Corona: Der Trick mit dem Virus

  • ein kleiner Lichtblick bei uns in Tirol


    Prof. Dr. Günter Weiss (Uni Innsbruck, Infektiologie, Immunologie) rät von der derzeitigen Teststrategie der Regierung Kurz ab, da die vielen symtomlosen positiv getesteten keine klinische Relevanz hätten (stecken so gut wie niemand an)


    und in den Kliniken gibt es auch ~ Normalbetrieb


    das wurde tatsächlich heute über ORF ausgestrahlt 8| (Tirol Heute 23.9.2020)


    das dürfte schon Druck auf die Regierung auswirken, da die weiter verschärften Massnahmen (verursacht durch die enorme Testerei) die ohnehin gebeutelte Wirtschaft hart treffen (Tourismus) da immer mehr Länder Reisewarnungen ausgeben und die derzeit verhängte Sperrstunde mit 22:00

    wird sehr viele nicht gefallen


    Lg Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ist das jetzt tatsächlich schon die zweite Welle? Der Hetze und Ausgrenzung?

    Das alles passt genau zu dem Video der jungen Frau (siehe mein Beitrag #419 in Corona - Maskenpflicht ...) die man wegen Ihrer Maskenbefreiung aus dem Cabaret geworfen hat.

    Hallo Dirk - gleiches ist einer Bekannten mit Attest passiert - aus dem Laden geworfen... Wie ich in meinem Artikel schrieb:


    Zudem erinnert mich das Verhalten der Verkäufer(innen) irgendwie an Adolf Eichmann und die ‘Amtssprache’ über den M. Rosenberg (GfK) in einem Vortrag erzählte: “Wenn also irgendwer fragt warum dies oder das getan wurde ist die Antwort: Ich hatte keine Wahl (‘I had to’). Aber warum hatte man keine Wahl? Anordnung des Vorgesetzten (‘Superiors orders’) – oder heutzutage: Firmenpolitik (‘Company policy’)…” - Vor 87 Jahren hatten wir das schon einmal – auch da wurden bestimmte Menschen der Geschäfte und sogar Anwälte der Gerichte verwiesen -> auf Basis des Hausrechts!


    Schließen tue ich meine Gedanken mit:


    Vor ca. 35 Jahren habe ich mich im Schulunterricht gefragt, wie das ganze um 1933 vor und bei der Machtergreifung und alles danach passieren konnte – warum keiner ‘Stop’ gesagt hat, warum alle irgendwie ‘mitmachten’, wie das ganze – was so offensichtlich schief lief – passieren konnte. In Folge der Machtergreifung wurden ja auch Gewerkschaften und (kritische) Opposition faktisch ausgelöscht. Ruck-Zuck ging das – speziell nach dem (inszenierten) Reichstagsbrand. Und auch da gab es dann allgemeine und öffentlich getragene Solidaritätsbekundungen mit der neuen Regierung – auch aus Stofffetzennur das diese um den Arm und nicht als Maulkorb um den Mund getragen wurden.


    Das System scheint, je absurder die Situation wird, umso mehr auf alles und jeden zu 'schießen', der das offensichtliche behauptet!

    VG

    H.C.

  • Das System scheint, je absurder die Situation wird, umso mehr auf alles und jeden zu 'schießen', der das offensichtliche behauptet!

    Hast du bei dem von mir nachträglich fett markierten Wort bsichtlich das e und i vertauscht damit es nicht ganz so offensichtlich ist?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Hallo Dirk - gleiches ist einer Bekannten mit Attest passiert - aus dem Laden geworfen... Wie ich in meinem Artikel schrieb:

    ... und ich hatte heute das Erlebnis in einem Cafe, dass mir die Bedienung auf meinen Hinweis, sie brauche für mich diesen Gesichtsfetzen nicht zu tragen, außerdem wäre ich ja der einzige Kunde weit und breit und wäre deshalb auch ohne Maske reingekommen, antwortete: "Das ist nett, aber sie wissen ja, wie es ist. Ordnungsamt und so."

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • ... und ich hatte heute das Erlebnis in einem Cafe, dass mir die Bedienung auf meinen Hinweis, sie brauche für mich diesen Gesichtsfetzen nicht zu tragen, außerdem wäre ich ja der einzige Kunde weit und breit und wäre deshalb auch ohne Maske reingekommen, antwortete: "Das ist nett, aber sie wissen ja, wie es ist. Ordnungsamt und so."

    Das ist ja noch verständlich - die haben angst um Ihre wirtschaftliche Existenz.... aber ohne Not jemanden des Ladens zu verweisen, obwohl ein Attest vorliegt und angeboten wurde doch die Arzt-Praxis anzurufen wenn Zweifel an der Echtheit bestehen sollten - das ist schon Arg.


    Gleiches wird ja auch über Aldi berichtet: https://www.derwesten.de/staed…facebook-id230241446.html


    Dabei macht Aldi Grundversorgung mit Lebensmitteln! Das ist dann kein Spaß mehr - sondern sehr bitterer ernst!


    VG

    H.C.

  • die derzeit verhängte Sperrstunde mit 22:00

    wird sehr viele nicht gefallen

    In meinem tiroler Lieblingsort haben die Einheimischen eine selbstgewählte Sperrstunde ab 21.00 Uhr - weil dort bei vielen ab 04.30 Uhr der Wecker klingelt.

    Der Ruhebedarf dieser Tiroler geht soweit, dass für Touristen ein Orts-Einreisesperre für den Zeitraum 21.00 bis 06.00 Uhr gefordert wird. Also wenn Apre-Ski gewünscht ist bis 23.00 Uhr im nächsten Stadel, dann darf der Tourist leider nicht mit Auto oder Taxi zurück in seine Ferienwohnung. Der Tourist muss dann 1 bis 2 km nachts zu Fuß zu seinem Bett schleichen. So hat jeder Mensch seine individuellen Bedürfnisse und die sind eben seltenst homogen.


    Der Tiroler, so wie ich ihn kennengelernt habe, ist nur bedingt tourismusinteressiert.

  • Ja, und worauf willst du nun wieder hinaus? Wenn ich als Tourist dorthin fahre, dann passe ich mich den Bräuchen selbstverständlich an, aber ich fordere nicht, daß diese Bräuche nun überall vorherrschen sollen.

    Hier bei usn werden Nachts halb eins alle Straßenlaternen ausgeschaltet. Deswegen fordere ich aber nicht vom übernächsten Nachbarort, daß die das auch so machen, nur weil ich das hier vielleicht toll finde.

    Jede Region, und ihre Menschen die dort leben haben ihre liebenswerten Eigenheiten, und wie langweilig wäre es, denn diese Eigenheiten überall vorherrschen.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • World Economic Forum:


    https://intelligence.weforum.o…6O6EHUA0?tab=publications


    Habt Ihr die heutige "Münchner Runde" im BR gesehen?

    Sie ist sicher noch in der Mediathek abrufbar.


    Mit Sundermeyer (war klar): der träumt nur noch von 'Rechten'...., kommt in jedem 2. Satz vor, und sieht sie überall. Scharfmacher.

    Innenminister Herrmann, Bayern, würgt RA Haintz (querdenken) ab, mit: Blödsinn, arbeitet mit Unterstellungen...., war auch klar.

    RA Haintz hat die kürzeste Redezeit bekommen.

    Eine Ärztin, die selbstverständlich für Masken plädiert.....'Ihr jähriger Sohn hätte kein Problem damit, diese zu tragen'.....bestätigt, daß es wenig Tote gibt, aber dafür VIELE mit Folgeschäden....

    Ich glaube, sie braucht Patienten. Ist das nun die neue Strategie, da man nicht genug Tote nach weisen kann?

    Dann war da noch ein Kinobesitzer, der in Ansätzen ganz gut war und seine Situation erklärte....., aber Herrmann süffisant anbot, sein Kino 'mal aufzusuchen.


    Kurz und gut, es war unerträglich....., so funktioniert Propaganda, um die Zuschauer auf ihre Seite zu manipulieren.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum sich die "Jungs" von Querdenken zu Interviews mit den ÖR hergeben. Erst Michael Ballweg, den man nach seinem Statement, obwohl live gesendet, dennoch im Anschluss durch den Kakao gezogen hat, jetzt Markus Haintz. Dass das nicht gutgehen kann, sollte gerade ihnen klar sein nach dem, was sie bei all den bereits gelaufenen Demos erlebt haben. Mit jedem reden zu wollen ist zwar eine hehre Idee, bringt aber allem Anschein nichts, ist vielleicht sogar noch kontraproduktiv.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Dass das nicht gutgehen kann, sollte gerade ihnen klar sein nach dem, was sie bei all den bereits gelaufenen Demos erlebt haben.

    Ich fürchte leider immer noch, daß dies zum Theaterstück dazu gehört.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Das kann ich mir nicht vorstellen, halte ich für extrem weit hergeholt.

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Ich fürchte leider immer noch, daß dies zum Theaterstück dazu gehört.

    Das kann ich insofern nachvollziehen, da es den Damen und Herren auch schlicht darum gehen kann, an der misslichen Situation zu verdienen.


    Die Verwendung der an den vielen Stellen eigesammelten Spendengelder ist überwiegend nicht gegenüber dem Spender zu belegen!! Das sind oft frei überwiesene Beträge an Privatpersonen. In einem hier im Forum geposteten Artikel steht sogar, dass die Spenden für den Verein "Ärzte für Aufklärung" hinsichtlich ihrer Verwendung nur gegenüber den Vereinsmitgliedern = die maximal 25 aufgenommenen/initierenden Wissenschaftler, zu belegen ist.

    Wenn da 20.000 Menschen durchschnittlich je 100 € Spenden, sind das mal locker 2.000.000 Mio. € zur freien Verfügung.


    Das ist dann schon ein interessantes Geschäftsmodell, insbesondere für Wissenschaftler, wg. Ruhestand oder Corona nicht mehr soviel Vortragsgelder verdienen können.


    Das ist m. E. überhaupt nicht weit hergeholt, da die im Verein "Ärzte für Aufklärung" genannten Wissenschaftler sowie die führenden Querdenkerköpfe, in ihren bisherigen Lebensläufen nicht als Selbstlose/Altruisten aufgefallen sind.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Naja, jedem seine Meinung, obwohl ich die Aussagen zur Stiftung Ärzte für Aufklärung schon mehr als grenzwertig finde. Vor allem - es gibt derzeit 2.000 offene Unterstützer, hinzu kommen ja auch noch Unterstützer aus dem Ausland, wie beispielsweise Medicos por la Verdana Espania oder auch Medicos por la Verdana Uruguay. die wurden von Dir, EMAH63 alle durchleuchtet? Wer´s glaubt ....

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Zitat von lavida42

    Habt Ihr die heutige "Münchner Runde" im BR gesehen?


    Kurz und gut, es war unerträglich....., so funktioniert Propaganda, um die Zuschauer auf ihre Seite zu manipulieren.

    Ich habs auch gesehen. Lief sogar direkt im Anschluss noch auf einem anderen Kanal.

    Ich habe im Vorfeld Markus Haintz über diese Talkrunde sprechen hören. Er wusste da noch nicht genau, welche Teilnehmer dort überhaupt dabei sind.


    Als diese Ärztin anfing zu sprechen, da wusste man aber sofort, wohin diese Sendung gehen sollte.

    100 Covid19 erkrankte, stellenweise Sportler, mit Folgeschäden? Ich fragte mich, in welcher Klinik die arbeitet weil die meisten CoronaStationen ja doch wie leergefegt sind.

    Und in einem kleinen Untertitel erfährt man dann, dass sie SarsCov2 Reha Patienten betreut. Ah ja. Also aus dem gesamten Land dann wahrscheinlich?


    Aber egal. Haintz wurde, wie sollte es anders sein, in die rechte Ecke geschoben. Man spürte förmlich wie er

    " ausgeschlossen " werden sollte. Als unwissender Zuschauer könnte man tatsächlich den Eindruck bekommen, alle haben recht und der Haintz ist der, der von nix eine Ahnung hat. Ich weiß nicht ob das noch jemandem aufgefallen ist, dass der Ton bei den anderen Teilnehmern lauter gestellt war? Haintz ging total unter.


    Aber trotz allem, Haintz hat sich rausgewagt und seinen Mund aufgemacht. Ob das jetzt gut war oder für die Idee dahinter kontraproduktiv, weiß ich nicht.

    Ich hoffe nur, dass allen Schleimern solcher Fernsehsendungen und auch allen Politikern der ganze Mist mal bald um die Ohren fliegt. Es wird ja immer unerträglicher.

  • Das kann ich insofern nachvollziehen, da es den Damen und Herren auch schlicht darum gehen kann, an der misslichen Situation zu verdienen

    ^^ du solltest mal Herrn Drosten und Co solche Zeilen senden.


    Ne mal im Ernst, nur weil ein Wissenschaftler im Ruhestand ist, heisst das ja nicht, dass jetzt alles, was er macht, aus Profitgier geschieht. Es gibt tatsächlich noch Menschen, die ihren Beruf Lieben. Und das auch über die aktive Zeit hinaus.

  • Naja, jedem seine Meinung, obwohl ich die Aussagen zur Stiftung Ärzte für Aufklärung schon mehr als grenzwertig finde. Vor allem - es gibt derzeit 2.000 offene Unterstützer, hinzu kommen ja auch noch Unterstützer aus dem Ausland, wie beispielsweise Medicos por la Verdana Espania oder auch Medicos por la Verdana Uruguay. die wurden von Dir, EMAH63 alle durchleuchtet? Wer´s glaubt ....

    "Ärzte für Aufklärung" hat m. W. keinen gemeinnützigen Status und ist m. W. den Soendern gegenüber nicht auskunftspflichtig/nachweispflichtig, was die Verwendung der Spendengelder bzw. Gelder von Unterstützer betrifft.

    Solche Gtuppierungen unterstütze ich aus Prinzip nicht, weil solche Konstrukte theoretisch in der Lage sind, für eine nationale oder sogar internationale Geldwäsche 'missbraucht' zu werden.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier