Maskenstudie bei Kindern gibt Grund zur Besorgnis

Kind mit Maske

Es gibt eine neue Studie[i] zu Masken. Diesmal ging es um die Frage, ob die Masken bei Kindern nicht vielleicht doch einen schädigenden Einfluss haben? Wenn ja, wie sieht der aus?

Die Sache mit der Maske war von Anfang an umstritten. Nutzen diese?

Dabei zeigte sich ziemlich rasch:

  1. Es kommt darauf an, was die Maske können soll (Viren)
  2. Die Maske muss dazu regelrecht hergestellt sein (Qualität)
  3. Die Maske darf keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten
  4. Die korrekte Handhabung der Maske muss gewährleistet sein (Anlage, Verkeimung, Stichwort „Virenschleuder“)
  5. Vorschriften zur Tragedauer usw. müssen beachtet werden (Stichwort CO2 Anstige unter der Maske, usw.)

Im Zuge der letzten 15 Monate zeigte sich dennoch:

  1. Maskendeals an denen sich u.a. auch Abgeordnete bereichert haben
  2. Mangelhafte Masken, die die Anforderungen nicht erfüllen
  3. Masken mit giftigen Substanzen belastet

Und als Punkt 4 würde ich persönlich anführen wollen: Die allermeisten Menschen tragen die Maske nicht so, wie diese vorgesehen ist (Stichwort: „verkeimter Lappen“).

Ich hatte mich bereits in mehreren Beiträgen mit Masken und ihren möglichen Folgen, aber auch mit deren Effektivität als „Schutz“ gegen Virusinfektionen, beschäftigt:

Wenn man in den letzten 15 Monaten etwas gegen die Masken sagte oder schrieb, konnte man ziemlich sicher sein, dass die sogenannten „Faktenchecker“ auf der Matte standen, um den Beitrag zu … was soll man sagen?… als nichtig darzustellen? Wie die „Faktenchecker“ so „checken“ können Sie sich mal hier anschauen:
https://www.yamedo.de/blog/faktenckeck-wirkungslosigkeit-lockdown/

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Die Maskenstudie bei Kindern und der CO2-Gehalt hinter der Maske

Was sagt diese Studie?

Diese beginnt mit der Aussage, dass die Maskenpflicht, die von vielen Regierungen angeordnet wurde, auf nur wenig evidenzbasierten Füßen stehe. Inzwischen wissen wir auch, dass Kinder fast „immun“ gegenüber SARS-CoV-2 sind und daher vom Tragen einer Maske eher Nachteile als Vorteile davontragen[ii] [iii] [iv] [v].

Die Autoren der Studie verweisen eingangs auf eine Beobachtungsstudie[vi], die Ende April veröffentlicht wurde (eine frühe Version gab es bereits Mitte Dezember 2020). Diese Arbeit wurde von der Universität Witten durchgeführt und kam zu dem Ergebnis, dass von fast 26.000 Kindern ca. 68 % der teilnehmenden Kinder verschiedene Probleme mit dem Tragen der Masken hatten.

Hierbei handelte es sich um:

  • Reizbarkeit (60 %),
  • Kopfschmerzen (53 %),
  • Konzentrationsstörungen (50 %),
  • eingeschränkte Lebensqualität (49 %),
  • Unlust in den Kindergarten/in die Schule zu gehen (44 %),
  • Unwohlsein (42 %),
  • Schwierigkeiten beim Lernen (38 %) und
  • Benommenheit und Fatigue (37 %).

Da es sich hier um eine Beobachtungsstudie handelt, kann man keinen direkten kausalen Zusammenhang mit dem Tragen von Masken postulieren. Aber man kann ihn auch nicht ausschließen. Derartige Studien zeigen aber, dass hier gewisse Veränderungen stattgefunden haben, die einer eingehenden Klärung bedürfen. Und diesen Klärungsbedarf wollte die jetzt in der JAMA erschienene Studie abdecken.

Die Autoren der „JAMA-Studie“ erklären eingangs, dass die uns umgebende Luft etwa 0,04 % (400 ppm) Kohlendioxid enthält. Eine Konzentration von 0,2 % (2000 ppm) ist der obere Konzentrationsbereich laut Vorgaben[vii] der deutschen Behörden. Alles, was diesen Grenzwert übersteigt, gilt als unakzeptabel.

Vor diesem Hintergrund sind die Ergebnisse, die die Autoren beobachten konnten, besonders alarmierend.

Sie hatten 45 Kinder im Alter zwischen 6-17 Jahren untersucht und den Kohlendioxid-Gehalt der eingeatmeten Luft unter OP-Masken und FFP2-Masken gemessen. Hier zeigte sich dann, dass die Kohlendioxid-Werte unter OP-Masken schon nach 3 Minuten auf 1,31 % (13.120 ppm) hochgeschnellt waren. Der Wert für die FFP2-Masken lag mit 1,39 % (13.910 ppm) nur leicht darüber. In einem Ausnahmefall, ein 7-jähriges Kind, wurden sogar 2,5 % (25.540 ppm) ermittelt.

Das heißt, dass die Kohlendioxid-Konzentrationen der Luft hinter den Masken nach nur wenigen Minuten den Grenzwert, den die deutschen Behörden festgelegt haben, um das Sechsfache (und teilweise noch höher) überschreitet.

Schulkinder jedoch tragen ihre Masken nicht nur 3 Minuten, sondern im Durchschnitt 270 Minuten, von 120-390 Minuten je nach Auflagen. Die Autoren sahen auch, dass die jüngeren Kinder die höchsten Werte aufzeigten. Der Grund hierfür könnte sein, dass bei kleineren Kindern die Maske den relativen Totraum in Abhängigkeit von deren geringeren Lungenvolumina erhöht und damit zu einem noch schlechteren Gasaustausch führt.

Bei der Diskussion der gewonnenen Ergebnisse sehen die Autoren einen engen Zusammenhang zu der oben erwähnten Beobachtungsstudie aus der Universität Witten. Sie sehen die dort beobachteten ungünstigen und schädlichen Wirkungen als Konsequenz erhöhter Kohlendioxid-Konzentrationen, die unter der Maske entstehen und dann wieder zurück eingeatmet werden.

Die Autoren folgern, dass dies die Folgen einer Hyperkapnie[viii] sind. Sie verweisen dabei auf eine weitere deutsche Studie[ix], die April 2021 veröffentlicht wurde.

Es handelt sich hier um eine Metaanalyse, die die möglicherweise schädigenden Wirkungen von Masken untersucht hatte. Aus den 65 untersuchten Veröffentlichungen lasen die Autoren ab, dass ein signifikanter Abfall der Sauerstoffkonzentration mit dem Auftreten von Fatigue assoziiert war. N95-Masken erhöhten Kohlendioxid und senkten Sauerstoff. Diese Masken zeigten auch eine deutliche Zunahme von Kopfschmerzen, Atembeschwerden und Erhöhung der Körpertemperatur. Diese Autoren schlossen aus diesen Ergebnissen, dass ein dauerhaftes Tragen von Masken zu relevanten medizinischen Schäden führen kann.

Noch einmal: Die Sache mit der asymptomatischen Übertragung

Asymptomatische Übertragungen sollen ja angeblich der Grund sein, warum eine Maske mal den Träger, mal seine Umwelt und dann auch noch beides zusammen schützt.

Inzwischen gibt es auch hier einschlägige Arbeiten[x] [xi], die eine asymptomatische Übertragung nicht per se ausschließen. Aber deren Wahrscheinlichkeit scheint so gering zu sein, dass sie keinen signifikanten Einfluss auf die Ausbreitung[xii] des Virus hat.

Von daher ist es geradezu „verrückt“, Masken im Freien[xiii] zu tragen. Das Infektionsrisiko ist für Erwachsene praktisch 0, und für Kinder, die so gut wie gar nicht von Covid-19 betroffen sind (Ausnahmen bestätigen die Regel), „-0“.

Fazit

Die Autoren fordern die Behörden auf, diese evidenzbasierten Ergebnisse in entsprechender Weise zu respektieren und den Zwang zum Tragen von Masken bei Kindern ad acta zu legen.

Mir fällt es schwer angesichts dieser Fakten die Ruhe zu bewahren – vor allem wenn es um die Kinder geht. Ich kenne mittlerweile zu viele Fälle von traumatisierten „Maskenkindern“, die deswegen nicht in die Schule gehen wollen. Viele ergeben sich ihrem „Schicksal“. Trotz all dieser Fakten soll die Maskenpflicht in den Schulen wieder losgehen. Dazu äußerte sich der Ministerpräsident von Baden-Württemberg Herr Kretschmann bereits:

  • In den ersten zwei Wochen nach den Sommerferien müssen Schülerinnen und Schüler in Baden-Württemberg wieder eine Maske tragen.
  • Die Maskenpflicht im Unterricht ist nicht abhängig von den sinkenden Inzidenzwerten in Deutschland, sprich: die Inzidenz ist „egal“.  Zu dem „Inzidenz-Irrsinn“ hatte ich bereits auch ausgeführt: https://www.yamedo.de/blog/der-inzidenz-irrsinn/ (interessiert die Regierungen auch nicht).
  • Kretschmann schließt auch einen erneuten Lockdown im Herbst nicht aus.

Noch Fragen?

Übrigens: Wenn Sie solche Informationen interessieren, dann fordern Sie unbedingt meinen kostenlosen Praxis-Newsletter „Unabhängig. Natürlich. Klare Kante.“ dazu an:

Quellen:

[i]       Experimental Assessment of Carbon Dioxide Content in Inhaled Air With or Without Face Masks in Healthy Children: A Randomized Clinical Trial | JAMA Pediatrics | JAMA Network

[ii]      Kinder übertragen kaum Coronaviren? Und jetzt?

[iii]     Corona: Infektionsgeschehen viel geringer als vermutet?! Schulen sollten den Regelbetrieb wieder aufnehmen

[iv]    Sachsen Schulstudie: keine aktiven Infektionen, Kinder klagen über Isolation und Verlust an Lebensqualität

[v]     Drosten-Studie über ansteckende Kinder grob falsch?

[vi]    Corona children studies „Co-Ki“: First results of a Germany-wide registry on mouth and nose covering (mask) in children | Research Square

[vii]   [Health evaluation of carbon dioxide in indoor air] – PubMed

[viii]  Hyperkapnie – Wikipedia

[ix]    Is a Mask That Covers the Mouth and Nose Free from Undesirable Side Effects in Everyday Use and Free of Potential Hazards? – PubMed

[x]     Post-lockdown SARS-CoV-2 nucleic acid screening in nearly ten million residents of Wuhan, China | Nature Communications

[xi]    Household Transmission of SARS-CoV-2: A Systematic Review and Meta-analysis | Global Health | JAMA Network Open | JAMA Network

[xii]   WHO Epidemiologin: Sehr unwahrscheinlich, dass Menschen ohne Symptome das Virus verbreiten

[xiii]  Masken im Freien? Wie sinnvoll ist das denn?

René Gräber

René Gräber

Ich brauche ihre Hilfe! Ihre Hilfe für die Naturheilkunde und eine menschliche Medizin! Dieser Blog ist vollkommen unabhängig, überparteilich und kostenfrei (keine Paywall). Ich (René Gräber) investiere allerdings viel Zeit, Geld und Arbeit, um ihnen Beiträge jenseits des "Medizin-Mainstreams" anbieten zu können. Ich freue mich daher über jede Unterstützung! Helfen Sie bitte mit! Setzen Sie zum Beispiel einen Link zu diesem Beitrag oder unterstützen Sie diese Arbeit mit Geld. Für mehr Informationen klicken Sie bitte HIER.

11 Kommentare Kommentar hinzufügen

  1. Avatar

    Danke für Ihren unermüdlichen, frei denkenden Einsatz. Ich möchte zum unsäglichen Maskentragen noch etwas ergänzen: Grade vor 3 Tagen hat der Deutschlandfunk besagten Artikel, auf den Sie sich beziehen, verwässert, uwiend kaum genau recherchiert dazu, so scheint es mir jedenfalls. Selbst ich als „Recherchelaie“ stieß gleich auf 2 deutschsprachige, also für fast jederman nachlesbare Artikel, einmal des Bundesgesundheitsamtes und zum anderen der größten deutschen Berufsgenossenschaft, die klar ebenfalls auf diese Problematik des Maskentragens verweisen. Beide stehen neiner Erfahrung nach wohl kaum im „Verdacht“ , zu weise und menschlich orientiert zu handeln. Trotzdem bestätigen sie beide die erwähnte Problematik des Maskentragens. Nur um sie aber natürlich gleich wieder zu relativieren. Hier ein Zitat mit Anmerkung: „Der Einsatz gängiger Gesichtsmasken führte zu einer zwar messbaren, aber klinisch nicht relevanten Veränderung der Blutgase im Vergleich zur maskenfreien Belastung.“ [26]. (Anm.: Hier zelebrieren wir als Gesellschaft erneut das bekannte Problem mit willkürlich festgesetzten Grenzwerten und ebenso willkürlicher Interpretation ihrer Überschreitung. Und der Auswirkungen der Relevanz solcher Ignoranz auf die unterschiedlichsten körperlich-seelisch-geistigen Verfassungen und „Not-Wendigkeiten“ menschlicher Individuen. Durch prokrustische Überstülpungen einheitlicher Maßnahmen – hier dem Tragen klinischer Masken – aber dem Einzelinduviduum und seinem Anspruch auf körperliche Unversehrtheit nicht gerecht werdenden, eigentlich garantierten, festgeschriebenen und gesetzlich geschützten Anspruch)
    Und weiter im verwässerten Text des Umweltbundesamtes: „Generelle Empfehlungen bezüglich des Masken-Tragens und der jeweiligen Einsatzbereiche sind auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts (RKI) nachzulesen.“ Hier bleibt nur noch die Empfehlung an denkende Menschen mit Herz, Bauchgefühl und Verstand: Ich vermeide Masken wo immer möglich. Und da wir im Zeitalter der „Wissenschaft“ nicht mit Weisheit oder eben besagter Einheit von Herz und Bauch und Verstand rechnen können, empfiehlt es sich, eine Liste guter, logischer Links und Argumente im Handy parat zu haben, und sie denen, die an einem echten Diskurs und der individuelle Sichtweise anderer Menschen interessiert sind, weiterzugeben auf Nachfrage und Wunsch. Denn ich merke inzwischen auch immer öfter, dass ich es so leid bin, mich zu wiederholen in Gesprächen. Und ständig alle Argumente parat zu haben. Wenden wir uns dem Licht und der Sonne zu, dann fallen Schatten der letzten 1,5 Jahre – mindestens teilweise – hinter uns.

  2. Avatar

    Hallo, mein Sohn hat eine Maskenbefreiung mit allen nötigen Angaben. Da aber der ausstellende Arzt nicht aus der Nähe ist, akzeptiert der Rektor es nicht. Wir sollen vom Dorfhausarzt eine Befreiung besorgen. Die Schulleiter haben erweiterte Rechte und können echte Befreiungen als nicht gültig bewerten. Sohn hat echte Probleme am Nachmittag nach masketragen, möchte aber auch die Freunde in der Schule sehen. Wir als Eltern stehen mittendrin und möchten ihn seine wenigen sozialen Kontakte nicht verbieten.

  3. Avatar

    Danke für Ihre kontinuierliche, ehrliche Berichterstattung, die ich in den sog. Qualitätsmedien vermisse. Die genannten Symptome wie Kopfschmerzen und Benommenheit stelle ich auch bei mir als Erwachsener schon nach kurzer Zeit beim Maske tragen fest. Die ganze Politik dient nicht unserer Gesundheit, sondern der Finanz“elite“, egal, ob Big Pharma, Onlinehandel oder große Softwareanbieter, alle profitieren massiv, auf Kosten von Einzelhandel und vielen anderen Kleinunternehmen und alles auch auf Kosten des Steuerzahlers.

