Grippe Impfung

  • Ich habe nicht von Grippeviren sondern von Viren mit Grippesymptonmen gesprochen.

    dann war das ein Missverständnis, ich hab gedacht, es geht hier nur um Grippeviren.


    Aber wenn es auch um andere geht:

    ich messe neben Adeno oft die Frequenz von Epstein Barr EBV, Cytomegalo CMV, Herpes, Varicella-Zoster, Rotaviren, Rhinoviren, Respiratory-Syncytial-Virus, West nil Virus, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und noch ein paar, da müsste ich nachsehen.

  • Aber wenn es auch um andere geht:

    ich messe neben Adeno oft die Frequenz von Epstein Barr EBV, Cytomegalo CMV, Herpes, Varicella-Zoster, Rotaviren, Rhinoviren, Respiratory-Syncytial-Virus, West nil Virus, FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) und noch ein paar, da müsste ich nachsehen.

    Herpes , Cytomegalo + westnil virus können auch wie Grippe daherkommen. ( Rhinoviren sind m.E. " harmloser!)Gerade der Westnil war in letzter Zeit viel im Gespräch. Ausbrechen können alle aber nur bei entsprechendem Immunsystem. Die Infektion bei den meisten über Tröpfchen .

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Gerade der Westnil war in letzter Zeit viel im Gespräch.

    Ja, hab ich davon gehört, ich hab ihn schon vor zwei oder drei Jahren bei mir gemessen und zuerst gedacht, das kann nicht sein, aber dann eben die Bestätigung bekommen, dass es keine Fehlmessung war.

    Natürlich nur schwach, bzw. latent, ich hab davon selber nichts bemerkt.

  • Und ich dachte bisher, dies sei hier lediglich ein Gesundheitsforum.

    Hallo Dirk,

    das ist es auch, wenn man gewisse Regeln des rücksichtsvollen Umgangs miteinander beachtet und die eigene Auffassung nicht als das einzig richtige betrachtet.

    Da habe ich aber bei dir keine Bedenken.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Gibt's denn schon neue Erkenntnisse ob die Grippeimpfung, diese Vierfachimpfung, diese Saison funktioniert bzw. funktionieren soll?

    Gibt es bereits Grippefälle, weiß wer was?


    Gruß Mara

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Grippefälle ....hmm

    ?:/

    Wss mir auffällt: Im Arbeitsbereich meines Mannes waren schon sehr früh, seit September, die Kollegen einer nach dem anderen lange - über eine Woche- krank. Zum Teil heftig mit Lungenentzündung, bei uns in der Nachbarschaft auch .

    Das ist erstaunlich bei diesem sonnigen Sommer, große Chance Vit. D aufzufüllen, wenn man denn in der Mittagszeit rausgeht!

    Meine Nachbarn waren auch alle reihum krank mit heftigsten Halsschmerzen , was mich mehr an Scharlach denken ließ! Habe aber auch häufig Metavirulent verordnet mit Erfolg.( Meine Leute nehmen prophylaktisch Spenglersan Kolloid G).


    Und dann mußt du erst mal Gelegenheit haben zu fragen, ob die jeweilige Person geimpft ist.


    Die dicke Grippewelle kommt erst Januar-März!

    LG Gabriele


    .

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Ich habe so das Gefühl, dass es diesen Winter kaum Grippefälle gibt, zumindest in meiner Umgebung und man liest auch nichts in der Presse. Ob wohl der Vierfach-Impfstoff dafür verantwortlich ist oder Zufall?

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Die Stärke der Grippewellen schwankt von Jahr zu Jahr ganz erheblich. An der Impfrate liegt es allerdings nicht, die ist seit Jahren fast gleichbleibend.

    Die jährliche Grippewelle beginnt eigentlich immer im Zeitraum Dezember / Januar und dauert dann so drei bis vier Monate. Da wir bis jetzt aber doch einen ziemlich milden Winter hatten, werden wir den Höhepunkt der Grippewelle wohl im Frühjahr erreichen.

    Die Grippewelle ist derzeit besonders stark im südlichen Frankreich und in Italien.


    Aber - meist gehen die Menschen mit einem grippalen Infekt (also einer Erkältung) zum Arzt, kaum wegen einer richtigen Grippe.

  • Ja, ihr hattet einen milden Winter weil der gaaanze Winter war bei uns!!!

    Der reinste Ausnahmezustand! Ich dachte schon es wird ein halbes Jahr dauern bis der ganze Schnee wieder weg ist...

    Bisher waren´s grippale Infekte, jetzt ist´s Influenza. Zumindest wird das hierzulande behauptet....

  • Bei uns Gebiet Oldenburg-Bremen fängt es seit 3 Wochen an, aber unterschwellig: leicht Halsschmerzen Schnupfen bei Geimpften.

    Sehr mysteriös! Im KI meines Mannes fallen die Top- Manager um wie die Fliegen, mit Kreislaufproblemn...evtl.unterdrücktesFieber.

    Mein Mann lutscht am Tag mehrmals Cistustabletten.

    Meine Geheimwaffe, Metavirulent, steht einsatzbereit.

    Mit lieben Grüßen Gabriele


    "Die Mikrobe ist Nichts, das Milieu Alles!" (Béchamp)

  • Bei uns ist nix.

    Hier geht ein fieser grippaler Infekt mit einem Wahnsinns-Schnupfen herum,bei dem man nicht mehr aus den Augen gucken kann.Influenza ist das aber nicht.Bei mir hat er 2 Tage gedauert,bei meinem Mann 3.

    Ich bin seit Anfang Januar fleischlos (Pescetarier) und das hat meiner Leichtigkeit und Stabilität nochmal sehr geholfen.Wildkräuter,Sonne,Vitamin D....und dank an die Ministerin mit der betäubungslosen Ferkelquälerei und den Kükenquäler davor-ohne die hätte ich das wohl nicht geschafft.

  • Hier geht ein fieser grippaler Infekt mit einem Wahnsinns-Schnupfen herum,bei dem man nicht mehr aus den Augen gucken kann

    Moin,

    Ich habe 2 Erwachsene Kinder und erinnere mich, dass wir immer Hühnersuppe gekocht haben im Anflug einer Erkältung oder gar Influenza.

    Und das hat mir schon meine Großmutter und Mutter gekocht wenn ich krank war.

    Wir waren dann nach 3 Tagen Hühnersuppe immer wieder fit.


    Hühnersuppe ist gesund.

    Deshalb ist sie beileibe kein Geheimtipp mehr bei einer Erkältung. Trotzdem greifen viele Menschen bei einer Erkältung lieber zu Vitaminpräparaten oder frei verkäuflichen Mitteln aus der Apotheke, statt auf Omas Hausrezept zu vertrauen. Von Vegetariern und Veganern einmal abgesehen, sollte eine Hühnersuppe bei einer Erkältung aber auf jeden Fall auf dem Speiseplan stehen.


    Zunächst einmal sollte man die Hühnersuppe selber machen oder sie zumindest selbst machen lassen. Instant-Brühe aus dem Discounter sind bei einer Erkältung eher weniger hilfreich, wobei sie auch einen etwas geringeren Effekt haben könnte. Dafür wirkt die selbstgemachte Hühnersuppe umso besser.. Denn bei einer Erkältung werden bestimmte weiße Blutkörperchen, unter anderem so genannte Neutrophile, freigesetzt, die für Entzündungsprozesse während einer Erkältung mitverantwortlich sind. Die Suppe kann im Organismus diese Blutkörperchen blockieren und so Entzündungsprozesse im Körper mindern.

    Und nicht zuletzt liefert das Gericht Eisen und Vitamin B12, die unseren Körper bei der Abwehr von grippalen Infekten etwa gezielt unterstützen können.


    Gleichzeitig enthält die Hühnersuppe der Eiweißstoff Cystein. Auch dieser wirkt entzündungshemmend und wirkt auf die Schleimhäute abschwellend. Weiter macht das viele Zink enthaltene Zink eine Hühnersuppe gesund. Auch hier haben Mediziner festgestellt, dass Zink bei einer Erkältung deutlich besser hilft als beispielsweise Vitamin C.


    Ein Problem bei der Erkältung sind oft ausgetrocknete Schleimhäute, die dadurch anfälliger für Erreger sind. Heiße Suppe hält die Schleimhäute feucht und schützt so vor weiteren Keimen. Auch der heiße Dampf kann die Ausbreitung von Viren verhindern. Am besten reichert man die Hühnersuppe mit Chili oder Ingwer an. Das kann die Wirkung noch steigern. All diese Faktoren und Zutaten machen die gute alte Hühnersuppe gesund.


    Meine Kinder haben das Ritual weiter geführt und ich so oder so, weil ich darauf schwöre.

    Einfach mal ausprobieren und ersetzt jede Pille die zusätzlich Schaden anrichtet.


    Beste Gesundheit und kommt gut durch die Grippe-Zeit.:)


    LG

    Wenn du dir selber eine Freude machen willst, dann denk an die Vorzüge deiner Mitmenschen.:)

    (Mark Aurel)



  • Ich war letzte Woche in Franken, dort grassiert die Grippe. Hier bei uns zwischen Bielefeld und Hannover geht auch los.

    Selbst hatte ich einen masisven Schnupfen mit Gliederschmerzen und Nebenhöhlenbeteiligung. Habe mir zu guter Letzt, weil auch mein sonst super wirkendes Metavirulent, Manukahonig und div. andere Mittel nicht geholfen haben, mehrere Male 3 Tropfen Oregano-Öl in eine Leerkapsel gefüllt und mit viel warmen Waser geschluckt. Danach war es endlich wieder gut.

    LG

    Gudrun