700.000 Opfer durch Corona-Impfung ...

  • ich gehe eh nimmer raus

    Ich bin die letzten Wochen auch nur 3 mal in der Woche an die frische Luft. Damit es es jetzt auch vorbei. Wir haben Ausgangssperre. Und Ladenschließungen ab Montag. Aber ein Verbot ist schlimmer, wie wenn ich von mir aus nicht raus gehe. Es heißt jetzt schon, dass der harte Lockdown länger dauern wird. Heute hatte ich regelrecht Angstzustände. Mehrmals.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Da würde ich sehr, sehr vorsichtig sein, da alles mögliche zu Corona "geschoben" wird. Nicht umsonst sind die Zahlen bei Grippe und Lungenentzündung "auf wundersame Weise" fast auf Null gefallen. Hinzu kommt, dass eine Vielzahl der Todesfälle durch falsche Behandlung (Medikamente, Beatmung) verursacht wurden.

    Das sind für mich eindeutig "Framing-News" des Mainstream.

    Ja da hast du wohl recht. Aber mir gruselt es davor, die Todesfälle auf falsche Behandlungen zurückzuführen. Die Ärzte wissen, dass Beatmung in den Fällen nicht gut sein soll. Also werden sie es ja hoffentlich auch nur dann einsetzen, wenn es wirklich nicht anders geht? Alles andere wäre fahrlässig oder gar vorsätzlicher M... (Ich mag es gar nicht aussprechen. )


    Wie mit neuen Medikamenten in den Fällen verfahren wird, weiß ich nicht. Aber da " auszuprobieren " was geht und was nicht, wäre entgegen dem was ein Arzt eigentlich tun sollte.

    Wie sind denn die Ärzte bei solchen Fällen versichert? Dürfen sie im Falle einer neuen Krankheit, Versuche am Patienten durchführen?


    Ich bin die letzten Wochen auch nur 3 mal in der Woche an die frische Luft. Damit es es jetzt auch vorbei. Wir haben Ausgangssperre. Und Ladenschließungen ab Montag. Aber ein Verbot ist schlimmer, wie wenn ich von mir aus nicht raus gehe. Es heißt jetzt schon, dass der harte Lockdown länger dauern wird. Heute hatte ich regelrecht Angstzustände. Mehrmals.

    Oh je. Wohnst du in der Stadt? Ansonsten findet sich doch immer eine Möglichkeit rauszugehen. Die können ja nicht jeden Wald bewachen.

  • Aber mir gruselt es davor, die Todesfälle auf falsche Behandlungen zurückzuführen. Die Ärzte wissen, dass Beatmung in den Fällen nicht gut sein soll. Also werden sie es ja hoffentlich auch nur dann einsetzen, wenn es wirklich nicht anders geht?

    wer nicht richtig intubieren kann dann kriegt der Patient ein arges Problem, weil es verschiedene Größen gibt.

    Neulich habe ich gesehen das Ärzte im Schnellverfahren angelernt werden so einen Tubus zu legen.

    Das ist für mich Körperverletzung und das fatale daran, man kann es nicht nachweisen wenn der Patient daran verstirbt.

    Jedenfalls würde das verschwiegen unter dem Deckmantel der Weißkittel.

    ftp.vbm-medical.de/transfer/Download_Homepage/MedArbeiten/LT/Pitz_2010_Rechtliche_Aspekte_bei_der_Etablierung_neuer_notfallmedizinischer_Techniken.pdf


    https://de.wikipedia.org/wiki/Endotrachealtubus


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Aber mir gruselt es davor, die Todesfälle auf falsche Behandlungen zurückzuführen. Die Ärzte wissen, dass Beatmung in den Fällen nicht gut sein soll. Also werden sie es ja hoffentlich auch nur dann einsetzen, wenn es wirklich nicht anders geht?

    Diese Ansicht habe ich schon lange geändert, denn ich sollte oft genug mit Rezepten für Schmerzmittel und Antibiotika heimgeschickt werden, obwohl mein Allergiepaß vorlag.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Huhu,

    ein paar Gedanken zur Impfung.


    Aktuell wird darüber gewitzelt, dass auch in der Placebogruppe viele Nebenwirkungen waren.

    Ich hab noch nicht durchschaut, wer aller wirklich Kochsalzlösung verwendet und wer mit "falschen" Placebos arbeitet.

    Bei der Planung der Studien steht meist Kochsalzlösung drinnen.

    Soweit ich bei Pfitzer (RNA Impfstoff) gesehen habe, scheinen sie tatsächlich nur eine Kochsalzlösung als Placebo verwendet zu haben.

    Bei AstraZeneca (Vektor Impfstoff), fand ich Hinweise, dass z.B. in UK statt einer Kochsalzlösung das "Placebo" ein Meningokokken Impfstoff war. (hab das aber nicht überprüft).

    (das nur mal als groben Überblick. Da habe ich selbst noch nicht genauer recherchiert).


    Mir geht es v.A. um den Punkt: Wo kommen die vielen Nebenwirkungen bei der Placebogruppe her?

    Ich geh jetzt einfach mal davon aus, dass die meisten tatsächlich nur eine physiologische Kochsalzlösung bekommen haben.

    Ich gehe weiter davon aus, dass jene, die teilnehmen nicht übermäßig Angst vor Spritzen haben, da sie sich ja freiwillig gemeldet haben. (natürlich kann es sein, dass manche dabei sind, die so Angst vor Corona haben, dass sie ihre Angst vor Spritzen als geringeres Übel gesehen haben... Ich bleib gedanklich aber eher bei Variante 1).


    Hier ein Vergleich über Nebenwirkungen: https://twitter.com/JesseOSheaMD/status/1337091268866953219

    Mich hat v.A. stutzig gemacht, dass in der Corona Placebo Gruppe (ich hab mich nur auf Pfitzer konzentriert) mehr Erschöpfung, Kopfschmerzen, Schüttelfrost war, als in der Grippe-Impfstoff Gruppe.


    Meine "Theorie"/meine Überlegungen:

    Die Symptome (Erschöpfung, Kopfschmerzen, Schüttelfrost/Kältegefühl, Myalgie) sind alte Bekannte vor mir - und zwar treten sie auf, wenn ich einen "ungepufferten" Stress hatte (z.B. einen Autounfall sehe, einen großen Schreck bekomme. Oder in schlechten Zeiten hat ein anstrengender Termin gereicht).

    Somit kam ich auf die Idee: das sind alles Symptome, die ein Stressanfall bei Menschen mit schwacher Nebennieren auslöst.


    Genereller Ablauf im Körper: Stress --> NN versucht Adrenalin auszuschütten (hat bei schwachen NN generell Probleme alles in ausreichender Menge zur Verfügung zu stellen, ergo auch Cortisol...) --> als "Pufferreaktion" versucht der Körper Kalium hochzufahren. Holt es daher aus den Zellen und hilft sich auch, indem Natrium ausgeschieden wird. Damit wird erreicht er ein besseres Kalium/Natrium Verhältnis. (Ich muss dann immer schnell mahrfach Pipi laufen - Kleinstmengen. Und vermute, dass da mein schönes Natrium flüchtet... Ev. ist das auch nur eine Reaktion des sympathischen Nervensystems? Obwohl ich mir das komisch vorstelle - man flüchtet vor dem Sebelzahntiger und muss dabei dauernd Pipi...)

    Wenn ich nicht sofort gegensteuere (Salz, Vit C...) liege ich im schlimmsten Fall flach (bin extrem erschöpft, habe Kopfweh, mir ist kalt, der ganze Körper ist steif... bis die NN wieder ein wenig erholter sind/die Elektrolyte wieder passen).

    - also die klassischen Symptome der Placebo Gruppe.

    (nur nebenbei: dank NN Peptiden hatte ich zum Glück schon seit Monaten keinen "Crash" in der Form...)


    Zurück zum Thema: ich vermute also, dass Chroniker, allein weil sie einen Termin haben, schon gestresst sind. Dazu kommt dann noch der Stich (auch wenn jemand keine Angst hat, das autonome Nervensystem reagiert auf die Verletzung).


    Nun habe ich noch überlegt, warum ein Grippeimpfstoff weniger Stress verursacht als ein Placebo.

    Meine Vermutung: der Grippeimpfstoff wurde getestet, BEVOR es eine Maskenpflicht gab!


    Also sehe ich das "Corona Impfstoff Placebo" Ergebnis auch als guten Gradmesser für die Auswirkung von Masken.

    (Eugen Janzen hat ja begonnen die Auswirkungen der Masken auf die NN zu messen und konnte die Auswirkungen auf die NN deutlich zeigen).


    Mein Fazit: einfach irre, wie massiv selbst da die Masken vermutlich mit reinspielen?!


    Soweit mal meine Ideen. Was sagt ihr dazu? Fallen euch andere Erklärungen ein, warum in der Placebogruppe so hohe NW Raten sind?

    ****


    Ich hab die Studienleiter fast schon "bewundert" - ist ja absolut irre, sich genau nur auf diese Symptome zu konzentrieren. Damit können sie ja nur "gewinnen" (indem sie dann sagen können, "na schaut her, Placebo sind auch so viele Nebenwirkungen, alles nur psychisch...)


    mE fällt dafür absolut WESENTLICHES unter den Tisch.

    Ich finde 0 Info, was mit dem Immunsystem passierte.

    Also keine Blutwerte Th1, Th2, TREG, Th17. Um das geht es im Grunde! Ergo was macht die Impfung mit unserem Immunsystem?


    Die NN Symptome sind Kinkerlitzchen im Vergleich. Und vor allem führen sie die Menschen auf eine falsche Spur. (Weil sofort die Sprüche da sind, dass die Impfung ok ist, nur die Menschen sind hysterisch und haben Placeboeffekte...)

    Und auch wieder "klassisch" - niemand erklärt den Menschen was mit ihnen los ist (daher warum sie erschöpft sind etc...)


    Bin gespannt auf eure Ideen!


    lg togi

    Jeder Mensch hat ein Brett vor dem Kopf - es kommt nur auf die Entfernung an.

    (Marie Ebner-Eschenbach)

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Bei mir schleicht sich eher der Verdacht ein, daß Placebo nicht Placebo ist, oder überprüft jemand Unabhängiges dies?


    Man hat auch Mobilfunkkritiker öffentlich als Spinner vorgeführt, indem man in der Reportage noch einen Telekomheini zu Wort kommen ließ, der erklärte, daß der neue Mobilfunkturm, der da steht noch gar nicht eingeschaltet war, die Leute aber über Probleme klagen.

    War er wirklich nicht eingeschaltet, oder war er testweise immer wieder einmal eingeschaltet? Egal, denn in den öffentlichen Medien stehen jetzt alle Geschädigten als Spinner da, die sich alles nur einbilden.


    Mit einer von den Herstellern selbst geführten Studie könnte man nun genauso verfahren, und Kritien an Impfungen als Spinnerei abtun.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Bei mir schleicht sich eher der Verdacht ein, daß Placebo nicht Placebo ist, oder überprüft jemand Unabhängiges dies?

    genau das waren auch meine Gedanken dazu. Wer prüft ob es Placebos sind? Wer prüft denn überhaupt, wer sich da freiwillig impfen lässt? Oder sind das vielmehr Insassen von Gefängnissen, Migranten oder gar Obdachlose? Wieso wurden jetzt wieder 300 Kinder in Afrika entführt? Weiß man das genau?

    Es sollen ja jetzt auch Impfstoffestudien an Kindern durchgeführt werden ... ( Ich weiß, ich bin ein alter Verschwörer. 8o)


    Natürlich spielt da auch Stress mit rein und deine NebennierenTheorie ist nicht so abwegig, aber ich traue den Impfstoffentwicklern keinen Millimeter mehr über den Weg.

  • Bisher gab es noch nie echte Placebogruppen bei Impfstoffstudien. Warum soll es bei mRNA anders sein. Dann würden ja die krassen Unterschiede sofort offensichtlich.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Es gibt neben den reinen Placebos, die beispielsweise nur eine Kochsalzlösung, Stärke oder andere Füllstoffe enthalten, noch die sogenannten aktiven Placebos. Dabei handelt es sich um echte Medikamente, die jedoch in einer unwirksamen Dosierung gegeben werden oder aber wegen ihres Wirkungsspektrums keinen Einfluss auf die zu untersuchenden Krankheiten haben.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ich habe mal irgendwo gehört, dass Placebos bewusst so ausgewählt werden, dass sie für den Wirkstoff typische Nebenwirkungen auslösen, damit nicht anhand der ausbleibenden Nebenwirkungen die Teilnehmer der Placebogruppe erkennen können, dass sie nur ein Placebo erhalten haben. Damit wäre ja die Doppelverblindung hinfällig, was die Studienergebnisse verfälschen würde.

    Was ich aber nicht glaube ist, dass Verum- und Placebogruppe zu unterschiedlichen Zeitpunkten getestet wurden und nur die Placebogruppe mit Maske. Die Maskenpflicht besteht seit Ende April, also dürften alle Masken getragen haben.

  • Ich habe mal irgendwo gehört, dass Placebos bewusst so ausgewählt werden, dass sie für den Wirkstoff typische Nebenwirkungen auslösen, damit nicht anhand der ausbleibenden Nebenwirkungen die Teilnehmer der Placebogruppe erkennen können, dass sie nur ein Placebo erhalten haben.

    das kann ich nicht wirklich bestätigen.

    Jedenfalls nicht bei Schlaftabletten Placebo welche ich verteilt habe.

    Ich war als Dauernachtwache tätig und habe abends reihenweise die großen weißen Pillen verteilt, wenn mich Patienten darauf ansprachen.

    Es war nur Milchzucker und Stärke darin enthalten.

    Wurden übrigens in unserer Hausapotheke angefertigt und sahen sehr echt aus in der großen braunen Glasflsche.

    Die meisten Patienten haben geschlafen wie ein Baby auch ohne Chemie und hatte einen psychologischen Efekt wie ich finde.

    Für mich war das eine wertvolle Erfahrung.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • (Ich poste es mehrmals, weil es so wichtig ist!)


    Studie Friedrich Löffler Institut Mai 2020: Alle gegen Corona geimpften Versuchstiere nach Kontakt mit Wildtyp TOT, alle NICHT geimpften wieder gesund!


    * Prof. Hockertz zu Impfungen:

    "Das heißt, wir machen Menschenexperimente, ohne überhaupt über die Sicherheit des Produktes Bescheid zu wissen."

    "Und jetzt stellen sie sich das einmal vor, das ist realistisch, es [das Immunsystem] lernt, bindende Antikörper zu produzieren. Wenn dann die Menschen tatsächlich mit dem Virus in Berührung kommen, dann fallen sie tot um. (...) Das ist möglich. Und das hat keiner geprüft."

    Es gebe Informationen zu einer Studie vom Friedrich-Loeffler-Institut, dem Bundesinstitut für Infektionskunde an Tieren, die ihm zugespielt worden seien. Dort sei im Mai eine Untersuchung durchgeführt worden, allerdings ohne die Ergebnisse zu veröffentlichen. Dabei habe das für jede Impfstoffentwicklung unabdingbare sogenannte "Challenge-Experiment" stattgefunden, also der Kontakt mit dem Wildtyp des betreffenden Erregers, hier also mit dem für COVID-19.

    "Ich habe von einem Projektleiter die Auskunft bekommen, die zwanzig Tiere, die keine Impfung erhalten hatten, haben diese Infektion zwei Wochen lang durchgemacht, Husten, Schnupfen, Heiserkeit, das Übliche, Fieber, und sind wieder gesundet. So wie wir es beim Menschen kennen. Die zwanzig geimpften Tiere sind nach zwei Tagen verstorben. Da spricht vieles dafür, dass diese Impfung bindende Antikörper hervorgerufen hat, die sozusagen das Immunsystem eher schwächen und ein Antibody Dependent Enhancement dieser Erkrankung gebracht haben. Das müssen wir doch testen, im Vorfeld."

    "Unser Immunsystem in unserem Organismus ist ja eine tickende Zeitbombe. Es hält uns Viren, Bakterien, Pilze sauber vom Leib fern, aber es kann uns auch selbst ungeheuer schädigen. Und das ist die größte Gefahr, wenn wir damit 'herumspielen'. Und das ist das, was zur Zeit passiert."

    Mit Blick auf die für die Verabreichung der Impfungen geplanten Zentren verwies Hockertz darauf, dass der impfende Arzt grundsätzlich zu einer Anamnese der betreffenden Person verpflichtet ist, um möglicherweise vorliegende Erkrankungen festzustellen und zu entscheiden, ob er überhaupt impfen darf. Bei täglich Hunderten zu impfenden Probanden pro Arzt sei eine Anamnese kaum angemessen durchführbar.
    "Das ist ein Verbrechen."


    "Ich habe mir ganz oft darüber Gedanken gemacht: Warum ist das eigentlich so? Warum hört man uns nicht zu? Warum sind so viele Menschen in Panik und Angst? Und ich habe immer geglaubt, es sei die Angst vor dem Tod. Nein, ist es nicht nur. Es ist die Angst der Menschen, zu merken, dass dieser Staat sie seit neun Monaten an der Nase herumführt. Und das ist die Angst eines Kindes, festzustellen, dass die Eltern lügen. Das ist ganz tief in ihnen drin. ..."

    * Die aktuelle Lage - Zahlen
    https://archive.newsletter2go.com/?n2g=3ld6f61z-49c7pgjm-sbz
    share.vodafone.de/appsuite/ui#!!&app=io.ox/files&folder=10&id=10/34

    * https://de.rt.com/gesellschaft…irksamkeit-und-qualitaet/
    Sehr zu empfehlen, das zu lesen !!!

    "Nie haben die Massen nach Wahrheit gedürstet. Von den Tatsachen, die ihnen mißfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer." (Gustave Le Bon; Begründer Massenpsychologie)

    „Wer die Wahrheit nicht weiß, der ist bloß ein Dummkopf. Aber wer sie weiß und sie eine Lüge nennt, der ist ein Verbrecher.“ (Brechts Galilei)

    "Die Bürger werden eines Tages nicht nur die Worte und Taten der Politiker zu bereuen haben, sondern auch das furchtbare Schweigen der Mehrheit." (Brecht)

    „Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen."

    (Orwell)

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich habe mich für die Inhaltsstoffe des mRNA-Impfstoffes BNT162b2 von BioNTech interessiert und setze sie mal hier in diesen Thread, damit kein neues Thema aufgemacht werden muss.


    ________________________


    Inhaltsstoffe des mRNA-Impfstoffes BNT162b2 von BioNTech


    Jede Dosis des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs enthält 30 mcg einer nukleosidmodifizierten Boten-RNA (modRNA), die für das virale Spike (S)-Glykoprotein von SARS-CoV-2 kodiert.

    Außerdem enthält jede Dosis des Pfizer-BioNTech COVID-19-Impfstoffs die folgenden Bestandteile:

    0,43 mg ALC-315 = (4-Hydroxybutyl)azandiyl) bis (hexan-6,1-diyl)bis(2-hexyldecanoat),

    0,05 mg ALC-159 = 2[(Polyethylenglykol)-2000]- N,N-Ditetradecylacetamid,

    0. 09 mg 1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin

    0,2 mg Cholesterin,

    0,01 mg Kaliumchlorid,

    0,01 mg einbasiges Kaliumphosphat,

    0,36 mg Natriumchlorid,

    0,07 mg Dinatriumphosphat-Dihydrat

    6 mg Saccharose.

    Das Verdünnungsmittel (0,9% Natriumchlorid-Injektion, USP) trägt zusätzlich 2,16 mg Natriumchlorid pro Dosis bei.

    Der Pfizer-BioNTech COVID-19 Impfstoff enthält keine Konservierungsstoffe. Die Stopfen der Durchstechflasche sind nicht aus Naturkautschuklatex hergestellt.

    __________________



    ALC-0315 und ALC-159 sind künstlich hergestellte, nanoteilchenbildende Lipide, die die Zellaufnahme von therapeutisch wirksamen Nukleinsäuren, wie beispielsweise messanger RNA (mRNA) fördern. Diese Lipide ermöglichen, dass die messanger RNA in unsere Zellen eindringen kann, da sie die mRNA umhüllen und so gegen enzymatischen Abbau schützen.


    1,2-Distearoyl-sn-glycero-3-phosphocholin, ebenfalls ein Lipid


    Dinatriumphosphat-Dihydrat ist ein Salz der Phosphorsäure und wird als Pufferlösung eingesetzt, um einen bestimmten ph-Wert zu garantieren.

    Es werden sicherlich weitere Inhaltsstoffe existieren, die aber aus Gründen des angeblichen Betriebsgeheimnisses nicht veröffentlicht werden müssen.

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Es gibt Berichte, wonach die Nebenwirkungen der IMpfung durchaus heftig ausfallen können.

    In Science berichtet unter anderem ein Forscher des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) von seiner Teilnahme an den klinischen Tests.

    Demnach habe er heftiges Impffieber in der Nacht nach der zweiten Dosis bekommen, mit Temperaturen von 38,9 Grad. Die Symptome klangen nach etwa 12 Stunden wieder ab.


    Dass die Nebenwirkungen nach der zweiten Dosis größer sind als nach der ersten, sei aber ein gutes Zeichen, sagt der Immunologe Drew Weissmann im Science-Magazin.

    Das zeige, dass das Immunsystem nach der ersten Dosis aufgebaut wurde und nach der zweiten voll ins Arbeiten komme.

    mdr.de/wissen/corona-impfstoffe-vor-nachteile-100.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Lebenskraft


    ob mans glauben kann, was die Staatspresse schreibt?

    Jedenfalls schreiben sie das um den Menschen die Impfung so richtig schmackhaft zu machen.

    Obs stimmt weiß keiner.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • ich hatte das auch als Warnung geschrieben Mara weil erst in der 2. Dosis mit hohen Nebenwirkungen zu rechnen sein soll.

    Ich lasse mich ja nicht impfen und glaube auch kein Wort welche die falschen Propheten vom Himmel posaunen.:wacko:


    Mir stellt sich nebenbei auch die Frage ,wie man eine Studie und deren Nebenwirkungen protokollieren will, bei der Masse an frisch geimpften Menschen?=O

    Das ist unmöglich und wird russisch Roulett.<X

    Auch wird wie ich vermute Placebo gespritzt und keiner weiß wer denn nun Kochsalz verabreicht bekommt oder die Dröhnung an Chemie.

    Oder wie soll so eine Studie zustande kommen bei einem aus dem Boden gestampften Impfstoff?

    Ich kann nur den Menschen Glück wünschen die sich drängeln als erster impfen zu wollen.


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Unsere Nachbarin arbeitet aushilfsweise in einem Impfzentrum, und hat etwas beschämt erzählt, daß sie da mehr verdient, als als Arzthelferin. ;(Um unsere Arztpraxis und Apotheke im Ort zu erhalten war natürlich kein Geld da. :cursing:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Um unsere Arztpraxis und Apotheke im Ort zu erhalten war natürlich kein Geld da.

    na da sage ich nur " fröhliches Impfen":pinch:

    web.de/magazine/news/coronavirus/nebenwirkungen-corona-impfstoff-ueberwacht-35377060


    und hier geht es zu den Meldungen der Nebenwirkungen ( wer es noch schafft)<X

    https://nebenwirkungen.bund.de/nw/DE/home/home_node.html


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich lasse mich ja nicht impfen und glaube auch kein Wort welche die falschen Propheten vom Himmel posaunen.:wacko:

    Da bin ich ganz bei dir Lebenskraft.

    Ich befürchte, dass alle, die sich nicht impfen lassen, mit Einschränkungen rechnen müssen.


    Da werden wir abwägen müssen.

    „Das ist die Seuche unserer Zeit. Verrückte führen Blinde.“
    – aus William Shapespeare: König Lear

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier