Kategorie Homöopathie

Homöopathie bei Hämorrhoiden

Nicht selten behindern Hämorrhoiden jede körperliche oder sportliche Tätigkeit ganz wesentlich. Bei blutenden, schmerzhaften und brennenden Hämorrhoiden setzt man vor allem ein: Aesculus D6 mit Hamamelis D6, im Wechsel oder auch gleichzeitig gegeben, 3mal täglich je 5 Globuli. Vorzüglich hat sich auch bei hervortretenden und stark geröteten Hämorrhoidalknoten Lachesis D12 bewährt. Hämorrhoiden bei Stuhlverstopfung mit Afterrissen und Blutungen sprechen oft …

Weiterlesen “Homöopathie bei Hämorrhoiden” »

Homöopathie bei Grippe, Erkältung und Fieber

Ein Grippaler Infekt und eine Erkältung setzen oft unerwartet und plötzlich ein. Deshalb sollte man besonders bei steigendem Fieber rasch beginnen, das Immunsystem mit homöopathischen Mitteln zu mobilisieren und zu stabilisieren, um den Infekt aufzuhalten oder zumindest zu erreichen, dass er gemildert abläuft. Wie bei allen akuten Prozessen muss man wissen, dass die Mittel im …

Weiterlesen “Homöopathie bei Grippe, Erkältung und Fieber” »

Homöopathie bei Gicht und einem Gichtanfall

Die Ursache für Gicht und Gichtanfälle sind Harnsäureablagerungen, die zu einer plötzlichen sehr schmerzhaften Gelenkentzündung führen. Meist ist es die Großzehe an der nach längerer Fußbelastung, wie etwa einer Wanderung, ein Gichtanfall ausgelöst wird. Bryonia D 12 ist hier ein hilfreiches Mittel wenn das Gelenk eine entzündliche rote Schwellung aufweist, die Schmerzen stechend sind, kalte Auflagen …

Weiterlesen “Homöopathie bei Gicht und einem Gichtanfall” »

Homöopathie gegen knackende Gelenke

Je nach Schweregrad muß sich die Behandlung beim Gelenkknacken oft über einen relativ langen Zeitraum erstrecken. Während der Ausbildung hörte ich das erste mal vom Problem Gelenkknacken, konnte mir damals aber nicht vorstellen, dass Menschen darunter leiden. Das änderte sich, als ich den ersten Patienten hatte, der darunter litt und ich die lauten und unangenehm knackenden Gelenke …

Weiterlesen “Homöopathie gegen knackende Gelenke” »

Homöopathie bei Gelenkschmerzen

Gelenkschmerzen können sehr verschiedene Ursachen haben. Nicht immer handelt es sich um einen “altersbedingten Verschleiß”, der den Beschwerden zugrunde liegt – wie es so oft heißt. Klar: es können auch entzündliche Erscheinungen dabei sein. In diesem Fall sollten Sie auch bei meinem Beitrag “Homöopathie bei Gelenkentzündung” schauen. In vielen Fällen hätte eine frühzeitige Umstellung der Ernährung operative Interventionen vermeiden …

Weiterlesen “Homöopathie bei Gelenkschmerzen” »

Homöopathie gegen Gelenkentzündung

Die akute Gelenkentzündung, die sogenannte Arthritis, wird laut der Homöopathie zuerst mit Aconitum D12 und nachfolgend mit Belladonna D30 behandeln. Die Häufigkeit der Arzneieinnahme richtet sich nach der Heftigkeit der Entzündung. Apis D12 ist besonders angezeigt bei rotgeschwollenen Gelenkentzündungen, die sich heiß anfühlen und keine Wärme vertragen. Die blasse Gelenkentzündung spricht meist besser auf Ledum D12 an, vor allem dann, …

Weiterlesen “Homöopathie gegen Gelenkentzündung” »

Homöoathie gegen Gehirnerschütterung

Selbstverständlich sollte bei einer Gehirnerschütterung einer klinische Diagnose gestellt werden. Bereits bei dem begründeten Verdacht kann mit Homöopthie eine Behandlung begonnen werden. Auch zu einer möglichen klinischen Therapie bietet sich die unterstützende homöopathische Begleittherapie an. Die Gehirnerschütterung sollte aus der Sicht der Homöopathie sofort mit Arnica D12 und Hypericum D12, 3mal täglich, behandelt werden. Das gleiche gilt …

Weiterlesen “Homöoathie gegen Gehirnerschütterung” »

Homöopathie bei Ganglion – Überbein

Das Ganglion, oft auch als Überbein bezeichnet, tritt bevorzugt an Hand- oder Fußrücken im Bereich von Gelenkkapseln oder Sehnen auf. Es handelt sich um ein langsam wachsendes, schleimgefülltes Zystengebilde, das recht erfolgreich behandelt werden kann, wenn über längere Zeit Silicea D12 zusammen mit Ruta D6 täglich eingenommen wird. Mit der Therapie sollte, wie bei allen Erkrankungen möglichst frühzeitig begonnen …

Weiterlesen “Homöopathie bei Ganglion – Überbein” »

Homöopathie bei Frakturen, Knochenbrüchen und Hautabschürfung

Bei jeder Art von Verletzung, angefangen von der Hautabschürfung bis zur Knochenfraktur, soll man zuerst an Arnica D12 denken. Arnica D12 wird im Akutstadium mehrmals zusammen mit Ruta D6 täglich geben. Sind Nerven verletzt, gibt man zusätzlich Hypericum D6. Außerdem wird bei Frakturen eine hervorragende Knochenerneuerung (Kallusbildung) durch Calcium carbonicum D12 und Symphytum D3 erreicht. Ebenfalls kann der Schmerzzustand nach Knochenbrüchen mit Symphytum D3, Arnica D12, Hypericum D6 und Ruta D6 gelindert werden. Kommt …

Weiterlesen “Homöopathie bei Frakturen, Knochenbrüchen und Hautabschürfung” »

Homöopathie gegen allgemeine Schwäche und Schwächezustände

Schwächezustände bei nur geringer Anstrengung erfordern oft Rhus toxicodendron D30 oder Calcium carbonicum D12. Conium D12 hat sich bewährt bei allgemeiner Müdigkeit, viel Schwindel und Muskelschwäche – vor allem beim älteren Menschen. Ist man geschwächt und schwindelig, wie betäubt, besonders nach Schlafmangel; bringt Cocculus D6 gute Hilfe. Lähmungsartige Schwäche mit Benommenheit, Mattigkeit oder auch Zittern kann durch Gelsemium D30 geheilt werden. Scheint …

Weiterlesen “Homöopathie gegen allgemeine Schwäche und Schwächezustände” »