Gesundes Frühstück ?

  • Frühstück, was kann ich optimieren

    Dazu ein wenig BioSahne ( mir wurde gesagt, das Fett braucht man für die Aufnahme der Vitamine) , etwas Flohsamen und zum guten Schluss ein Schuss Leinöl.

    Vll fällt auch dem ein oder anderen etwas an meiner Frühstückszusammenstellung auf, das eher kontraproduktiv ist?

    Ich persönlich verzichte seit ein paar Jahren komplett auf Milchprodukte und würde die Sahne durch pflanzliche ersetzen, ich nehme Kokosmilch. Meine Schilddrüsenknoten sind vermutlich dadurch verschwunden.

    Leinöl ist übrigens auch ein Fett (Aufnahme der Vitamine), ebenso in Nüssen, Samen, Kerne.

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Hallo,


    ich finde auch Hafer-, Reismilch sehr gut.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo Elke,

    auch Sahne ist gut (bedingt) für die Versorgung des Körpers mit einfach gesättigten Fetten (Butter). Die brauchen wir auch wie alle anderen Fettarten. Allerdings dürfte bei Sahne auch Milcheiweiß und Milchzucker dabei sein. Das ist weniger gut.

    Also besser auf Sahne verzichten und dafür Butter (am besten Butterschmalz, Ghee-Butter) verwenden.

    Liebe Grüße

    Bernd

    „Sage mir, was du isst, und ich sage dir, wer du bist.“ (Jean Anthelme Brillat-Savarin)

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • Zitat

    Leinöl mag gesund sein, ich finde es schmeckt scheußlich

    Hallo Mara,

    das dachte ich auch immer - bis ich frisch gepresstes Leinöl bestellt habe. Das muß zwar innerhalb kürzester Zeit aufgebraucht werden, aber das ist ein Genuß und nicht zu vergleichen mit den Ölen, die man im Supermarkt oder auch im Bio-Markt bekommt.

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • So gestalte ich mein Frühstück!

    Als erstes nach dem Aufstehen mache ich Ölziehen mit nativen Kokosöl. Während der Nacht sammeln sich im Mundraum Schadstoffe an und diese werden so mit dem Ölziehen gebunden und ausgeschieden. Danach öffne ich eine Kokosnuss und trinke diese leer.

    Reines Kokoswasser ist das gesündestes für mich was es gibt. Es kurbelt nicht nur den Stoffwechsel an sondern unterstützt den Körper bei der Entgiftung.

    Danach bereite ich mir mit meinen Hochleistungsmixer einen Saft aus verschiedenen Frischobst.

    Mein Favorit ist Papaya mit Ananas und Karotte. Wenn mal keine Ananas vorhanden nehme ich Orangen, oder Limetten. Für die Omega 3 Versorgung gebe ich ein Esslöffel Leinsamen und zwei Esslöffel gehakte Mandeln oder Walnüsse dazu. Das gibt etwa 0,5 Liter hochwertigen Saft der jede Menge Energie liefert und den Körper fit macht . Dazu gibt es im Wechsel Frühstücksflocken aus Reis, Buchweizen Quinoa, oder Hirse. Somit habe ich ein gesundes und wertvolles Frühstück.

    Haferflocken verwende ich auch ab und zu aber für mich nicht die erste Wahl.

    Als Getränk überbrühe ich einen Liter Bambustee den ich über den Vormittag trinke. Der hohe Gehalt an Silizium dankt es meiner Gesundheit und Wohlbefinden.

    viele Grüße

    Eugen

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

    2 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Ich finde es schmeckt nach gar nichts. :)Habe das Leinöl von Rapunzel.


    L.G. Elke

    Ich habe Leinöl (nativ) vom Aldi und es schmeckt nußig.

    HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Für jegliche von mir gegebene medizinische Fachliteratur an Dritte, die aus Pro- und Kontrastudien oder aus Überzeugung basieren. Ebenso distanziere ich mich vom Konsum, Verkauf oder Vermittlungen illegaler Substanzen. Beiträge und PN-Nachrichten unter Vorbehalt und ohne Gewähr im Hinblick auf Dritte.


    Gesunde Grüße

    Medico

  • Ich finde es schmeckt nach gar nichts. :)Habe das Leinöl von Rapunzel.


    L.G. Elke

    Die Geschmäcker sind halt verschieden. Für mich schmeckt es nussig, für meinen Mann fischig.

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • wem Leinöl nicht schmeckt sollte mal kaltgepresstes Walnusssöl probieren. Das enthält ebenfalls Omega 3 und ist länger haltbar.

    Täglich Kokoswasser trinken hilft die Blutfettwerte senken, reinigt auch noch Blut und Nieren, und hilft dir beim Gelenke schmieren. ( Eigenzitat )

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier

  • bei mir sind es jeden morgen...2 eßl Haferflocken, 2 Eßl Hanfsamen, 1 Eßl geschr. Leinsamen, 2 Eßl. Nüsse, Sojagurt, apefel o. Datteln , ach und 2 Eßl Kokosflocken und Zimt und Aganvendicksaft....da bin ich bis mittags pappesat und hoffe als Verganerin viel aufgefangen zu haben....

  • Hallo,


    ich würde Vollkornprodukte empfehlen. Außerdem ist ein warmer Haferbrei auch nur zu empfehlen. Du kannst ihn mit Agavendicksaft versüßen.

    Hallo,


    ich bin Marco, 30 Jahr alt und komme aus dem wunderschönen Köln.

    Ich bin Bewunderer der Alternativmedizin und freue mich über einen regen Austausch.

  • Es soll ja auch Menschen geben die keine Vollwertprodukte vertragen?

    Ich zum Beispiel.;)

    Morgens ein Porridge habe ich gelesen soll super sein:thumbup:

    Das werde ich mal ausprobieren,


    LG

    „Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

    Dort treffen wir uns.“

    (Rumi)





    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Rechtsregulat von Dr. Niedermaier