Corona: Der Trick mit dem Virus

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hier mal was Aktuelles:


    Radio Bremen (eine Anstalt des „Öffentlichen Rechts“) meldet, dass der Fraktionschef der Bremer CDU fordert, dass die Corona App verpflichtend für alle Bürger sein solle. Jeder soll sich die App auf das Handy laden müssen. Bei einer Weigerung müsse mit einem Bußgeld gerechnet werden. Die Begründung des CDU Fraktionschef: „In dieser Situation geht Gesundheit vor Datenschutz.“


    https://renegraeber.de/blog/corona-app-schwindel/

  • Spendieren dann die einzelnen Landesregierungen die für die APP notwendigen Handys neueren Datums?


    Die Franzosen haben jedenfalls öffentlich zugegeben das die APP (F) ein Riesenflop ist.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Verschiebung der Bundestagswahl wäre verfassungswidrig – bliebe aber ohne Konsequenzen


    Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages hat sich bereits im Sommer der Frage gewidmet, ob eine Verschiebung der Bundestagswahl im Zeichen der Corona-Krise möglich wäre. Seine Einschätzung: Sie wäre wohl verfassungswidrig, Konsequenzen hätte dies aber keine.


    Der Wissenschaftliche Dienst des Deutschen Bundestages (WD) ließ im Zusammenhang mit der Corona-Krise bereits im Juli 2020 eine mögliche Verschiebung der Bundestagswahl im nächsten Jahr prüfen. Der Fachbereich Verfassung und Verwaltung hat unter dem Aktenzeichen WD 3-3000 -183/20 dazu eine mehrseitige Expertise vorgelegt. Die Bundestagswahl sollte den Bestimmungen des Grundgesetzes zufolge spätestens am 24. Oktober 2021 stattfinden.


    Zudem sind im nächsten Jahr Landtagswahlen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Thüringen, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und Berlin Landtags- sowie Kommunalwahlen in Hessen und Niedersachsen vorgesehen.


    In der Expertise des WD erläuterten dessen Juristen die Frage, welche verfassungsrechtlichen Konsequenzen es habe, wenn die Durchführung einer Wahl aus faktischen Gründen nicht möglich ist. Zum Zeitpunkt der Erstellung der Studie hatten in Bayern trotz des unmittelbar bevorstehenden Corona-Lockdowns Kommunalwahlen stattgefunden. Zudem hatten unter anderem die USA Vorwahlen zur Präsidentschaftswahl und Polen seine Präsidentenwahl abgehalten. In vielen Fällen hatten die zuständigen Wahlbehörden das Prozedere dahingehend verändert, dass in verstärktem Maße oder sogar ausschließlich per Briefwahl die Stimme abgegeben wurde.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • merkur.de/wirtschaft/wirtschaft-corona-lockdown-konjunktur-folgen-rezession-markus-soeder-mittelstand-bvmw-mario-ohoven-zr-90070324.html


    Mario Ohoven gegen 2 Lockdown


    welt.de/wirtschaft/article219124818/Mittelstands-Praesident-Mario-Ohoven-stirbt-bei-Verkehrsunfall.html


    Mario Ohoven bei Verkehrsunfall getötet.

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • René Gräber:

    Den Trick die Pandemie auf ewig am Leben zu erhalten erleben wir doch schon seit einem halben Jahr. Mit Quarantäne und Maske lässt sich das Virus (und neue) ständig weiter erbrüten. Das mit der Testerei klappt doch "prima", nicht wahr. Nun kommen die Corona apps einfach hinzu und was Prantl schon realitätsnah weissagt, weiss auch die Gegenseite und diverse Ergänzungen fallen den SW-Entwicklern schon noch ein. So kann Dobrints/Scheuers verkorkste Mautgeschichte (ist ja auch Überwachung) doch vll noch sinnvoll zur Anwendung kommen und die investierten Milliarden ein bißchen umherjonglieren. Die notwendigen App-Anpassungen sind ein Klacks und werden einfach vorinstalliert. Wie bei den ZwangsImpfungen gegen Masern bekommt man ja auch gratis "Immunität" für andere Krankheiten und auch die ganzen Nebenwirkungen geschenkt hinzu- Wirklich für umsonst! Wie großzügig unsere Regierenden uns doch mit unseren Steuergeldern beschenken, da sind die nächsten Wahlen schon gewonnen.


    Dass sich bisher noch nicht genug Kämpfer gegen die ganzen Corona (getauften)Maßnahmen zusammengefunden haben um vor dem EU-Gericht zu klagen, wundert mich schon. Ich denke man muss gleich dort klagen, denn die eigenen Verfassungsrichter halten alle still, als wären sie Teil dieses gemeinen Spiels.


    PS. An den Prantl-Artikel kommt man ja nicht ran, wenn man kein SZ-Abo kauft. Gibt's Alternativen?

  • Spendieren dann die einzelnen Landesregierungen die für die APP notwendigen Handys neueren Datums?


    Die Franzosen haben jedenfalls öffentlich zugegeben das die APP (F) ein Riesenflop ist.

    Wer bezahlt denn den für die App, anfallenden Datenverkehr + Mehrwertsteuer? Ich, oder was? Die haben doch ein an der Klatsche...

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe kein Smartphone und werde mir auch keins anschaffen. Mal gucken, wie sich das alles entwickelt.

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Fernseher ist bei mir seit ca. 20 Jahren nicht mehr vorhanden, davor allerdings auch kaum Zeit gehabt, den Kram zu gucken.

    Ein uraltes Nokia habe ich für Notfälle in der Tasche, aber meine Nummer weiß fast niemand. Ist auch immer aus oder auf Flugmodus.


    Mir reicht der PC und mein normales Telefon zum Leben ;)

    Auf Veränderungen zu hoffen, ohne selbst tätig zu werden, ist, wie am Bahnhof zu stehen und auf ein Schiff zu warten.

  • Hier mal was Aktuelles:


    Radio Bremen (eine Anstalt des „Öffentlichen Rechts“) meldet, dass der Fraktionschef der Bremer CDU fordert, dass die Corona App verpflichtend für alle Bürger sein solle. Jeder soll sich die App auf das Handy laden müssen. Bei einer Weigerung müsse mit einem Bußgeld gerechnet werden. Die Begründung des CDU Fraktionschef: „In dieser Situation geht Gesundheit vor Datenschutz.“


    https://renegraeber.de/blog/corona-app-schwindel/

    Ach, und wer kein Handy hat esistiert dann nicht, so wie es in China bereits ist?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Dass sich bisher noch nicht genug Kämpfer gegen die ganzen Corona (getauften)Maßnahmen zusammengefunden haben um vor dem EU-Gericht zu klagen, wundert mich schon. Ich denke man muss gleich dort klagen, denn die eigenen Verfassungsrichter halten alle still, als wären sie Teil dieses gemeinen Spiels.

    Nun ja, es haben sich bereits etliche "Kämpfer" zusammengetan, nicht nur auf EU-Ebene. Auch laufen derzeit bereits Sammelklagen (class aktion) in Kanada, dort allerdings gegen kanadische Hersteller dieser PCR-Tests. Auch wird ja derzeit ganz massiv eine gigantische class action in den USA vorbereitet, der sich bis jetzt bereits Anwälte aus 50 verschiedenen Ländern angeschlossen haben. Geklagt werden soll gegen Drosten, Wiehler und den Chef der WHO, Tedros.


    Und direkt vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) zu klagen ist leider nicht möglich, solche Klagen werden nur zugelassen, nachdem Rechtsstreitigkeiten vor den entsprechenden nationalen Gerichten erfolglos waren. Zu europäischen Gerichten, insbesondere dem EuGH, kommt man nur, wenn die nationalen Gerichte "mitspielen". Dies aber wird in Deutschland kaum passieren, da unsere Gerichte durch politische Entscheidungen mit Richtern besetzt werden. was das dann bedeuten kann, sehen wir derzeit bei den Mikroben-Maßnahmen.


    Im Moment laufen wir daher auch ganz massiv Gefahr, dass wir eine Gleichschaltung von Legislative, Judikative und Exekutive bekommen. Wird die Gewaltenteilung in Deutschland ausgehebelt - und genau das wollten die Gründungsväter der BRD ja verhindern - war es das mit dem Rechtsstaat, wir landen dann mehr oder weniger direkt wieder im Faschismus. Und ich muss leider sagen, dass das von den wenigsten hier in D bisher begriffen wurde.

    Anders als beispielsweise in den USA, dort ist man regelrecht entsetzt über das, was hier im Moment so abgeht. Dort steht man langsam auf dem Standpunkt, dass Deutschland dabei ist wieder dorthin zu marschieren, wo es hergekommen ist.

    "Nie hinterfragen. Niemand soll etwas in Frage stellen, wir sollten es einfach tun!" Lothar Wiehler, RKI

    Und wenn mir Drosten ein Sandwich macht - ist das dann wissenschaftlich belegt?

  • Im Moment laufen wir daher auch ganz massiv Gefahr, dass wir eine Gleichschaltung von Legislative, Judikative und Exekutive bekommen. Wird die Gewaltenteilung in Deutschland ausgehebelt - und genau das wollten die Gründungsväter der BRD ja verhindern - war es das mit dem Rechtsstaat, wir landen dann mehr oder weniger direkt wieder im Faschismus. Und ich muss leider sagen, dass das von den wenigsten hier in D bisher begriffen wurde.

    Die waren nie weg, sondern haben Kreide gefressen und sich angepasst.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Was mir die ganze Zeit nicht aus dem Kopf geht: Wie kann man den "Great Reset " und die NWO, deren Umsetzung ja schon in vollem Gange ist, überhaupt noch stoppen? Wer hat so viel Macht und Mut gegen die Eliten und ihren Handlangern vorzugehen, dass es Entscheidendes bewirkt? Es kann doch nicht sein, dass alle Politiker auf der Welt dieses absurde Spiel mitmachen und die Wenigen, die sich dagegen stellen, einfach keine Chance haben gegen das korrupte, von noch größerer machtbessene System! Es gibt ja inzwischen viele gute Aktionen, die Einiges bewirken können, jedoch wird auch vieles im Keim erstickt! Diese schizophrenen Eliten lachen sich doch kaputt und ziehen ihr Ding immer weiter durch ohne Rücksicht auf Verluste! Ich wünschte, es wäre alles nur ein böser Traum, aus dem ich bald aufwache, aber ich befürchte mittlerweile, dass daraus ein nicht endenwollender Albtraum wird. In so einer Welt möchte ich nicht mehr leben. Ich habe einfach nur noch Angst.

  • Diese schizophrenen Eliten lachen sich doch kaputt und ziehen ihr Ding immer weiter durch ohne Rücksicht auf Verluste!

    Ich denke nicht, daß es DIE Eliten gibt. So wie es auch unter allen Menschen Gute und Böse, empathische und psychopatische Menschen gibt, so wird es auch bei diesen Eliten so unterschiedliche Gruppen geben.;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Es kann doch nicht sein, dass alle Politiker auf der Welt dieses absurde Spiel mitmachen und die Wenigen, die sich dagegen stellen, einfach keine Chance haben gegen das korrupte, von noch größerer machtbessene System!

    Ich überleg mir das schon etwa die letzten zehn Jahre, was die Menschen in Europa (über die ganze Welt informiere ich mich weniger aus Zeitmangel) so wählen, welche Politik sie als erstrebenswert halten.

    Die wenigsten Länder in Europa haben eine Regierung, die sich in erster Linie für ihre eigenen Landsleute einsetzt und das macht mich fassungslos. Die Leute wählen dennoch solche Parteien, sei es aus Dummheit, Selbstzerstörungsmotivationen oder Trägheit - ich weiß das ehrlich gesagt nicht. Oder es werden Wahlfälschungen betrieben?

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier