Schlafstörungen / Schlafprobleme

  • Seit vielen Jahren habe ich Einschlaf-und Durchschlafprobleme.

    Sehr viele Teesorten ausprobiert, ohne Erfolg.

    Melatinon 3 oder 5 mg auch ohne Erfolg.

    Hanföl soll angeblich helfen, aber auch kein Erfolg.

    Vitamin D3 nehme ich auch 5000 LE pro Tropfen, davon nehme ich 2 Tropfen am Tag.

    Der Hausarzt verschreibt Schlaftabletten z.B. Zolpidem oder Diazepan. Diese helfen zwar, machen aber abhängig.

    Weiß jemand was wirklich hilft?

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Seit vielen Jahren habe ich Einschlaf-und Durchschlafprobleme.

    mich würde mal dein Tagesplan interessieren:/

    Wer um 22 Uhr einschläft und um vier Uhr morgens erwacht, hat sechs Stunden geschlafen.

    Das ist völlig ausreichend für einen älteren Menschen, der zudem noch seinen Mittagsschlaf hält:sleeping:

    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Wer um 22 Uhr einschläft und um vier Uhr morgens erwacht, hat sechs Stunden geschlafen.

    Es gibt allerdings noch einen Unterschied zwischen erholsamen Schlaf, und dem Gegenteil davon. ;)

    Ich finde auch die Aussage, daß 6 Stunden Schlaf ausreichen sollen, sehr merkwürdig. Jeder Mensch ist indiduell, und so sicher auch sein Schlafverhalten.



    Hanföl soll angeblich helfen, aber auch kein Erfolg.

    Nicht Hanföl soll helfen sondern CBD- Öl.


    Kann es sein, daß du dir unbewußt mit der Namensgebung bereits die vermutete Ursache benannt hast?

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Seit ich umgezogen bin, ist mein Schlaf immer schlechter. Ich schlafe seit Wochen fast gar nicht mehr, fühle mich wie ein Zombie.

    Nehme von Vitaminexpress 5-HTP 1-2, da mir Melatonin 3 mg nicht mehr geholfen hat. Dazu 27%iges CBD-Öl 3-4 Tropfen. Trinke schon ab Nachmittag Schlaf- und Nerventee. Liege wach bis zwischen 3 Uhr und fast 4 Uhr. Um halb 7 werde ich von den Typen oben mit einem Schlag geweckt, weiß nicht, ob da einer aus dem Bett fällt. Danach bin ich putzmunter und mir ist schlecht, übel, bis um 10 Uhr vormittags. Nachmittags bin ich auch nicht müde, im Gegenteil, ich werde immer wuseliger und arbeite, was anfällt, gehe auch an die frische Luft. Am Abend bin ich auch nicht müde, gehe zwischen 23 und 24 Uhr zu Bett und das gleiche fängt von vorne an. Heute früh war ich schon fast am Durchdrehen und überlege gerade, welches apothekenpflichtige Schlafmittel ich mir holen soll.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Das tut mir sehr leid für dich.

    Versuche es mal mit mehr Melatonin und Hopfentee.

    Ich nehme

    https://shop.merciful-trading.…in/870-melatonin-5mg.html

    davon 1 Kapsel um 22 Uhr, und eine halbe Stunde später schlafe ich tief und fest.

    Vor und nach der Zeitumstelleung, die mir sehr zu schaffen macht, nehme ich 2 Kapseln davon.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Mein Bett stand schon immer zwischen Tür und Fenster, anders geht das gar nicht. Rechte Seite Fenster, linke Seite Tür, jedesmal das gleiche. Denn Bett unter Fenster geht ja gar nicht und Fußende zur Tür auch nicht. Aber mein Lattenrost ist nicht mehr optimal, da kannst du Recht haben. Meine Matratzen und Rost sind ca. 7 Jahre alt. Habe einen teuren verstellbaren Rost, der mir kaputt gemacht wurde, da alles furchtbar reingepresst worden ist. Habe das erst vor kurzem festgestellt. Wenn ich auf der linken Seite liege, habe ich das Gefühl, schräg zu liegen. Es ist nichts zu machen, muss mir einen neuen Rost kaufen. Es ist kaum ein Möbelstück ohne Kratzer und Macken geblieben. Mein schönstes Möbelstück eine Extraanfertigung, wurde so schlimm zerkratzt, dass ich es gleich gesehen habe und der Umzugsunternehmer hat mir den Schreiner bezahlt. Ich habe 5 Monate jede Woche neue Schrammen entdeckt.

