Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 14. Mai 2016, 10:26

Ich habe mich wohl mit zu hohen Erwartungen in dieses Forum eingeloggt? Begeister über die Sichtweise vonRené Gräber auf die Naturmedizin, bin ich davon ausgegangen, dass ich in seinem Forum dieses hohe Niveau wiederfinde.


Was mit René Gräber deklariert ist auch größtenteils René Gräber enthalten. X( ;( ?( :(
Stattdessen wird in den Kinderschuhen weiter gelaufen und teilweise die Plattform genutzt um Eigenwerbung zu betreiben.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Talisman« (11. Juli 2016, 11:57)


bermibs

Moderator

Beiträge: 1 040

Wohnort: Bestensee

Beruf: Ruheständler ;o)

  • Nachricht senden

22

Samstag, 14. Mai 2016, 23:13

Hallo Talisman,

das ist zu sehr schwarz und weiß ;)
In unseren Breiten kannst du einen optimalen Vitamin-D-Spiegel ausschließlich mit Supplementen abdecken oder du gehst mindestens jeden zweiten Tag im Winter ins Solarium (mit UVB-Strahlung). Vitamin-D-Tabletten kann man auch kauen, so dass das D3 sehr gut über die Mundschleimhaut aufgenommen wird.

Auch bei Omega 3 kann es durchaus schwierig werden, zumal der alternde Körper zunehmend weniger kurzkettige Alpha-Linolensäure (Pflanzenöle) in die langkettigen EPA und DHA umwandelt. Jeden Tag Fisch geht auch nicht wegen der Eiweißüberlastung. Hier sind Fischölkapseln durchaus eine Alternative.

In der orthomolekularen Medizin und in der Zellsymbiosetherapie werden zahlreiche Mikronährstoffe als Supplemente sehr wirksam eingesetzt.
Man sollte in unserer Zeit beides sinnvoll kombinieren: Artgerechte Ernährung und notwendige Supplemente (Ergänzungen).
Liebe Grüße
Bernd
„Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bermibs« (10. Juni 2016, 10:59)


23

Donnerstag, 9. Juni 2016, 09:55

Nein,
da a.) Kapseln nicht über die Mundschleimhaut (kauen, einspeicheln, Genuss)aufgenommen werden können. Was aber, um die Stoffe vollends zu verarbeiten ein wesentlicher Bestandteil der Verdauung ist.

Kennst du dich mit Kapseln ein wenig besser aus? Mir geht es speziell um die Kapselhülle. Es gibt da ja verschiedene "Hüllen-Arten". Wo liegen da genau die Unterschiede? https://www.vitaminexpress.org/de/ultrap…omega-3-kapseln -> Dort steht z.B. bei den Produkdetails als Hülle "Fischgelantine". Ist das rein natürlich und für den Körper verträglich? Oder gibt es noch andere, natürlichere Varianten? Würde mich wirklich mal interessieren, da ich auch die ein oder andere Kapsel einnehme und mir darüber bisher nie wirklich einen Kopf gemacht habe.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bellinda« (15. Juni 2016, 14:21)


24

Sonntag, 12. Juni 2016, 13:14

Zitat


Nein,
da a.) Kapseln nicht über die Mundschleimhaut (kauen, einspeicheln, Genuss)aufgenommen werden können. Was aber, um die Stoffe vollends zu verarbeiten ein wesentlicher Bestandteil der Verdauung ist.
Kann es sein, dass du mich verwechselst?Ich bin einer der Gegner von Nem´s – Kapseleinnahmen. (siehe oben) Ich möchte einen bestimmten Stoff zu mir nehmen, aber nicht die Zusätze aus welchem die Hülle (Kapsel) hergestellt ist.

Du könntest die Ölkapsel evtl. auch aufpicksen? Das Öl auf einem Löffel auffangen um es so über die Mundschleimhaut aufnehmen?
Ich geniesse u.a. auch frisch gepresstes Leinöl (in 100 ml. Flächschen helles und dunkles) täglich. Welches ich jede Woche neu erwerbe. Ich bestehe darauf, dass es wirklich frisch vor meinem Kauf gepresst ist.(Der Händler presst im Vorraus und möchte natürlich jede Flasche verkaufen, auch die mit einem etwas älterm Datum) Das schmeckt man sofort heraus!
In Kapseln angebotenes .....(..)


Dein Link führt leider zu keinem Ergebnis.

Allgemeine Anmerkung zur Kapseleinnahme:
Manchmal ist es medizinisch notwendig, dass sich das Medikament erst später im Körper freisetzt. Lest im Zweifelsfall den Beipackzettel, nicht dass die Wirkung der zugeführten Stoffe außer Kraft gesetzt werden.
MfG


„Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen.“( Matthaeus 7:6)

,,Was du verstehst, setzt du für dich um. Was du nicht verstehst, gibst du als Ratschlag an andere weiter."( Alte Weisheit )


25

Dienstag, 25. Oktober 2016, 17:42

Hi!

Ich spiele eine Menge herum mit Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen/Mineralen. Habe zu meinen Versuchen mit natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln sogar ein eBook dazu geschrieben. Allerdings bin ich momentan eher dabei, einige Vitamine und Minerale ausprobieren.

Einige meiner Schlussfolgungen:

Vitamin C - Ist ja oft als "gut fürs Immunsystem", aber es bekommt mir während der Einnahme in Schnupfen/Erkältungsphasen überhaupt nicht! Mein Schnupfen/Erkältung verschlechtert sich sogar beinahe unmittelbar, wenn ich eine größere Dosis Vitamin C supplementiere. Klar braucht man auch Vitamin C, aber viel wichtiger im Winter ist Zink und Pantothensäure. Gibt auch sehr viele Studien über die Wichtigkeit von Panto zum Abschwellen der Schleimhäute.
Zink - bringt meiner Meinung nach minimal was für das Immunsystem, nehme ich aber nur in Erkältungsphasen. Zinkgluconat ist ganz gut verträglich, Zink Citrat hatte ich auch mal, davon wurde mir immer schlecht
Vitamin B12 - wird ja häufig geprießen, dass man hiervon den totalen Energieschub bekommen kann. Hier bin ich etwas zwiegespalten: Ab und zu ernähre ich mich bewusst sehr Vitamin B12-reich (Brottrunk etc.) und fühle mich in der Tat etwas besser. Allerdings keine dereart signifikante Änderung, dass ich sagen könnte, das war auf jeden Fall das Vitamin B12.

Daher mein Fazit: Lieber gesund, reichhaltig und ausgewogen ernähren. Man kann zwar ab und zu etwas mit Vitamin Supplementation erreichen, aber es kann auch nach hinten losgehen.
Ich nehme bis heute aber gerne Nahrungsergänzungsmittel wie Grüntee Extrakt oder Maca. Da kommen die Vitamine im Verbund mit anderen Mineralen und Spurenelementen, so dass das für mich deutlich verträglicher ist - und irgendwie auch "natürlicher".

Unser Körper hat sich ja darauf eingestellt, Vitamine und Minerale immer im Verbund durch echtes Essen aufzunehmen - eine isolierte Gabe von Vitaminen ist somit immer so ne Sache...
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

26

Sonntag, 20. November 2016, 00:15

Hallo,
meine Ernährung ist nicht immer gut, deswegen interessiere ich mich ob man regelmäßig in diesem Fall Vitamine einnehmen muss.
oder hängt alles im wesentlichen von Ernährung?
Au-erdem möchte ich Haarausfall und Pickel zu vermeiden.
LG

27

Sonntag, 22. Januar 2017, 12:43

Also ich mag wirklich keine Kapseln. Ich habe ja immer noch die naive Hoffnung, dass trotz unserer sehr schlechten Produktionsweisen im Nahrungsmittelbreich, eine gesunde Ernährung ausreichen kann, um alle Vitamine zu erhalten. Ich ergänze allerdings mit einer täglichen Portion Gerstengraspulver. Das ist natürliches Pulver in Rohkostqualität vom heimischen Gerstengars. Es enthält unglaublich viele Vitamine und Mineralien und ist meiner Meinung nach bei uns viel zu unbekannt, dafür dass es so unglaublich wertvoll ist. Natürliche Vitaminbomben sind mir lieber als künstlich hergestellte. :)
Für die, die es interessiert hier ein Link, wo sie sich dazu informieren können: https://www.vitaminexpress.org/de/gerstengras


28

Dienstag, 31. Januar 2017, 03:08

Langzeiteffekte

Wenn es mir gut geht, dann nehme ich keine Kapseln zu mir - wieso sollte ich auch, wenn es mir eh schon gut geht?
Im Krankheitsfall sieht es dann anders aus. Da kann man an den Symptomen erkennen, was dem Körper fehlt und dann nehme ich hier und da mal Vitamine zu mir. Allerdings mag ich es lieber, die Vitamine durch Gemüse und andere, normale Nahrung zu mir zu nehmen. Immer ist das aber nicht möglich...

Nun Heidi du wirst es vielleicht nicht glauben aber der Körper hält es relativ lange aus mit Mangelerscheinungen klarzukommen. Man merkt es erst dann wenn man seinen Körper verausgabt. Du kannst locker 10 Jahre mit sehr wenig Wasser auskommen um dann an einem Nierenversagen zu erkranken oder vielleicht sogar zu sterben. Viele der Vitamine habe mit der Haut Gewebe und den Knochen zu tun. Wer alles eine ungesunde Haut hat kann davon ausgehen zu wenig Wasser zu trinken, und/oder zu wenig Vitamine zu nehmen.

Wer auch noch viel Fleisch ißt hat vielleicht auch noch ein Chemisches Ungleichgewicht was er mit Basenpulver ausgleichen kann oder eben auch über natürlich Substanzen wie grüner Tee der auch gut gegen eine Übersäuerung ist. Wem die Tees nicht schmecken kann es sich auch online holen https://www.vitaminexpress.org/de/basenpulver

Bei manchen Vitamine und Mineralien muß man praktisch immer etwas dazunehmen da die Früchte und Gemüse nicht genug des Wirkstoffes haben. Früchte haben aber auch immer noch Faserstoffe die der Verdauung sehr bekömlich sind.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »KittyCat78« (31. Januar 2017, 19:31)


nora

Meister

Beiträge: 126

Wohnort: Brixen ( Südtirol )

Beruf: Friseuse

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 31. Januar 2017, 23:12

Hallo,

ich würde einen Bioscan empfehlen. Da sieht man genau was einem fehlt auch wenn man noch lange nichts merkt.
Vorbeugen ist besser. "Nur" ein Vitaminmangel kann mit der Zeit zu schwerwiegenden Erkrankungen führen.

Liebe Grüße

Nora

30

Dienstag, 23. Mai 2017, 21:43

Hallo, ich kann mich manchmal nach sehr viel Sport so „ausgesaugt“ fühlen. Das ist aber ganz normal, weil ich fast jeden Tag im Fitnessstudio bin. Deswegen nehme ich regelmäßig Supplemente und andere Arten von Vitaminen. Alle diese Sachen bestelle ich mir immer im Internet. Ich habe da so einen Onlineshop für Aminosäuren , Proteine, Vitamine und andere Arten von Supplementen. Natürlich ist die Ernährung auch sehr wichtig und man muss aufpassen, dass man auch durch das Essen genug wichtige Nährstoffe einbringt. LG

31

Mittwoch, 24. Mai 2017, 01:29

Ich nehme momentan Zink und Abends Magnesium zu mir. Zudem habe ich längere Zeit mit Kurkuma/Curcumin Kapseln supplementiert. Nun möchte ich aber damit experimentieren, ob es möglich ist, komplett ohne Supplemente auszukommen, auch wenn man schwer Sport macht und einen anstrengenden Alltag hat. Hier gehts zum Experiment: https://www.startnext.com/55tage
- Meine Tipps zur Leistungs- und Energiesteigerung: vitamin3.de/konzentration-steigern
- Momentan dabei, Probleme mit Allergie und den Nebenhöhlen komplett wegzubekommen.
- Interessiert in Sport und Fitness.

32

Donnerstag, 25. Mai 2017, 17:03

Ich nehme, da ich keine tierischen Produkte zu mir nehme, jeden zweiten Tag eine Vitamin B12 Tablette ein.

Momentan kommt auch Buchweizenkeimpulver (in einer Bakterienlösung gekeimt) dazu, das alle möglichen B-Vitamine und ähnliches enthält. Kaufen würde ich mir so etwas nicht, aber habe es von einer Freundin geschenkt bekommen und es kann nicht schaden.

33

Montag, 18. September 2017, 12:30

Da ich Vegetarierin (mit Tendenz zum Veganertum) bin, nehme ich alle paar Tage Vitamin B12. Für den Rest sorgt hoffentlich die ausgewogene Ernährung.

34

Mittwoch, 27. September 2017, 08:47

Ich habe letzte Woche begonnen Vitamin C Tabletten zu nehmen (bestellt habe ich die hier), um mein Immunsystem zu stärken. Hier geht aktuell Magen-Darm ganz böse rum und ich habe keine Lust, mich damit anzustecken. Ob es was bringt, weiß ich nicht... bisher bin ich auf jeden Fall gesund und munter.

Goodmensch

Schüler

Beiträge: 14

Wohnort: Sindelfingen

Beruf: Arbeitslos

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 15:31

Trinke früh immer ein Vitamin C Heißgetränk ;)
Da draußen gibt es immer eine Alternative


Plastikfrei seit 81 Tagen!