Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Forum für Naturheilkunde & Alternativmedizin - Yamedo. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Avalonis

Moderator

Beiträge: 709

Wohnort: Wien

Beruf: Kinesiologin - Lösungsorientierte Kinesiologie entwickelt von Sabine Planegger

  • Nachricht senden

61

Samstag, 21. Mai 2016, 16:44

Liebe Andrea,
ich hab dir in anderen Thread dazu geantwortet.
Liebe Grüße
Avalonis

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 787

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

62

Samstag, 21. Mai 2016, 20:59

Hallo

im Mitochondrienbuch von Dr.Bodo Kuklinski werden einige Alternativen bei Bluthochdruck angeführt

Magnesium und Kalium (tägl. je. ca. 300mg bei Defizit je ca. 600mg)
Vitamin C Gaben, gute Omega 3 Versorgung (EPA DHA z.B. über Fisch Leinöl und Algenöl)

auch Arginin wird tlw. eingesetzt, und eine fettreiche und kohlehydratreduzierte Ernährung (z.B. LOGI Kost)

in den meisten Fällen wird das Problem dadurch anscheinend lt. Dr. Kuklinski gelöst

mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

63

Samstag, 21. Mai 2016, 22:51

Hallo,

zusätzlich zu den bisher empfohlenen Maßnahmen versuche, wenn Du die Möglichkeit hast, Zhineng Qigong auszuprobieren. Ich habe einige Workshops besucht und mehrere Teilnehmer/innen berichteten, nachdem sie regelmässig jeden Tag praktizierten der Blutdruck sich senkte und einige konnten, unter Aufsicht ihres Arztes, die Medikamente reduzieren oder sogar absetzen. ;)
Voraussetzung : tägliches Üben, auch wenn der Blutdruck sich wieder im Normalbereich befindet.

Informationen:
https://www.zhinengqigong-deutschland-ev…zhineng-qigong/

LG
Christin

mäuschen

Meister

Beiträge: 111

Wohnort: Zwenkau

Beruf: Betreuungskraft für Demenzerkrankte

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 22. Mai 2016, 20:52

Hallo Sabine,
wo finde ich denn den Thread, wo Du mir geantwortet hast?

Hallo Manfred,
danke für Deine Tipps. Das nehme ich alles schon. Man müsste mal jemanden finden, der alles austestet, damit man mal weiß wo man einen Mangel hat. Ich habe über 1 Jahr lang bis jetzt sehr viel eingenommen. Mit Kalium hab ich länger pausiert. Das sollte ich mir noch mal besorgen. Kannst Du mir da ein gutes Präparat empfehlen?

Hallo Christin,
habe leider nicht die Möglichkeit das zu machen. Gehe zum Sport und mache da einige Gruppenübungen mit. Leider wird das da nicht angeboten. Aber mein Sport muß erst mal reichen.
Was ist eigentlich der Unterschied zum normalen Qigong? Hast Du das schon mit gemacht?
Liebe Grüße
Andrea

65

Sonntag, 22. Mai 2016, 22:56

,Hallo Andrea,

ja , ich praktiziere selbst jeden Tag Zhineng Qigong. Ich habe Ende der 90er Jahre mit Taiji angefangen, da die Gruppe sich peu a peu auflöste haben meine Lehrerin und ich div. Qigong Formen ausprobiert, aber es war keine dabei, die mich so überzeugte, dass ich gesagt hätte : das ist es. :(
Zhineng Qigong wurde von Dr. Pang Ming, Arzt für westliche Medizin und TCM, Anfang der 80er Jahre auf der Grundlage verschiedener Qigong Formen entwickelt. Er wollte eine Qigong Form entwickeln, die schnell zu lernen und effektiv ist. In seinem von ihm gegründeten Huaxia Zentrum praktizierten in der Zeit des Bestehens Menschen mit über 180 Krankheiten . Die Heilungsrate war sehr hoch. Allerdings übten die Menschen, die z.T. schwerstkrank waren, 10, 12 bis 14 Stunden täglich, 1, 2, 3 Monate oder auch länger . Für viele war es die letzte Hoffnung wieder gesund zu werden, denn der überwiegende Teil war von den Ärzten nach Hause geschickt worden " Heilung nicht möglich ". Zhineng Qigong ist eine offene Form, d. h. wenn Du die Abläufe kennst, kannst Du auch allein zuhause üben. Geschlossene
Formen sollte man nur unter Anleitung und Aufsicht eines Lehrers ( Meisters ) tun. :!:
Auf der Seite .... www.zhigong.ch....... Bücher .... 101 Wunder der natürlichen Heilung .... ist eine Leseprobe.
Luke Chan , ein Qigong Lehrer aus Hongkong , hielt sich im Mai 1995 in dem Zentrum auf und interviewte 101 ehemals schwerkranke Menschen .
Möchtest Du mehr über diese Qigong Form erfahren : https://www.zhinengqigong-deutschland-ev.de/zhineng-qigong/
Die Website ist noch nicht vollständig. Weitere Lehrer/Innen sind im Internet zu finden, falls Interesse und die Möglichkeit an deinem Wohnort besteht , Zhineng Qigong auszuprobieren. ^^

LG
Christin

66

Montag, 23. Mai 2016, 11:08

Hallo Christin,

habe in Düsseldorf etwas gefunden und werde mich dort mal schlau machen und Zhineng Qigong ausprobieren. Denn mein Blutdruck ist auch nicht so toll, also will den runter bekommen.
Vielen Dank für den Tipp.
Qigong mache ich manchmal alleine zu Hause, also das was ich so kann. Und das schon alleine hilft ein wenig.

lG. Edith
Ein Tag ohne Lächeln ist ein verlorenener Tag
(Charlie Chaplin)

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 787

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

67

Montag, 23. Mai 2016, 11:36

Mit Kalium hab ich länger pausiert. Das sollte ich mir noch mal besorgen. Kannst Du mir da ein gutes Präparat empfehlen?


Hallo Andrea,

meine Frau und ich haben sehr gute Kaliumwerte (ev. weil wir häufig Bananen essen) deshalb haben wir noch nie Kalium gebraucht, deshalb kann ich dir kein Produkt empfehlen

ich bin eigentlich mit der derzeitigen Entwicklung beim Blutdruck meiner Frau sehr zufrieden, sie nimmt derzeit keine Blutdrucksenker mehr, trotzdem sind die Bludruckwerte besser geworden (messen 2 x tägl.) und die Werte sind meist im höheren Normalbereich , interessant sind bestimmte Effekte z.B. nach hochdosierter OPC oder Chlorellaeinnahme war ihr Blut tlw. sehr dünnflüssig, dann hat sie sogar Spitzenwerte

bisher haben wir die Ernährung umgestellt (mehr günstige Fette, weniger ungünstige Kohlehydrate)

derzeitige Ergänzungen (bei meiner Frau)

Vit.D, Magnesiumcitrat, Vit K2, Traubenkernextrakt (OPC) mit Vit.C, Chlorella, Omega 3, Multivitaminpräparat für Diabetiker

Dr. Kuklinki schreibt auch, dass es bei Störungen in Zellebene oft trotzdem nicht richtig funktioniert, da der Stoffwechsel die zugeführten Stoffe nicht richtig verwerten kann, hier kann man aber auch sehr viel tun, das geht dann in die Richtung welche Bernd oft empfiehlt (Mitochondrientherapie bzw. Zellsymbiosetherapie) das ist dann schon eine Ebene höher

ich denke ich werde hier mal einen Thread starten wenn ich mein Buch zu diesem Thema fertig gelesen hab , da kann man lt. Dr. Kuklinski mit sehr wenig Aufwand sehr viel erreichen, er hat da sehr viele eindrucksvolle Berichte im Buch veröffentlicht

ich hoffe du findest auch etwas, was dir bei deinen Problemen helfen kann

LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

68

Dienstag, 24. Mai 2016, 09:01

Hallo Andrea und Edith,

ein informativer Artikel , der u.a. die Unterschiede zwischen Zhineng Qigong und anderen Qigong Formen erläutert. ;)

http://www.paracelsus-magazin.de/alle-au…wusstseins.html

Edith, in Düsseldorf , soweit ich informiert bin, bieten zwei Lehrerinnen Zhineng Qigong an.

Liebe Grüße
Christin

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 787

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 8. Juni 2016, 01:18

Blutdruck

Hallo

der Blutdruck hat sich bei meiner Frau weiter verbessert

Traubenkernextrakt (OPC mit Vit.C) hat den Schnitt deutlich gesenkt, die Werte waren aber noch etwas holprig, entscheidend war jetzt ein Versuch mit noch mehr Magnesium (verteilt über den Tag) da ihre Mg. Werte trotz zus. Zufuhr von Mg. nicht wirklich gut waren (scheiden Diabetiker ja viel aus) seit diesem Versuch waren die Werte schlagartig stabil gut bis sehr gut, als sie Mg. mal vergessen hat wieder leicht erhöht (aber nur dieser Tag)

es kann zwar sein dass es individuell nur bei meiner Frau wegen Diabetes so ist, es kann aber auch nicht schaden wenn man mal versucht den Magnesiumspiegel auf sehr gute Werte hoch zu Fahren, und dann beobachtet ob es den Blutdruck verbessert (soweit ich weiss können auch andere Faktoren sehr stark Mineralien aufbrauchen, z.B. ungünstige Ernährung oder Medikamente)



mfG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

70

Montag, 17. April 2017, 14:15

Natürliches Heilmittel gegen Bluthochdruck

Hallo ihr lieben,

Ich wollte fragen, ob jemand mir ein natürliches Heilmittel gegen Bluthochdruck empfehlen kann? Ab und zu kommt es bei mir vor. Ich habe über ein Nahrungsergänzungsmittel gehört, das Cardiotonic heißt. Laut der Beschreibung auf facebook besteht es aus Rotwurzel-Salbei, Noto-Ginseng Wurzel und Kampfer Lorbeer. Die Heilpflanzen-Extrakte helfen den Blutdruck zu stabilisieren, die Entzündungen zu hemmen, das Herz zu stärken. usw. Dieses Produkt von Naturapunkt wurde nach einer traditionellen chinesischen Rezeptur hergestellt. Bei der Herstellung wurden die neusten innovativen Technologien miteinbezogen. Die Kapseln wurden fast überall in der Welt anerkannt und gewinnen an Popularität in Deutschland auch.

Hat jemand darüber gehört oder Erfahrungen gemacht?

Danke für eure Antworten im Voraus.

LG,

Kate

71

Montag, 17. April 2017, 16:04

Blutdrucksenkung ohne Medikamente

erfordert einen ganzen Katalog von Massnahmen, zu sehen im Link.
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bluthochdruck.html

In meinen sehr jungen Jahren hatte ich auch Hypertonie, nach einem gründlichen Check im Krankenhaus begann ich sehr intensiv Ausdauersport zu treiben, darunter tägliche Wechselduschen und kein Salz und keine Zigarette. Schon nach 6 Monaten war der ganze Spuck vorbei und Sport mache ich noch heute.

Bluthochdruck kann aber verschiedene Ursachen haben, hier bedarf aber eine ärztliche Abklärung und ganz wichtig den Vitamin D3 Spiegel zu bestimen, die meisten sind doch unterversogt.



Zitat



Auch andere Studien belegen einen Zusammenhang zwischen dem Vitamin D-Spiegel und dem Bluthochdruck. So haben Forscher in einer Meta-Analyse 11 Publikationen mit Vitamin D-Studien unter die Lupe genommen und konnten so die Daten von 283.500 Personen auswerten. Von denen hatten 33.800 Teilnehmer Probleme mit ihrem Blutdruck. Für jede 10 ng/ml an Vitamin D im Blut mehr hat sich statistisch die Wahrscheinlichkeit an Bluthochdruck zu erkranken, um 12 % reduziert.

Das heißt: je größer der Vitamin D-Mangel desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, an Bluthochdruck zu erkranken! (Die Studie wurde im European Journal of Epidemiology veröffentlicht).


http://www.vitamin-d3-experte.com/vitamin-d-und-bluthochdruck/
Bescheidenheit ist der Anfang der Sitte, Recht und Unrecht unterscheiden ist der Anfang der Weisheit - Mong Dsi.

kokosfan

Erleuchteter

Beiträge: 787

Wohnort: Tirol

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

72

Montag, 17. April 2017, 16:34

Hat jemand darüber gehört oder Erfahrungen gemacht?


Hallo Kate,

willkommen im Forum

meine Frau hatte Blutdruckprobleme (2x mit massiver Blutdruckentgleisung, Ursache wurde von den Ärzten nicht gefunden)

die Blutdruckschwankungen haben sich durch mehr Magnesium stabilisiert, weiteres hatte OPC (Trauenkernextrekt) einen senkenden Einfluß, aber auch Omega 3 und gute Ernährung (Übersäuerung vermeiden)

wir schauen auch auf einen guten Vitamin D Spiegel (ist allgemein sehr wichtig)

derzeit hat sie schon lange kein Blutdruckproblem mehr


vieles ist individuell, ich hoffe es hilft dir weiter

LG Manfred
Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / und keine Gesundheit will niemand ;) deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel !

73

Montag, 15. Mai 2017, 15:59

Könnten Sie bitte sagen, ob Bluthochdruck eine Ursache der Flecken vor der Augen sein ?

74

Samstag, 27. Mai 2017, 15:58

Ginseng in der Tat gegen Bluthochdruck

Servus Leute,
wie meine Kollegen bereits geschrieben haben, kann ich auch mittlerweile meinen Senf dazugeben :)
Ich nehme nun seit mehr als 1 Jahr Ginseng (Tee) und meine Blutwerte waren leider nicht sehr toll. Seit dem ich allerdings regelmäßig (1x pro Tag) Ginseng-Tee trinke, haben sich meine Blutwerte normalisiert. Warum ist das so? Dank der Ginsenosiden bleibt das Blut fließfähig, wodurch zu hohe Blutdruckwerte absenken und zu niedrige anheben – es entsteht also quasi eine Selbstregulierung, welche von den körperlichen Bedürfnissen abhängig ist. Bei erhöhtem Blutdruck solltest du zu rotem Ginseng greifen, bei niedrigem eignet sich vor allem der weiße. Die Herzmuskulatur wird gekräftigt und der Sauerstoffbedarf des Herzens harmonisiert. Zudem verbessert die Wunderwurzel Ginseng die Durchblutung – sogar die des Herzmuskels.
Hoffe, dass ich helfen konnte :)

Quelle: http://www.ginseng-test.de/

75

Mittwoch, 7. Juni 2017, 07:30

Könnten Sie bitte sagen, ob Bluthochdruck eine Ursache der Flecken vor der Augen sein ?
Es kann aber muss nicht.

LG

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen