Schlafstörungen / Schlafprobleme

  • -Cimicifuga ist Traubensilberkerze, stammt aber aus Nordamerika, wo vor allen Dingen die Indianer sie nutzen.-Mönchspfeffer =Agnus castus, Mittel in den Wj.

    - Rotklee ist ein leichtes Antidepressivum, ähnelt Joh.- Kraut.

    - Pulsatilla= Küchenschelle ist auch eine hiesige Pflanze.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • -Cimicifuga ist Traubensilberkerze, stammt aber aus Nordamerika, wo vor allen Dingen die Indianer sie nutzen

    Ja, aber im 19. Jahrhundert wurde sie auch in Europa angepflanzt.


    Und Rotklee hilft laut meinem Kräuterbuch bei Wechseljahresbeschwerden, Östrogenmangel und Hitzewallungen, Leberschwäche, Rheuma und Gicht.

    "Früher war Alles besser!" Nein, aber Früher war vieles gut, und das wäre es noch heute, wenn man es so gelassen hätte."

  • ..... bei Schlafstörungen helfen:


    weniger fernsehen und Computer (wegen dem blauen Licht). Ich habe es reduziert. Muss da aber noch mehr dran arbeiten, ehrlich gesagt.

    Melatonin einnehmen oder homöopathische Sachen, Globuli etc.

    Psychohygiene betreiben. Leute, die einem nicht gut tun, aus dem Adressbuch e n t f e r n e n!

    Abends in Stichworten, was am nächsten Tag gemacht werden sollte (Liste) aufschreiben, dann gibst du das an die Liste ab und nimmst die Probleme nicht mit ins Bett!

    Ein Vollbad, mindestens 38 Grad warm mit 2 Beuteln Kaisernatron. Die Wärme macht müde und das Natron entsäuert. Wenn ich so Bäder mache, also wenn!, dann 1-2 mal die Woche und komme da ruhiger und entspannter raus und mir geht es da besser! Das entsäuert sehr stark und ist wirklich Balsam für die Seele! ausprobieren, nachmachen - viel Erfolg, der stellt sich sicher ein! Ich war überrascht, wie gut das tut! Ich habe auch lange Zeit täglich das Natron eingenommen, eine Tablette täglich oder einen Teelöffel morgens oder abends. Nicht zu viel nehmen, kann sonst Nierensteine entstehen lassen.......... !

    Meditieren hilft (mir) auch.....! bzw. beten, dann gibst du das alles nach oben ab ! ;-))))

    Abends nach 18.30 Uhr möglichst nichts mehr essen, denn mit vollem Magen kann man nicht so gut schlafen. Auch keine heiße Milch trinken, die macht oft restless legs. Jedenfalls mir ist das passiert! Man schläft damit relativ gut ein, wacht dann aber schnell wieder auf! ;-((

    Ich schwöre immer noch auf den alten Baldrian und Hopfen und Melisse, da gibt es viele Präparate zum besten Preis bei pharmeo.de und gute Beratung. Ich nehme die Dragees, da sie ohne Alkohol sind! Melissentee hilft auch sehr gut! macht schön schläfrig!! und nie vergessen: nie mit kalten füssen in´s bett gehen. Immer warme (Bett)socken anziehen. Dann klappt´s auch mit dem Einschlafen!

    Schlafzimmer nicht zu kalt und nicht zu warm und total abdunkeln und notfalls mit Ohrstöpseln einschlafen. Ich kann nicht einschlafen, wenn Nachbarn draußen grölen und feiern. Trotz geschlossener Fenster höre ich eine Stecknadel fallen. Mir halfen spezielle Kopfhörer, die echt nicht teuer sind. Die Firma kann ich dir gerne sagen (auf Nachfrage.....), die spürt man kaum!.....

    Musik also Cds-hören mit positiven Affirmationen. Keine schweren Kopfhörer sondern leichte. Dabei schläfst du sanft ein! Affirmationen und diese super subliminals kann ich dir echt wärmstens empfehlen und auch, vor dem Schlafengehen noch einen kleinen Spaziergang zu machen. Ich bin früher nachts raus, vor allem, wenn es nicht zu kalt war. Das macht dann schön müde.


    Ganz wichtig sind noch, falls Quecksilber und / oder Pilze im Körper sind, diese ausleiten bzw. behandeln. Sie verursachen nämlich starke Schlafstörungen!


    Gute BESSERUNG! und viel Erfolg! ;-))))

  • .... sorry, da fällt mir noch was wichtiges ein:


    nachts handies und andere elektrische geräte ausschalten. da gibt es so zentralstecker. steckt man den aus, dann sind alle elektrischen leitungen still und dein schlaf gesichert. ein handy, das nachts an ist, kann deinen organismus total stören. ich finde es auch wichtig, einen hund nicht in´s bett zu lassen. das durfte meiner nie. aber im selben zimmer schlafen, musste ich zulassen, da er im letzten jahr, bevor er starb, so krank war. wenn er aber zu sehr schnarchte, hab ich ihm vor dem einschlafen noch mal den nacken oder rücken massiert, einfach mal drüber gestreichelt, dann war er auch entspannter ;-)))))- meistens musste ich meine ohrstöpsel benutzen:P;). ich hab ihn umarmt und ihn schön eingepackt und zugedeckt. er war dann zufrieden. aber ein zufriedener (belgischer schäferhund) schnarcht ziemlich laut. ^^^^^^das war bei dem kerle echt heftig! 8| je kranker er am schluss war (arthrose) , desto stärker war dann das schnarchen. schnarchen macht mich wahnsinnig! einen partner, der schnarcht, würde ich nicht in meinem zimmer schlafen lassen. da müssen zwingend getrennte schlafzimmer her. nein, das ist nicht fies, denn was nützt einem eine schlaflose nacht? da hilft sicher nur ein schlaflabor! ? - ich finde es auch nicht so toll, wenn meine katze - mama - auf meiner rechten seite liegt und ihr töchterchen auf meinen knien! dann schiebe ich die manchmal so hin, dass wir uns gegenseitig nicht stören. dann geht es. hat man das mal erlaubt, kriegt man das nicht mehr weg. und wenn ich meine katzen rauswerfen würde, wären sie echt sauer!


    ja, fiel mir gerade alles noch so ein. hoffe doch, es hilft dir! ;-)

  • :)Bitte, gern geschehen. Ich helf gern, bin ja ´n Krebs, ne. lach. Kennst Du was gegen Candida? Bin davon übelst betroffen. Ein großer Wunsch, dies endlich loszuwerden. Werde hier bald mal meinen Text sprich Hilfeaufruf einstellen. Kannst du mir bitte einen Gefallen tun? Kannst Du bitte auf mein Profil gehen und den Text lesen? Hast Du vlt. schon gemacht!? Bitte klick die Links für die Petitionen an gegen Dogday in Yulin. Und gegen Pelz und bitte erzähl es weiter. Die brauchen noch Stimmen für die Petition. Mir geht es um den Tierschutz und Tiere weltweit brauchen unsere Hilfe. Danke. Und viel Glück und gute Besserung. Wenn Du Fragen hast, helfe ich gerne weiter. Ich wünsche, dass es nicht nur den Menschen immer nur gut geht, sondern auch den Tieren! ;-))))

  • ..... wenn ich das hier so alles lese, geht mir das herz auf! ;-))) was sind wir doch alle für kräuterexperten! lach.


    mir fällt grad noch ein, dass melissentee auch ganz tolle wirkungen hat. wenn ich wirklich schlecht einschlafen kann, greife ich zu baldriantropfen, nur muss ich ja wegen dem candida auf alkohol (und jeglichen Zucker) verzichten. vertragen tu ich ihn ja auch nicht. ich nehme dann dragees. bei denen muss ich aber wieder aufpassen, dass weder kartoffelstärke noch sucralose (zucker!) oder unnötige sachen zugesetzt worden sind. manche hersteller von produkten halten einfach die leute so weiterhin krank, damit sie ihre produkte verkaufen können. so kommt mir das vor. gestern kaufte ich bonbons von wick. stand drauf: ohne zucker. bei den inhaltsangaben, die ja zum glück pflicht für die hersteller sind, stand dann wieder: sucralose! es ist zum verzweifeln. ich kauf so was nicht mehr. die verars..... uns doch. echt hammer übel! ich fand auf einigen inhaltsangaben - auch bonbons "ohne zucker" unter zutaten: karamell bzw. zuckerkulör und so sachen. ist doch echt unverschämt, wie uns zucker aufgedrängt wird. will man sachen mit stevia haben oder ohne zucker, werden sie auch teurer angeboten. sachen mit zucker sind rel. günstig. aber verheerend teuer für unsere gesundheit! wir brauchen keinen zusätzlichen zucker!wir sollten diese produkte konsequent meiden, damit haben wir eine gewisse macht den herstellern gegenüber. wenn ich sehe, wie viel cola und solche ungesunden mixgetränke ständig angeboten werden, könnte ich mich übergeben.......... sorry.....die zahlen doch nicht die kosten, wenn wir verbraucher nachher kaputte zähne und nährstoffmängel haben, weil der zucker uns das alles wegfrisst! und schmerzen macht das auch! - rene gräber berichtet übrigens auch davon, wie er sich von diesem zuckerkonsum geheilt hat.......