  • Ich tippe eher auf Stress, dadurch hohe Cortisolausschüttung:

    Aus dem Netz:

    Kurzfristig kann Cortisol leistungsfähig machen und die Konzentration steigern, ein chronisch erhöhter Cortisolspiegel wiederum ist gesundheitsschädlich. Ein dauerhafter Überschuss an Cortisol kann zu Schlafstörungen, Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Übergewicht und Konzentrationsschwierigkeiten führen.

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Ich habe aktuell auch folgendes Problem: Ich schlafe sehr schlecht seit meinem Umzug. Dieser ist nun schon 7 Monate her und ich habe dasselbe Bett wie auch in der vorherigen Wohnung. Kann es am Standort und der Ausrichtung des Bettes liegen?

    Die Matratze ist schon 5 Jahre alt, aber das sollte eigentlich noch kein großes Problem darstellen. Sie ist mir etwas zu hart.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • wenns weder die Matratze ist, was mir unwahrscheinlich vorkommt,

    Erdstrahlen

    oder halt das Mobilfunkgedöns und die 1001 W-lans der Nachbarn?


    seit ich Schungit in der Bude hab an manchen Stellen gehts viel besser....

    das schaltet die 1001 W-lans der Nachbarn nicht ab, aber irgendwas ist viel besser damit

  • Ich habe hier eine informative Seite, hoffe, daß ich sie hier einstellen darf:


    https://www.erdstrahlen-elektrosmog.de/schlafstoerung.html


    Dort werden auch Rutengänger vermittelt.


    Ich habe vor vielen Jahren Bücher von Freiherr von Pohl und Käthe Bachler gelesen, und wir haben unser Haus entstören lassen.


    Hier zwei Hinweise dazu:


    Freiherr von Pohl schreibt in seinem Buch "Erdstrahlen als Krankheits- und Krebserreger" auf Seite 44 unten ff: In Bezug auf Schlaflosigkeit:


    "Wie ersichtlich, hatte das Umstellen des Bettes bei der Frau - wie immer - einen prompten Erfolg". Zu einem anderen Fall heist es: "In diesem Fall wurde außer der jahrelangen Schlaflosigkeit auch das langjährige Unterleibsleiden ohne weiteres durch die Bettumstellung geheilt".Ein weiterer Fall: "Schon in der ersten Nacht nach Bettumstellung kein Herzklopfen mehr, ruhiger Schlaf".


    Auch die "Grande Dame" des Rutengehens, Käthe Bachler, hat einiges dazu zu sagen. So beschreibt Sie in dem Buch "Erfahrungen einer Rutengängerin" allein auf Seite 73 "Zehn fast sichere Anzeichen für das Vorhandensein pathogener Störzonen beim Schlafplatz"


    Allein sieben Anzeichen haben mit einer Qualitätsverschlechterung des Schlafs zu tun, die bewusst wahrnehmbar ist. "Stundenlanges nicht Einschlafen können" "Unruhiger Schlaf. . . zerknülltes Leintuch . . . Angstträume. . . Aufschreien" "Ausweichen im Bett . . . aus dem Bett fallen" "Flucht aus dem Bett, Nachtwandel" "Frieren im Bett, Knirschen und Klappern mit den Zähnen, aber auch Nachtschweiß" "Müdigkeit und Abgeschlagenheit am Morgen, oft auch den ganzen Tag hindurch" "Krämpfe, Herzklopfen . . . im Bett"

  • heftiger Nachtschweiss, Herzklopfen komisches, Wachliegen, komische Zustände, die ich dachte dem Mobilfunk anzuschreiben, seltsame Gedankenmuster, Gefühle vom Fallen ins Seltsame


    verschwanden mit ein paar Gaben von KALIUM CARBONICUM C 200


    wer mag probiere es falls es passt,

    es reicht alle paar Wochen mal, C 200er sollt ma ausklingen lassen solang sie klingen

  • Ich schlafe sehr schlecht seit meinem Umzug

    Geht mir genauso, ich bin schon seit 14 Monaten umgezogen. Ich arbeite jetzt mit Baldrian Tropfen, 1 TL vor dem Schlafengehen und Hopfen-Baldrian-Tee den ganzen Tag über. Hatte vor kurzem 2 Std. nach den Baldrian Tropfen noch CBD Öl eingenommen. Danach bekam ich Schweißausbrüche und Herzklopfen, wahrscheinlich war das alles zuviel. Es ist immer noch nicht besser. Jede Nacht bin ich 4x wach, heute sogar ab Mitternacht bis um 4 Uhr schon 4x. Bin langsam am Verzweifeln. Zum Glück bin ich jetzt Rentnerin und wenn es mir schlecht geht, lege ich mich mittags 1 Std. hin, dann geht es mir besser.

    Habe mir sogar eine neue Matratze gekauft und ich liege jetzt im Doppelbett auf der anderen Seite. Vielleicht muss sich das erst mal einspielen, keine Ahnung.

  • verschwanden mit ein paar Gaben von KALIUM CARBONICUM

    das kann ich bestätigen und hat mir mal eine Heilpraktikerin vor vielen Jahren anvertraut, als es mir echt schlecht ging.

    Das nehme ich seit Wochen wieder und bin dadurch auch besser drauf.:thumbup:

    LG

    Geht mir genauso, ich bin schon seit 14 Monaten umgezogen. Ich arbeite jetzt mit Baldrian Tropfen, 1 TL vor dem Schlafengehen und Hopfen-Baldrian-Tee den ganzen Tag über. Hatte vor kurzem 2 Std. nach den Baldrian Tropfen noch CBD Öl eingenommen. Danach bekam ich Schweißausbrüche und Herzklopfen, wahrscheinlich war das alles zuviel. Es ist immer noch nicht besser. Jede Nacht bin ich 4x wach, heute sogar ab Mitternacht bis um 4 Uhr schon 4x. Bin langsam am Verzweifeln. Zum Glück bin ich jetzt Rentnerin und wenn es mir schlecht geht, lege ich mich mittags 1 Std. hin, dann geht es mir besser

    auch mal versuchen liebe Heiterweiter;)

    https://www.heilpraktikerkurse…um-carbonicum-kali-c.html


    Ich habe Kalium Carbonicum D6 und nehme 2x 5Globulis.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Kann es am Standort und der Ausrichtung des Bettes liegen?

    Ich würde das ausprobieren,

    Bett verstellen oder verkehrt rum rein legen oder in einem anderen Zimmer deiner Wohnung für paar Tage schlafen.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shakespeare: König Lear

  • Geht mir genauso, ich bin schon seit 14 Monaten umgezogen.

    Jede Nacht bin ich 4x wach, heute sogar ab Mitternacht bis um 4 Uhr schon 4x. Bin langsam am Verzweifeln.

    Die Ursache für die Schlafstörungen könnten Mobilfunkstrahlen sein. Gibt es in Sichtweite Mobilfunktürme, die in deine Wohnung strahlen? Sind es deine eigenen Geräte: dein Handy, durch den Umzug ein neuer WLAN-Router oder Schnurlostelefone? Oder Geräte der Nachbarn?

    Ich bin ein kleines neugieriges Rotkehlchen, das die Parasiten im Garten vertilgt und wünsche mir, dass die Menschen sich bemühen, die Wahrheit zu erkennen und aufwachen und, dass die Völker in Frieden und Freiheit zusammenleben.

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Robin, wenn du so anfängst, dann wird es ziemlich umfangreich. Erst letztens habe ich irgendwo gesehen, dass es nachts über die Steckdosen im Raum zu einer hohen Stromlast kommen kann.

    Wenn gegen die ethischen Regeln des Nürnberger Kodex verstossen wird, indem man vorhandene wirksame Heilmittel, Medikamente und Vorsorgemaßnahmen unterdrückt, um ungeprüfte experimentelle gentechnische Substanzen verimpfen zu können, sind wir bei Alarmstufe Rot.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier