Nehmt ihr Vitamine (NEM) zu euch ?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Das ist der Punkt! Woher weiß ich denn genau was mir fehlt an Nahrungsergänzungen? Ich habe nicht die Möglichkeit das austesten zu lassen. Bei einem Schulmediziner ist man an verkehrter Adresse. Den richtigen HP muß man finden und es kostet immer viel Geld. Alles nicht so einfach. Also nehme ich was ich denke.
    Liebe Grüße
    Andrea

  • Zitat von mäuschen

    Das ist der Punkt! Woher weiß ich denn genau was mir fehlt an Nahrungsergänzungen?


    Hallo Andrea


    ich denke mir das auch immer, deshalb versuche ich die Ernährung zu verbessern, und hoffe das der Körper dann bekommt was er braucht, z.B. durch viel Obst und Gemüse, verschiedene Nüsse, Leinsamen, Hanfsamen, Moringa, hochwertige Öle, Kokosprodukte, Natursalz mit Gewürze, auch viel Chili, Kurkuma, Pfeffer, Zimt


    kein Zucker und sehr wenig industriell verarbeitete Produkte (auch wenig Brot)


    deshalb kann ich mir nicht vorstellen dass ich hier noch viel zusätzliche Nährstoffe und Vitamine brauche (bin auch gesund)


    ich verwende daher nur wenige speziell ausgewählte Ergänzungen, vor allem jene die ein umfangreiches Wirkspektrum haben, und auch bei meinen sportlichen Betätigungen günstig sind, und auch in meinem schon etwas gehobenen Alter (werde 53J) auch vorbeugende Wirkung haben (Knochenapparat, Herz Kreislauf)


    zwischendurch teste ich auch immer wieder mal was , aber dann muß mich die Wirkung schon sehr beeindrucken, bzw. lese ich dann auch viel darüber, damit ich es als zusätzliche Ergänzung annehme




    LG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich wollte mir Oleifera Moringa bestellen und jetzt wollte ich wissen ob ich das auf hood.de noch machen kann oder gibt es das noch in besserer qualität? und vorallem günstig sollte es sein :) würde mich über antworten freuen.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Hallo,


    ich hab meins hier:
    amazon.de/VegaVital-Moringa-Oleifera-Blattpulver-Pack/dp/B00JVMSKI2/
    bestellt. Ob es da bessere oder günstigere Anbieter gibt, weiß ich nicht. Ich nehme das Moringa zur Zeit auch nur ab und zu in einem Smoothie ein.


    Wichtig für dich ist aber auch Vitamin D. Wenn irgendmöglich lass mal deinen momentanen Status prüfen. Vielleicht macht das dein Hausarzt und sonst kostet es 29 Euro bei dem von Bernd angegeben Link in deinem anderen Thread. Ich finde das für dich enorm wichtig.


    Viele Grüße
    Elke

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat von Rejoice2

    Ich wollte mir Oleifera Moringa bestellen und jetzt wollte ich wissen ob ich das auf hood.de noch machen kann oder gibt es das noch in besserer qualität? und vorallem günstig sollte es sein :) würde mich über antworten freuen.

    Meinst du das Moringa von NaturPoint?


    Wenn ja, dort kaufe ich auch und ich habe noch keinen günstigeren Anbieter gefunden.
    Es ist zwar kein BIO, aber es handelt sich um Wildwuchs, der auch nicht gespritzt wird. Ich bin mit dem Blattpulver und den Energy Tabs voll und ganz zufrieden. Kapseln oder Öl hatte ich noch nicht

    Nette Grüße
    Kerstin

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Wenn es mir gut geht, dann nehme ich keine Kapseln zu mir - wieso sollte ich auch, wenn es mir eh schon gut geht?
    Im Krankheitsfall sieht es dann anders aus. Da kann man an den Symptomen erkennen, was dem Körper fehlt und dann nehme ich hier und da mal Vitamine zu mir. Allerdings mag ich es lieber, die Vitamine durch Gemüse und andere, normale Nahrung zu mir zu nehmen. Immer ist das aber nicht möglich...

  • Ich habe mich wohl mit zu hohen Erwartungen in dieses Forum eingeloggt? Begeister über die Sichtweise vonRené Gräber auf die Naturmedizin, bin ich davon ausgegangen, dass ich in seinem Forum dieses hohe Niveau wiederfinde.


    Was mit René Gräber deklariert ist auch größtenteils René Gräber enthalten. X( ;( ?( :(
    Stattdessen wird in den Kinderschuhen weiter gelaufen und teilweise die Plattform genutzt um Eigenwerbung zu betreiben.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

    Einmal editiert, zuletzt von Talisman ()

  • das ist zu sehr schwarz und weiß ;)
    In unseren Breiten kannst du einen optimalen Vitamin-D-Spiegel ausschließlich mit Supplementen abdecken oder du gehst mindestens jeden zweiten Tag im Winter ins Solarium (mit UVB-Strahlung). Vitamin-D-Tabletten kann man auch kauen, so dass das D3 sehr gut über die Mundschleimhaut aufgenommen wird.


    Auch bei Omega 3 kann es durchaus schwierig werden, zumal der alternde Körper zunehmend weniger kurzkettige Alpha-Linolensäure (Pflanzenöle) in die langkettigen EPA und DHA umwandelt. Jeden Tag Fisch geht auch nicht wegen der Eiweißüberlastung. Hier sind Fischölkapseln durchaus eine Alternative.


    In der orthomolekularen Medizin und in der Zellsymbiosetherapie werden zahlreiche Mikronährstoffe als Supplemente sehr wirksam eingesetzt.
    Man sollte in unserer Zeit beides sinnvoll kombinieren: Artgerechte Ernährung und notwendige Supplemente (Ergänzungen).
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat von Talisman

    Nein,
    da a.) Kapseln nicht über die Mundschleimhaut (kauen, einspeicheln, Genuss)aufgenommen werden können. Was aber, um die Stoffe vollends zu verarbeiten ein wesentlicher Bestandteil der Verdauung ist.

    Kennst du dich mit Kapseln ein wenig besser aus? Mir geht es speziell um die Kapselhülle. Es gibt da ja verschiedene "Hüllen-Arten". Wo liegen da genau die Unterschiede? https://www.vitaminexpress.org/de/ultrapure-omega-3-kapseln -> Dort steht z.B. bei den Produkdetails als Hülle "Fischgelantine". Ist das rein natürlich und für den Körper verträglich? Oder gibt es noch andere, natürlichere Varianten? Würde mich wirklich mal interessieren, da ich auch die ein oder andere Kapsel einnehme und mir darüber bisher nie wirklich einen Kopf gemacht habe.

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat


    Nein,
    da a.) Kapseln nicht über die Mundschleimhaut (kauen, einspeicheln, Genuss)aufgenommen werden können. Was aber, um die Stoffe vollends zu verarbeiten ein wesentlicher Bestandteil der Verdauung ist.

    Kann es sein, dass du mich verwechselst?Ich bin einer der Gegner von Nem´s – Kapseleinnahmen. (siehe oben) Ich möchte einen bestimmten Stoff zu mir nehmen, aber nicht die Zusätze aus welchem die Hülle (Kapsel) hergestellt ist.


    Du könntest die Ölkapsel evtl. auch aufpicksen? Das Öl auf einem Löffel auffangen um es so über die Mundschleimhaut aufnehmen?
    Ich geniesse u.a. auch frisch gepresstes Leinöl (in 100 ml. Flächschen helles und dunkles) täglich. Welches ich jede Woche neu erwerbe. Ich bestehe darauf, dass es wirklich frisch vor meinem Kauf gepresst ist.(Der Händler presst im Vorraus und möchte natürlich jede Flasche verkaufen, auch die mit einem etwas älterm Datum) Das schmeckt man sofort heraus!
    In Kapseln angebotenes .....(..)


    Dein Link führt leider zu keinem Ergebnis.

    Allgemeine Anmerkung zur Kapseleinnahme:
    Manchmal ist es medizinisch notwendig, dass sich das Medikament erst später im Körper freisetzt. Lest im Zweifelsfall den Beipackzettel, nicht dass die Wirkung der zugeführten Stoffe außer Kraft gesetzt werden.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Hi!


    Ich spiele eine Menge herum mit Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen/Mineralen. Habe zu meinen Versuchen mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln sogar ein eBook (isiaka.de/konzentration-steigern) dazu geschrieben. Allerdings bin ich momentan eher dabei, einige Vitamine und Minerale ausprobieren.


    Einige meiner Schlussfolgungen:


    Vitamin C - Ist ja oft als "gut fürs Immunsystem", aber es bekommt mir während der Einnahme in Schnupfen/Erkältungsphasen überhaupt nicht! Mein Schnupfen/Erkältung verschlechtert sich sogar beinahe unmittelbar, wenn ich eine größere Dosis Vitamin C supplementiere. Klar braucht man auch Vitamin C, aber viel wichtiger im Winter ist Zink und Pantothensäure. Gibt auch sehr viele Studien über die Wichtigkeit von Panto zum Abschwellen der Schleimhäute.
    Zink - bringt meiner Meinung nach minimal was für das Immunsystem, nehme ich aber nur in Erkältungsphasen. Zinkgluconat ist ganz gut verträglich, Zink Citrat hatte ich auch mal, davon wurde mir immer schlecht
    Vitamin B12 - wird ja häufig geprießen, dass man hiervon den totalen Energieschub bekommen kann. Hier bin ich etwas zwiegespalten: Ab und zu ernähre ich mich bewusst sehr Vitamin B12-reich (Brottrunk etc.) und fühle mich in der Tat etwas besser. Allerdings keine dereart signifikante Änderung, dass ich sagen könnte, das war auf jeden Fall das Vitamin B12.


    Daher mein Fazit: Lieber gesund, reichhaltig und ausgewogen ernähren. Man kann zwar ab und zu etwas mit Vitamin Supplementation erreichen, aber es kann auch nach hinten losgehen.
    Ich nehme bis heute aber gerne Nahrungsergänzungsmittel wie Grüntee Extrakt oder Maca. Da kommen die Vitamine im Verbund mit anderen Mineralen und Spurenelementen, so dass das für mich deutlich verträglicher ist - und irgendwie auch "natürlicher".


    Unser Körper hat sich ja darauf eingestellt, Vitamine und Minerale immer im Verbund durch echtes Essen aufzunehmen - eine isolierte Gabe von Vitaminen ist somit immer so ne Sache...

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hier mal meine wichtigsten Regeln für Minerale/Vitamine, die ich immer versuche einzuhalten:
    - Eisen morgens nehmen und nicht zusammen mit Koffein! Obs mit Kaffee oder Tee zusammen ist, ist also beides schlecht. Dabei spürt man das nicht unbedingt durch Unwohlsein, sondern das Koffein hindert einfach die Eisenaufnahme....daher mindestens eine Stunde Abstand zwischen den beiden.
    - Folsäure und Eisen ergänzen sich gut. Folsäure begünstigt die Eisenaufnahme noch weiter
    - Magnesium abends nehmen, am Besten vorm Schlafen gehen
    - Die Aufnahme von Zink/Magnesium/Calcium sollte nicht gleichzeitig erfolgen. Aber wie schon hier bemerkt, scheiden sich daran in der Tat die Geister. In Rückssprache mit mehrerer Apotheker tendiere ich auch eher dazu, diese immer getrennt zu nehmen.
    - Zink am besten als Gluconat oder -Orotat einnehmen. Viele andere Verbindungen sind nicht gut verträglich. Zudem keine Form von Zink auf nüchternen Magen nehmen. Davon kanns einem schlecht werden, zumindest wenn die Zinkmenge beträchtlich ist (ab 20mg).

    - Ansonsten noch etwas zum Thema Proteinpulver: Vitamin B6 und Vitamin B5 (Pantothen) können die Proteinsynthese verbessern. Da viele Menschen sich mittlerweile aufgrund einiger Diätformen recht Proteinreich ernähren, sollte man diesen Vitaminbedarf auf jeden Fall mit guter Ernährung abdecken. Vitamin B12 wird manchmal hingegen eher überbewertet...aber auch hier gibt es natürlich Bedarfsfälle.

  • Hallo,
    meine Ernährung ist nicht immer gut, deswegen interessiere ich mich ob man regelmäßig in diesem Fall Vitamine einnehmen muss.
    oder hängt alles im wesentlichen von Ernährung?
    Au-erdem möchte ich Haarausfall und Pickel zu vermeiden.
    LG

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Aber es steckt doch bereits im Namen "Nahrungsergänzungsmittel", es handelt sich um eine Ergänzung für das, was einem fehlt. Zum Beispiel für das Training, es kann gut sein, dass einfach etwas fehtl um Muskeln aufzubauen. Stoffe die man über den normal Aufnahmehaushalt nicht abdecken kann. Dann greift man dazu und achten darauf, was das jeweilige Nahrungsergänzungsmittel einen auch selbst bringt.


    Ich habe selbst mal recherchiert, auch für eigene Zwecke natürlich. Ist aber schon etwas länger her, ich bin dann auf Bodylab24 gestoßen und war auch sehr zufrieden damit.

    2 Mal editiert, zuletzt von René Gräber () aus folgendem Grund: Link entfernt

  • hier im Forum sollte es eher um Gesundheit und nicht um übertriebenen Muskelaufbau gehen. Dieser verstärkte Muskelaufbau bedingt auch einen überhöhten Anteil an Proteinen in der Ernährung. Und das entspricht nicht der artgerechten Ernährung des Menschen. Da liegt der Proteinanteil bei ca. 25 bis höchstens 30 %, dafür aber der Fettanteil bei 40 - 50 %.


    Aus genannten Gründen habe ich deinen Link entfernt.
    Liebe Grüße
    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Hormone, wie sie gerne in diesem Forum als Tipp weitergegeben werden ( u.a. m.M.n. wahnsinnig hohe Dosen des künstl. Hormons "Vitamin" D) entspricht einer artgerechten Ernährung?
    Hohe Gaben von Proteine, da weiß man wie und was der Körper damit tun muss. Nachteilig für die Gesundheit, wenn unüberlegt und zu ungünstigen Zeiten, da nicht verwertbar bzw. evtl. auch nicht Gengerecht für das jeweilige Lebewesen.
    Weiß man das auch bei Hormonen?
    Unvoreingenommene Behandlung auf verschiedene Betrachtungsweisen in der Gesundheit , fernab der eigenen Meinung, würde ich mir von einem Moderator schon wünschen. :)
    Gesundheit ist etwas kostbares, welches sich nicht durch die Einnahmen von Pillen, Kapseln usw. in Form "chemisch" aufbereiteter "Dinge", auf Dauer regulieren lässt. Die Natur lässt sich nicht veräppeln.. ;)
    Gesunde Muskeln aufzubauen auf natürliche Art, sinnvoll Lebensmittel mit Genuss verzehrt und Training zur richtigen Zeit, ist keine Kunst. Denn, die Alten uns Weisen haben es uns schon längst vorgemacht.

    MfG



    „Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

    ,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

  • Zitat von Talisman

    Hormone, wie sie gerne in diesem Forum als Tipp weitergegeben werden ( u.a. m.M.n. wahnsinnig hohe Dosen des künstl. Hormons "Vitamin" D) entspricht einer artgerechten Ernährung?


    lies doch mal was Rene darüber schreibt
    Link


    ich habe auf jeden Fall sehr gute Erfahrungen mit Vitamin D


    mfG Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    3 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Zitat

    Zitat Talisman
    Weiß man das auch bei Hormonen?



    Fakt, die Entstehung von D3 vor etwa 700 milionen Jahren war die Grundlage für die Evolution von Wirbeltieren bis zum heutigen Menschen. Mit D3 wurde also erstmals auf diesem Planeten Kalzium in Knochengewebe eingebaut, ein Tor für Skelettbau, Immunität usw. Also ohne Sonne und D3 ist kein Leben möglich, selbst Labormäuse haben ein D3 Spiegel von 17 ng und freilebende Affen 65 ng. Zu Immunabwehr sagt Adrain Gombart, Professor für Biochemie und Projektleiter im Linus Pauling Institut an der Universität Oregon:




    Zitat

    Die Existenz und Wichtigkeit dieses Teils der Immunantwort zeigt eindeutig, das Menschen und andere Primaten ein genügend hohen Pegel an Vitamin D benötigen.


    In Primaten funktioniert dieses Einschalten einer Antwort auf eine mikrobiologische Attacke nur wenn genügend Vitamin D vorhanden ist, welches eigentlich eine Art Hormon ist welches im Blut zirkuliert und über Rezeptoren mit den Zellen kommuniziert.


    Ja, auch die millionen Toten durch verschiedene Pandemien (z.B. Spanischen Grippe von 1918) sind Folgen einer mangelnder D3 Versorgung.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier