Blasenentzündungen

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Muss nicht unbedingt sein. Man kann die Schriftart und -größe im Menü auch verändern.

    Ja, schon, aber für mich sieht der Text einfach danach aus, daß er einfach in verschiedenste Foren reingesetzt wird, um Werbung zu machen.

    Und letztendlich zitiert sie sich ja nur selbst.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Mir hat 2019 auch Angocin geholfen. Ich weiß auch, dass Titandioxid enthalten ist. Aber bevor man wieder ein chemisches Antibiotikum nehmen muss, ist das noch eine mildere Variante. Seither habe ich übrigens auch keine Probleme mehr. Manchmal hilft auch D Mannose allein nicht..

  • Was in vielen Foren auffällt ist, dass verdeckte Werbung von einer Person mit nur einem Beitrag ist.

    Und das Produkt wird ganz exakt beschrieben. Ich stimme Nelli zu.

  • Dieses Mittel ist zumindest ein Naturprodukt. Solange kein Link auftaucht, ist das kein Problem.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Warum man nicht einfach Meerrettich und Kapuzinerkresse so essen kann, bleibt mir auch ein Rätsel.


    Und so natürlich und rein pflanzlich sind die restlichen Zutaten von Angocin nun auch nicht:

    das verstehe ich auch nicht, vermutlich vertrauen die meisten einer verpackten beworbenen Medizin mehr als natürlichen Kräutern und es ist einfacher und auch eine Dosis angegeben.

    Ich teste bei Frauen mit Blasenentzündungen fast immer den Parasiten Trichomonas vaginalis, weshalb dann Antibiotika und natürliche Mittel gegen Bakterien nicht helfen, ein natürliches Mittel wäre Schlangenknöterich, die Wurzel kauen und schlucken, eventuell vorher in Alkohol ansetzen.


    Fluorchinolone

    Liebe Grüße
    Kaulli

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Warum man nicht einfach Meerrettich und Kapuzinerkresse so essen kann, bleibt mir auch ein Rätsel.


    Und so natürlich und rein pflanzlich sind die restlichen Zutaten von Angocin nun auch nicht:

    In so rauen Mengen Meerrettich und Kapuzinerkresse zu essen ist für manchen bestimmt nicht einfach vermute ich.

    Mit den Zusatzstoffen hast du Recht Nelli, die sind vollkommen überflüssig.


    Aber,

    meiner Tochter hat Angocin auch geholfen, sie hatte 2 Jahre mit wiederholten Blasenentzündungen zu kämpfen, nichts half auf Dauer, dann hat uns die Apothekerin Angocin empfohlen. Das hat sie 1/4 Jahr lang konsequent eingenommen und seither keine Blasenentzündung mehr gehabt, das ist jetzt 5 Jahre her.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • dann hat uns die Apothekerin Angocin empfohlen. Das hat sie 1/4 Jahr lang konsequent eingenommen und seither keine Blasenentzündung mehr gehabt, das ist jetzt 5 Jahre her.

    Den Tipp hatte ich ja mal von dir Mara und mir hat das Mittel auch geholfen.

    Allerdings mit D Mannose zusammen.

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)