chronischen Schmerzen gebe ich in diesem Beitrag:

http://www.naturheilt.com/Inhalt/Schmerzen.htm

Da ist die Sache mit dem Vitamin D (noch) nicht drin, aber auch dazu hatte ich bereits mehrfach geschrieben:

http://www.vitalstoffmedizin.com/vitamine/vitamin-d.html

Und wegen der Bedeutung dieses Vitamins auch ein Büchlein dazu verfasst:

http://www.renegraeber.de/vitamin-d-therapie.html