  4. Avatar

    Es ist furchtbar, wie innerhalb kurzer Zeit ein System installiert wurde (von Geheimdiensten, Rüstungsindustrie, Pharmaindustrie und Finanzelite minutiös vorbereitet und geplant – siehe YouTube Kanal W.I.R. Vortrag von Paul Schreyer Pandemie Planspiele), welches nun wie eine Maschine läuft und läuft und läuft.
    Und es ist ein langer zäher Kampf, all diese Reglungen wieder weg zubekommen, da es leider zu viele Menschen gibt, die der Tagesschau mehr glauben, als ihren eigenen Familienmitgliedern, die versuchen aufzuklären und dann isoliert und ausgegrenzt werden. Es ist unerträglich, dass wir alle in Pyramidenstrukturen gefangen sind, immer mit einem Chef oben dran, der uns befehlen kann, was wir tun und was wir nicht tun. Jeder Schimpanse im Busch ist freier als ein Mensch in dem heutigen kapitalistischen System, welches nur geringe Lücken lässt – und selbst diese werden kleiner und enger! Alle Organisationen haben die Menschen im Stich gelassen, die Kirchen, die Berufsverbände, die Ärzte, die Juristen, ALLE! Doch der Widerstand wächst, siehe die Seite corona-ausschuss.de, und es gibt Hoffnung, in zwei Bundesstaaten wurden jetzt Corona-Medikamente wie Tamiflu verboten, weil sich gezeigt hat, dass Menschen an der allopathischen Behandlung starben (Info aus dem Homöopathie-Kongress von unitedtoheal.com (sehe sehenswert – KOSTENLOS!!!). Was ist das Gute daran: Corona zeigt ALLES, ALLES! und wie sehr wie weltweit in einem UNRECHTSSYSTEM leben müssen – noch!

  5. Avatar

    Sehr geehrter Herr Gräber

    Vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Sie haben darin u.a. die fehlende Bereitschaft der Aerzte zur Ausstellung von Attesten für eine Maskenbefreiung erwähnt. Auch wir in der Schweiz haben dieses Thema. Den Aerzten, die solche Atteste ausstellen, droht u.a. der Entzug ihrer Praxisbewilligung – ist bereits schon vorgekommen (z.B. bei Dr. H. in Luzern, Dr. E. in Wien…).
    Ich weiss nicht, wie die rechtlichen Vorgaben in Deutschland für die Ausstellung eines Maskenbefreiungsattests sind. In der Schweiz findet sich die rechtliche Grundlage in Art. 3b Abs. 2 lit. b der Covid-19-Verordnung besondere Lage vom 19. Juni 2020, wonach es eine Maskenbefreiung aus besonderen Gründen gibt. Es gibt darin 2 Arten von besonderen Gründen, medizinische und nicht-medizinische (z.B. religiöse und Gewissensgründe) – was vielen Bewohnern in der Schweiz nicht bekannt ist (siehe Immanuel Kant: Die Leute [ich schätze ca. 70%] sind geistig unmündig und zu bequem und zu feige, sich richtig zu informieren). In der Beilage lasse ich Ihnen ein Beispiel eines Attests aus besonderen, nicht-medizinischen Günden zugehen. Das Attest enthält interessante und äusserst wichtige informationen.

  6. Avatar

    Da bei uns im Land die Bußgelder ab 600 € betragen, wenn man ohne Maske erwischt wird. Man die Maske aber unbedingt über die Nase ziehen muß, ich jedoch mit Maske keine Luft bekomme, habe ich zu einem Trick gegriffen : Ich habe mir eine schwarze Maske gekauft. Diese besteht aus drei Lagen. Die inneren zwei Lagen habe ich herausgeschnitten. Durch die äußere Lage kann man nichts sehen. Sie ist aber gut luftdurchlässig. So kann ich es einigermaßen ertragen. Und ich bin nicht die einzige, die das so gemacht hat. Hahaha. Im Krankenhaus beim Besuch eines Traumatologen habe ich gesehen, dass dieser es ebenso gemacht hat. Es geht nicht um den Schutz des Patienten. Es geht nur darum die Maske zu tragen. Punkt. Ab letzte Woche braucht man bei uns im Freien keine Maske mehr zu tragen. Und doch tragen über 90 Prozent der Leute diese weiterhin. Traurig…. Da ich kein Fernsehen schaue, weiß ich nicht, ob es hier genauso abläuft mit der Massenhypnose wie in Deutschland. Vielleicht sogar schlimmer?!

  7. Avatar

    Schlimm ist, dass jede Verschärfung der Maskenpflicht, wenn sie einmal zähneknirschend akzeptiert wurde, nicht mehr zurück genommen wird. Die zum Teil recht hübschen Stoffmasken wurden meist regelmäßig gewaschen. FFP2-Masken, wenn sie überhaupt tauglich sind, werden oft viel zu lange getragen. Die Maskenpflicht auf Parkplätzen im Winter macht die Maske durch Kondenwasser bereits so nass, dass sie im Supermarkt gar nicht mehr wirken kann. Aber bei sinkenden Inzidenzen werden alle durchgesetzten Vorschriften beibehalten. Mir kommt das ganze Management so vor, als wolle die Obrigkeit austesten, was sie uns noch alles zumuten kann, von der Meinungsdiktatur durch Zensur aller unerwünschten Meinungen abgesehen. (Ein Leserbrief, in dem ich das Wort Meinungsdiktatur verwendete, wurde nicht freigestellt, da meine Meinung nicht erwünscht war.)?

  8. Avatar
    karl heinz s.

    7. Juli 2021 um 13:12

    viele Kommentare decken sich zumindest teilweise mit meinen Beobachtungen und Erfahrungen. Was mich umtreibt ist die Frage, wie die Entscheidungsträger über die logischen Zusammenhänge umfassend informiert und dazu gebracht werden können, vorbehaltlos alle Argumente abzuwägen und nicht nur die der gängigen Medien gelten zu lassen.
    Ich weiß noch keine Antwort.

  9. Avatar

    „Wer jetzt nicht die Masken abnimmt – Dr. Wolfgang Wodarg am 29.05.2021 in Magdeburg“
    https://www.youtube.com/watch?v=yYYzTEry3Ss

    Zu allem gehören immer zwei: diejenigen, die anderen ihren Willen aufzwingen, und jene, die das zulassen.

    „Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter, als sich in offenem Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“ – Kurt Tucholsky

    „Wer sein Wohlergehen in die Hände seiner Regierung legt, sollte sich eingehend mit dem Schicksal der Indianer, der Ureinwohner von Amerika beschäftigen.“ – Henry Ford

    „Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, weshalb sich so wenige Leute damit beschäftigen.“ – Henry Ford

  10. Avatar

    Selbständig denkende Menschen sind in diesem Land, auf dieser von Covididioten regierten Land nicht erwünscht. Solange „Vasallen“ der Pharmaindustrie uns regieren,
    kann sich da auch nichts zum guten verändern. Louis Pasteur der Entdecker der Mikrobe, sprich des Virus sagte einst: „Die Mikrobe ist nichts, das Terrain/die körperliche Verfassung ist alles!“ Die Ärzte kann man momentan wie die Nadeln im Heuhaufen suchedn ,welche sich heute noch konsequent dem Eid des Hippokrates verpflichtet fühlen und diesem Auftrag wirklich nachkommen und sich am Wohlergehen der Patienten und nicht am eigenen Geldbeutel orientieren.Ich selbst habe mich nach dem Muskstudiumund einer 3-Jährigen Heilpraktikerausbildung vor ca. 40 Jahren mich aus obigen Konsequenzen für den Musikerberuf entschieden um damit meinen Lebensunterhalt zu bewerkstelligen. Damals hatte ich schon diesen Spagat zwischen Pharma/Medikamentenproblematik und dem naturheilkundlich orientierten praktizieren, ´verbunden mit einer geringeren Verdienstaussicht erkannt.
    Deshalb auch Hut ab vor so einem Politiker wie Oskar Lafontaine sowie einem Herbert
    Kickl in Östreich deren sonstige Parteiorientierung ich durchaus auch nicht teile!!!

  11. Avatar

    98% der Humanoiden müssen weder zusammengetrieben noch „umgeworfen“ werden; die hängen sich die schicken Zeichen der Unterwerfung bei jeder Gelegenheit begeistert ins Gesicht und stehen für die mRNA-Injektionen freiwillig an.
    Wer sich dem nicht anschließt, sozusagen herdenimmun ist, der wird von der Herde ausgeschlossen.

    Die Viehwirtschaft *** Das Brandzeichen ***
    Nachdem von einem Rancher oder einem Viehhändler die Herde zusammengestellt wurde, konnte das sogenannte „Roundup“ beginnen. Hierbei wurde das Vieh von den verschiedensten Ranches zu einem zentralen Ort getrieben. Hier bekamen die Tiere ein Brandzeichen, das die Rinder als Eigentum des jeweiligen Besitzers auswies. Die Brandzeichen hatten ein bestimmtes Symbol, das manchmal in Beziehung zur jeweiligen Ranch stand. So bestanden manche Brand-zeichen aus den Initialen des Ranchernamen oder des Namens der Ranch. Andere wiederum hatten nichts mit dem Namen zu tun und bestanden aus Fantasiesymbole. Die Bedeutung der Brandzeichen konnte man im so genannten „Brand Book“ entschlüsseln.

    Diese Bücher enthielten sämtliche Brandzeichen mit den Namen der Besitzer und deren Adresse. Das Bränden – so bezeichnete man die Tätigkeit – dauerte nur wenige Sekunden. Gute Cowboys waren in der Lage, in einer Stunde über 100 Kälber ein Brandzeichen aufzusetzen.
    Da sich die Kälber immer in der Nähe des Muttertiers aufhielten, konnte man dem Kalb auch das richtige Brandzeichen zuordnen. Es musste zunächst aber erst vom Muttertier getrennt werden, um es dann mit dem Lasso einzufangen. Für diese Arbeit benutzte man so genannte „Trennpferde“, die hierfür besonders geeignet waren. Dann wurde das Tier zur Feuerstelle gezerrt und von zwei Cowboys – den so genannten „Flanker“ auf die Seite geworfen und festgehalten.
    Ein dritter Cowboy – der „Iron Man“ – drückte dem Kalb dann das Brandeisen meistens auf den Hinterlauf, manchmal auch auf den Hals.“
    http://www.wilder-westen-web.de/vt009.htm

    Transhumanismus. Die totale Kontrolle und autarkes Entscheiden der „Elite“ über Leben und Tod jedes Einzelnen. Ferngesteuerte „Unterhosen“… Das geht nur mit standardisierten Menschen. China macht es vor.
    https://www.solidarnosch.de/dokumente/Transhumanismus_Maschinenmenschen.pdf
    https://www.trendinnovation.de/trendblog-life-in-progress-uber-transhumanismus-und-seine-folgen-teil-3-von-3
    https://www.terramatermagazin.com/a/m/chinas-unbekannte-monsterstadt-chongqing

    Bill Gates spricht über die Bevölkerungsreduktion 14.07.2011
    Min. 1:20
    https://www.youtube.com/watch?v=K7GmNePcLck

    Korrektes Politsprech:
    Joschka Fischer: Im 21. Jahrhundert entsteht eine neue Weltordnung
    https://www.youtube.com/watch?v=tskolz1vBZI

    Mit Getöse ins Gekröse. Alles nur Verschwörungstheorien ….
    Als nächstes steht der immerwährende Klima-Lockdown an inkl. Atemluftbesteuerung.
    Klaus Schwab: „Wir können nicht zur alten Normalität zurückkehren“
    https://www.youtube.com/watch?v=q3M2CjHn5N8

    Die Menschen goutieren widerstandslos ihre Mindcontrol und jede sonstige Kontrolle. Sie zahlen dafür, ohne je etwas zu hinterfragen oder gar abzulehnen: Elektronik, TV, Mobilfunk, Alexa, Rauchmelder, Smartmeter, sog. „Impfungen“ … Alles, was das Sklavenherz an guter Unterhaltung und „Sicherheit“ begehrt.

    „Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen, auszubrechen.“ – Aldous Huxley, 1931

    Aldous Huxley „Brave new World“ – 1958. Interview:
    https://www.youtube.com/watch?v=iBsRbc7JyHI

    George Orwell: 1984
    https://www.youtube.com/watch?v=N0MFUYcUD5Q

    Krieg ist Frieden.
    Unwissenheit ist Stärke.
    Freiheit ist Sklaverei.
    – G. Orwell

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.