Infektionsschutz

  • Das Virus wird bekanntermaßen über Aerosole übertragen, d.h., wir atmen es ein.

    Wäre es demnach, neben der AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Atemschutz), nicht auch sinnvoll, den Rachenraum zu desinfizieren, z.B. durch gurgeln und/oder inhalieren ?

    Alkohol ist wohl hier eine Möglichkeit für das Gurgeln.

    Gibt es Alternativen, z.B. Sprays ?

    Welche Mittel sind bei der Inhalation wirkungsvoll ?

    Warum wird das nicht publiziert ?

    Stattdessen empfiehlt man, Stühle nach Gebrauch zu desinfizieren.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Ach du dickes Ei, die 3 am besten wirkenden Mundspülen sehen ja sehr gesund aus, (Benzalkoniumchlorid reichert sich in Zellmembranen lebender Organismen an und kann so die Funktion der Zellmembran beeinträchtigen. Benzalkoniumchlorid (BAC) ist das am häufigsten und am längsten verwendete Konservierungsmittel in Augentropfen. Es besitzt eine verhältnismäßig hohe Zelltoxizität. Bereits niedrige Konzentrationen führen zu zytologischen und histologischen Veränderungen an Augengewebe.), und dieses Lysterinezeug ist auch noch dabei, obwohl der Hauptbestandteil Ethanol ist. Viel Spaß dann mit den Geschwüren im Mundraum. :cursing:

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ja, ja, die bösen, bösen Viren.

    Wenn ich mich recht entsinne, ist der Rachen enorm wichtig für die lokale Immunabwehr:

    Die Rachenmandeln (Tonsilla pharyngea), die Gaumenmandeln (Tonsilla palatina) und die Seitenstränge bilden zusammen den lymphatischen Rachenring (Waldeyerscher Rachenring), dessen Entwicklung bereits im 3. bis 4. Embryonalmonat beginnt. Er erkennt eingedrungene Keime und alarmiert das systemische Immunsystem, damit sie unschädlich gemacht werden können.

    Mutter Natur muss sich etwas dabei gedacht haben, dass sie bereits im 3. bis 4. Embryonalmonat den lymphatischen Rachenring ausbildet.


    Ich kenne noch aus meiner Kindheit das Allheilmittel warme Milch mit Honig bei entzündetem oder gerötetem Rachen. Auch Salbei-Bonbons oder -Tee haben immer gut geholfen. Nur geschmeckt hat´s nicht sonderlich. Zur Not kann man auch mal mit Salzwasser gurgeln.


    Man kann sich natürlich auch von oben bis unten, äußerlich und innerlich mit Sagrotan oder - noch besser - Domestos einsprühen, gerade Domestos entfernt ja angeblich 99,9% aller Viren. Und hat dabei sogar noch einen angenehmen, aber dezenten Chlorgeruch. Das hilft bestimmt, da nehmen die bösen Viren sofort Reißaus ... und nehmen die guten aus Sympathie gleich mit ....

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • 3%-Lösung etwas verdünnt werden

    Das sehe ich nicht so eng. Ich spüle täglich zweimal mit 3 % pur und habe damit keine Probleme. Mein Zahnfleisch sieht sehr gut aus und die Zahntaschen sind merklich kleiner geworden.


    Ingwerknolle einen Tee kochen

    Frisch ist immer besser, nur etwas gewöhnungsbedürftig ^^

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Milch, ihgitt. Meine Omi hat mich, weil ich als Kind schon keine milch mochte, an einem Teelöffel Honig pur lutschen lassen. ^^

    Man kann sich natürlich auch von oben bis unten, äußerlich und innerlich mit Sagrotan oder - noch besser - Domestos einsprühen, gerade Domestos entfernt ja angeblich 99,9% aller Viren. Und hat dabei sogar noch einen angenehmen, aber dezenten Chlorgeruch

    Wah, wir mir meine ehemalige Obermitetrin mit dem Schei* auf die Nerven ging. Hygienewäschespüler für die Wäsche, und verdünntes Domestos zum Treppe putzen, und dann würde natürlich alles mit extrem parfümierten Zeug übertünscht.

    Am köstlichsten allerdings war der leere verständnislose Blick, als ich sagte "So entstehen resistente Keime"

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Milch, ihgitt. Meine Omi hat mich, weil ich als Kind schon keine milch mochte, an einem Teelöffel Honig pur lutschen lassen

    Bei mir war es genau umgekehrt und liebte Milch vom Land der Großmutter.

    Frisch gemolken und noch warm auf den Frühstückstisch.

    Oder....... direkt aus dem Euter von der Kuh Lotte zielgerichtet in den Kindermund.

    Hach, herrliche Erinnerungen wenn ich daran denke :D


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Die Rachenmandeln (Tonsilla pharyngea), die Gaumenmandeln (Tonsilla palatina) und die Seitenstränge bilden zusammen den lymphatischen Rachenring (Waldeyerscher Rachenring), dessen Entwicklung bereits im 3. bis 4. Embryonalmonat beginnt.

    Leider sind die Mandeln bei sehr vielen Menschen chronisch infiziert - speziell bei denen mit Wurzelbehandlungen bzw. auf der Seite der Wurzelbehandlung. Haben nach Issel faktisch auch alle Krebskranken... also die infizierten Mandeln sowie >=2 Wurzelbehandlungen.


    VG

    H.C.

  • Noch schlimmer als infizierte Mandeln sind keine Mandeln mehr. In meiner Generation was es ja Mode schon bei Jugendlichen alles zu entfernen was als "nicht notwendig" oder infektionsanfällig ansehen wurde, also Mandeln, Blinddarm, Nasenpolypen, Weisheitszähne, etc. Heute weiss man zum Glück dass das ziemlicher Unfug war.


    Zum Schutz des Rachenraums kann man neben Honig und Salbeitee auch die Infektblocker (Cystus-Tabletten) von Dr Pandalis verwenden. Ich trinke in Infektionszeiten täglich Cystus-Tee und bekomme so gut wie nie etwas auch wenn alle um mich herum husten und schniefen.8)


    Zur Verringerung der Aerosole in der Raumluft sind ätherische Öle ein probates Mittel. Meine Favoriten sind Niaouli, Ravintsara und Eucalyptus.

  • Das Virus wird bekanntermaßen über Aerosole übertragen, d.h., wir atmen es ein.

    Wäre es demnach, neben der AHA-Regel (Abstand, Hygiene, Atemschutz), nicht auch sinnvoll, den Rachenraum zu desinfizieren, z.B. durch gurgeln und/oder inhalieren ?

    Alkohol ist wohl hier eine Möglichkeit für das Gurgeln.

    Gibt es Alternativen, z.B. Sprays ?

    der beste Schutz ist das Immunsystem, das bedeutet aber auch das dieses Kontakt mit dem Virus braucht


    sich jahrzehnte lang von einem Virus zu verstecken oder alles so zu desinfizieren damit kein Virus überlebt ist keine Alternative

    (auch psychologisch nicht günstig)


    hier ab ca. 1:01 kommt einiges zur Psyche von Prof. Ruppert


    es spielt sich durch die eineitige Berichterstattung vieles nur im Kopf ab


    ich setze auf Ernährung, Bewegung im Freien und Vitamin D und ich verwende viel Kokosöl (auch zum Zähne putzen)

    das soll auch gegen Viren wirksam sein


    Lg Manfred


    Licht ist Leben / ohne Licht kein Vitamin D / ohne Vitamin D keine Gesundheit / deshalb schaut auf euren Vitamin D Spiegel und natürlich auch auf eine gesunde Ernährung mit ausreichend Bewegung !

    6 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • mich hat es auch erwischt. Bin erkältet. Fing mit leicht laufender Nase und leichten Halsschmerzen an und hat sich dann zu einer Kopfgrippe entwickelt.

    Ich vermute aber, dass das eher durch das Maske tragen ausgelöst wurde.

    Ich vermute ein Virus weil es so schleichend mit 3 Tage kommt es, 3 Tage bleibt es ...( auf 3 Tage geht es warte ich noch :) ) angefangen hat. In der Familie meiner Tochter kursierte das auch.


    Ich nehme zZ das selbstgebraute AB damit sich da nix festsetzt ( Danke nochmal an Dirk)

    OreganoTropfen auf Kokosöl, MentholKapseln und was echt super hilft (auch für die abendlich leicht erhöhte Temperatur) ist der einjährige Beifuss Tee. ( hatte mir da vor Monaten selbst Pflanzen im Topf gezogen) Also wenn man den trinkt, geht es spürbar besser.


    Ob das jetzt ein CornaVirus Ist? oder gar SarsCov2? Keine Ahnung. Ist mir auch egal denn es fühlt sich nicht anders an als ehemalige Viruserkrankungen.

    Ich werde es überstehen. ;)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Ein Corona-Virus ist es ganz sicherlich ;) Es gilt immer noch: Corona = Erkältung - nicht mehr und nicht weniger.

    Vor der strategischen Panikmache hat sich keiner darüber einen Kopf gemacht, warum auch bei Husten, Schnupfen und Heiserkeit. Schwere Fälle sind zu 99 % Vorerkrankungen oder Mikronährstoffmangel/schlechtes Immunsystem! Und das kann jeder selbst ohne Impfungen in den Griff bekommen.

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Ob das jetzt ein CornaVirus Ist? oder gar SarsCov2? Keine Ahnung. Ist mir auch egal

    .... lass Dich doch mal testen .... :S:D

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Aber am Besten in die Hand spucken, da können die da ihr Stäbchen dran stecken. ;)

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • .... lass Dich doch mal testen .... :S:D

    Bist du verrückt? <X Im Leben kommt da kein Stäbchen in meine Nase. RachenAbstriche würde ich ja noch akzeptieren aber Nase ?? und bis an die Hirnverbindung ... im Leben nicht. Hab das bei meinem Mann gesehen ( der sich wegen einer Reha leider testen lassen musste)

    Man was gehen die tief in die Nase rein. =O das kann gar nicht gesund sein.

  • ... war doch ironisch gemeint, daher doch auch die beiden Smilies.


    Bist du verrückt? <X Im Leben kommt da kein Stäbchen in meine Nase. .... aber Nase ?? und bis an die Hirnverbindung

    Bis an die Hirnverbindung? Das Teststäbchen muss eigentlich "horizontal" in die Nase geschoben werden, praktisch Richtung Rachen, nicht aber schräg nach oben.=O

    Die einzige Waffe gegen Corona ist der gesunde Menschenverstand. Leider sind die meisten Menschen unbewaffnet.

    Wem aber bereits ein Licht aufgegangen ist, den kann man nicht mehr so schnell hinter´s Licht führen!



  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier