Bananen vergiftet

  • In einem aktuellen Beitrag von heilpraxisnet.de wird vor dem Verzehr von Bananen aus :thumbdown:konventionellem Anbau gewarnt.


    Sie sind übermässig stark mit Pestiziden und Fungiziden belastet, weil in den letzten Jahren eine gängige Sorte völlig eingegangen ist nach Pilzbefall. Diese Umweltgifte stehen in hohem Verdacht, Krebs auszulösen!!!c( interessant: erst Bakterien dann Pilze: Pleomorphose läßt grüßen!)

    Kinder sollten konventionell angebaute Bananen gar nicht mehr essen und Erwachsene sich nach dem Schälen die Hände waschen.!!

    :thumbup:Also lieber gleich Bio-Ware!!:!:

    Gruß Gabriele

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • In meinen Garten baue ich nur alte resistente Banen an. Diese Sorten sind nicht anfällig und nicht so groß und reifen an der Staude. Aber für den Export gezüchtete Bananen sieht es leider anders aus, aber das ist nichts neues.

    Am Ende geht es immer nur um den Profit!

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Ja das ist dasselbe mit Ananas, Mango und Co. - da besteht die Gefahr der Pestizide immer. Ich habe entschieden, dass es mir das nicht wert ist. Früher habe ich noch tropische Früchte in Bio-Qualität gekauft - mittlerweile schätze ich im Winter Grünkohl, Feldsalat und Sauerkraut :) - vom Bauern um die Ecke :)

    ... Franz-Anton hat da andere Bedingungen - selbst angebaut und saisonal :) da würde ich auch zuschlagen

  • mittlerweile schätze ich im Winter Grünkohl, Feldsalat und Sauerkraut :) - vom Bauern um die Ecke :)

    Ist er ein Bio-Bauer?

    Wenn nicht, ist Regionalität bzw. "das um die Ecke wohnen", keine Garantie, dass nicht gespritzt wird.

    Ich hab früher auch bei uns am Bauernmarkt gekauft, auf die Frage: "Spritzt du?" sagen die meisten "ja, aber nur ein wenig, weniger als die anderen" :)

    Ich kaufe manchmal auch exotische Früchte, weil sie unter anderem Selen oder (und) Bor enthalten, beides bei uns zuwenig im Boden. Aus demselben Grund auch exotische Gewürze und Nüsse, achte halt überwiegend auf Bio-Qualität.

  • Ist er ein Bio-Bauer?

    Wenn nicht, ist Regionalität bzw. "das um die Ecke wohnen", keine Garantie, dass nicht gespritzt wird.

    Ja, da haben wir zum Glück einen Stand. Die Befürchtung bei den anderen regionalen Bauern hatte ich leider auch - das ist zwar schade, aber so viel teurer ist unser Öko-Stand nicht :)


    ""Ich hab früher auch bei uns am Bauernmarkt gekauft, auf die Frage: "Spritzt du?" sagen die meisten "ja, aber nur ein wenig, weniger als die anderen" :)""
    :D :D wenigstens ehrlich und sympatisch