• Ach Johanniskraut als Tee geht das?

    Ja, sehr gut.


    Und wenn die Wirkung in Form von Tee nicht reicht, dann als Dekokt versuchen.


    Ergänzung: Aus eigener Erfahrung kenne ich die Wirkung von Johanniskraut als Tee und Dekokt nur in der oben erwähnten Mischung, also im Verbund mit den anderen Kräutern, die alle beruhigend wirken. Als Einzelkraut habe ich Johanniskraut nie selbst als Tee oder Dekokt getrunken, das geht aber auch.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

    Einmal editiert, zuletzt von Aloha.Nui ()

  • Newsletter für Vitalstoffe von René Gräber

  • Was ist denn Dekokt? Kenne das bei Drogen 🙈

    Mit Drogen kenne ich mich nicht aus - ich kenne Dekokte nur als spezielle Zubereitungsart von chinesischen und westlichen (Heil-)Kräutern.


    Siehe Beitrag #135▪:

    Sollte die Mischung als Tee nicht stark genug sein, kann man sie auch als Dekokt zubereiten und zusätzlich zum Tee abends noch 1 Tasse vom Dekokt trinken oder, wenn das nicht genügt, 3 Tassen vom Dekokt über den Tag verteilt trinken. Details siehe Teemischung und Anleitung Dekokt.

    Details bzw. Anleitung für die Herstellung eines Dekokts siehe Teemischung und Anleitung Dekokt bzw. Tees bzw. Teemischungen - auch aus westlichen Kräutern - können die Ernährung nach TCM sehr gezielt unterstützen.

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Sollte die Mischung als Tee nicht stark genug sein, kann man sie auch als Dekokt zubereiten und zusätzlich zum Tee abends noch 1 Tasse vom Dekokt trinken oder, wenn das nicht genügt, 3 Tassen vom Dekokt über den Tag verteilt trinken. Details siehe Teemischung und Anleitung Dekokt.

    Leider stehe ich jetzt auf dem Schlauch, ich finde nirgends die Anleitung zum Dekokt.

    Diesen Tee von dir empfohlen trinke ich auch oft, aber Baldrianblüten dazu, statt Rosenblüten. Also Passionsblumenkraut, Melisse und Hopfenzapfen.


    LG Heiterweiter

  • Leider stehe ich jetzt auf dem Schlauch, ich finde nirgends die Anleitung zum Dekokt.

    Habe ich u.a. direkt im Beitrag #163▪ über deiner Frage verlinkt ;)


    Sicherheitshalber noch einmal:

    Details bzw. Anleitung für die Herstellung eines Dekokts siehe Teemischung und Anleitung Dekokt bzw. Tees bzw. Teemischungen - auch aus westlichen Kräutern - können die Ernährung nach TCM sehr gezielt unterstützen.


    Einfach mit der Maus drüber fahren, dann ändert sich der Mauszeiger - dort dann auf den Link klicken.


    LG

    Andrea

    Bitte das hier Geschriebene und Gelesene mit Hausverstand betrachten: Alle angeführten Informationen können klarerweise nicht immer und unter allen Umständen Allgemeingültigkeit haben, vielmehr müssen auch individuelle Gegebenheiten (Krankheiten u.ä.) berücksichtigt werden. Es macht grundsätzlich Sinn, auch Querverweisen und Quellenangaben zu folgen und Informationen querzuchecken, denn oftmals handelt es sich hier im Forum um persönliche Meinungen, nicht um Fakten.

    5 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Weiß jemand wie man Depressionen mit : Antriebsmangel, verminderte Vitalität und Energielosigkeit behandeln kann ? Die Ärzte verschreiben gleich starke Antidepressivum mit Gewichtszunahme usw.
    Im Voraus danke für alle Infos

  • Würde das Buch "The Vitamin Cure For Depression" empfehlen. Auch hier wird auf Orthomolekularmedizin gesetzt die laut Statistik viel bessere Erfolge erzielt als Psychopharmaka. Ich bekomme wegen meiner Ängste selbst Infusionen und bin absolut begeistert von den Erfolgen!

  • Syl27 : Mir hat bei einer Depression▪ Autogenes Trainin sehr geholfen . Radeln und wandern in der Natur kann ich auch sehr empfehlen.

    Wenn ich heutzutage mal nicht so gut drauf bin, was zum Glück recht selten vorkommt, nehme ich einige Chlorella-Tablettenˍ und bei Müdigkeit/Antriebslosigkeit NADHˍ sublingual zusammen mit einem Teelöffel (weißes) Ginsengpulver▪. Es gibt auch roten Ginseng aber ich vertage den weißen besser. Ich habe auch schon erlebt, daß jemand vom roten Ginseng agressiv wurde. Aber das ist sicher individuell verschieden.

    Das sind alles Methoden und Mittel, die man gefahrlos ausprobieren kann. Ob das bei einer schweren Depression hilft und ob es überhaupt jedem hilft kann ich nicht sagen.

    Am besten wäre es natürlich die Ursache der Depression zu finden. Bei mir waren es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Amalgamplombenˍ. Nachdem ich meine sechs Plomben entfernen ließ, fühlte ich mich wie ein anderer Mensch, es könnte aber auch mit am Ausleitungsprogramm gelegen haben, das mir der Zahnarzt empfohlen hat. Da sind vielleicht noch andere Gifte entfernt worden, die mich belastet haben.

    10 Mal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Weiß jemand wie man Depressionen mit : Antriebsmangel, verminderte Vitalität und Energielosigkeit behandeln kann ? Die Ärzte verschreiben gleich starke Antidepressivum mit Gewichtszunahme usw.

    Ich bin mal einer weisen Kräuterhexe vor vielen Jahren begenet die meinte, wenn der Himmel voller grauer Wolken hängt, soll der Menschen abends Passionsblumenkraut-Tee trinken und tagsüber Schlüsselblume die eine ganz besondere Wirkung auf die Psyche haben soll.

    : https://heilkraeuter.de/cgi-bi…h.cgi?Terms=Passionsblume


    Auszug Schlüsselblume

    Angesteckt von ihrer kindlichen Fröhlichkeit, mit offenen Herzensaugen ist es zu sehen.

    Die Schlüsselblume: eine Elfenblume.

    Das Licht tanzt mit ihr den Frühlingstanz. Ganz offiziell ist sie eine wichtige Heilpflanze bei Husten und Bronchitis, hilft auch bei Nervosität und Einschlafstörungen.


    Sie erzählt aber auch viele — ebenfalls heilende — Geschichten.

    Zur Tagundnachtgleiche, dem lang ersehnten Frühlingsanfang, beginnen Schlüsselblumen zu blühen.

    Als Himmelsschlüssel schließt sie den Himmel auf, die Sonne wird wärmer.

    Sie verbindet den Himmel mit der Erde. Sie schließt die Herzen auf, denn wer freut sich nicht über diese verspielten, lichtgelben Frühlingsboten.


    Verschiedene Mythen erzählen von einer geheimnisvollen Blume, oft eben der Schlüsselblume, mit der ein Felstor geöffnet werden kann. Dahinter liegen funkelnde Schätze, Gold und Edelsteine. Eine weiße, lichte Frau erscheint einem Hirten und gibt ihm die Blume, mit den Worten: Hol Dir die Schätze, aber vergiss das Beste nicht!

    Und, natürlich, er vergisst das Beste. Nimmt das Gold und lässt die Blume achtlos liegen.

    Der Reichtum ist bald aufgebraucht. Das Tor aber bleibt nun geschlossen, die magische Blume fehlt.


    Ist es das Wissen um die Magie, die uns im Leben hilft?

    Ist das Tor vielleicht ein Bild des Herzens? dann: vergiss das Beste nicht!

    Es könnte der Schlüssel zum Licht Deiner Seele sein.

    Freu dich des Frühlings, tanz mit den Elfen und achte genau, welche Magie Dein Herz berührt, dir Kraft und Glück verleiht, so dass du es immer und immer wieder aufsuchen kannst!

    Um den Zauber in Gang zu setzen, hier das Tee-Rezept.;)

    : https://www.die-glyx-diaet.de/…anzen/schluesselblume.htm

    : https://www.engelundelfen.com/…anzen/die-schluesselblume


    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

    Einmal editiert, zuletzt von bermibs ()

  • Hallo,


    gegen Depressionen hilft i.d.R. wenn man Botenstoffe im Gehirn aktiviert, z.B. Dopamin, dass Hormon des Glücks, Vitalität, Kreativität, Energie, Konzentrationsvermögen.


    Ich würde B-Vitamine einnehmen, mit Cofaktoren wie z.B. Cholin. Dazu L-Tyrosin für eine viel bessere Stimmung.

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Ich würde B-Vitamine einnehmen, mit Cofaktoren wie z.B. Cholin. Dazu L-Tyrosin für eine viel bessere Stimmung.

    Ich glaube das muss ich mal versuchen ;)


    mal in eigener Sache und Hinterfragung

    mir ist im Augenblick alles ziemlich egal und komme mir manchmal vor wie Rapunzel im Turm, die auf Erlösung wartet.(nicht auf den Geliebten!)


    Nein aber mal im Ernst.

    Auch fällt mir schon seit längerer Zeit auf, das ich überhaupt keine Filme mehr schaue,sondern nur noch Repotagen oder Naturdokus.

    Filme interessieren mich überhaupt nicht mehr und langweilen mich eher.

    Die vielen Bücher in meinem Regal sortiere ich übrigens seit geraumer Zeit aus, weil es so viele sind und obgleich Bücher immer mein Heiligtum war, schmeiße ich die jetzt in die Papiertonne.


    Dann habe ich das Bedürfnis umzuziehen und schon vor langer Zeit als der Gedanke mal aufkam, eine Kiste gepackt mit Dingen die ich nicht mehr brauche.

    Diese Kiste steht schon seit einem halben Jahr unterm Küchentisch und schiebe die andauernd beim reinigen der Wohnung hin und her.

    Ich finde den Zustand jedenfalls sehr befremdlich, auch weil ich viel die Rollos in letzter Zeit unten habe und Sonnenlicht eher meide.

    Null Bock auf nichts:wacko:


    Ich hoffe das ist nur ne Coronakrise und nicht ein Anflug einer Depression?

    Ein schrecklicher Zustand.

    LG.

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Carina, klingt für mich wie ein Hilferuf nach einem vertrauten menschlichen Wesen, das mit deinem Umzug

    steht ja schon seit letztem Jahr im Raum.



    Durch die vielen C-Nachrichten macht man sich ab einem bestimmten Alter schon so seine Gedanken, speziell wenn man alleine lebt, ich auch bin Dir ja um etliche Jahre voraus.


    Ansonsten kann ich Dir nur das Leben im Hier und Jetzt empfehlen, oder spielt der Vollmond

    bei Dir mit eine Rolle?


    Liebe Grüße aus F

    Hannah

    Freiheit der Mut, du selbst zu sein. (Osho)

  • Ich finde den Zustand jedenfalls sehr befremdlich,

    Ich habe ähnliche Probleme all die Jahre immer wieder gehabt. Als Jugendlich habe ich mich oft einfach in den Zug gesetzt, bin irgendwo ins Unbekannte gefahren, habe mir dort die Stadt angesehen, und war dann beim Nachhausefahren wieder befriedet. Auch beruflich habe ich es nie lange ausgehalten, und brauchte immer wieder Veränderungen, Herumprobieren, und vor Allem autodidaktisches Lernen.


    Leider hatte ich diesen Drang zum Zugfahren ins Unbekannte auch noch, als ich Kinder hatte, und glücklich verheiratet war. Ich habe dann einfach die Wohnung umgeräumt.

    Die Erklärung dafür hat mir dann eigentlich meine Mutter gegeben, als sie mir erzählte, daß meine Urgroßmutter eine Zigeunerin war, die dann allerdings aus Liebe seßhaft geworden ist, und die tragischerweise ausgerechnet dann aus Schlesien vertieben wurde.

    Ich trage also Zigeunergene in mir, und kann nun da ich das weiß viel besser mit diesem Reisedrang, der aus heiterem Himmel über mich kommt, umgehen.


    Ich würde es auch nicht Depression nennen, es ist eher eine Melancholie.

    Alles Gute dir!

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Geht mir auch so wie dir Nelli. Oft fühle ich immer den Drang, neue Orte zu sehen oder umzuziehen. Das wiederholt sich in Zyklen von 3-4 Jahren. Dann werde ich wieder rastlos und suche mir eine neue Stadt aus ...

  • Carina, klingt für mich wie ein Hilferuf nach einem vertrauten menschlichen Wesen

    Mag was dran sein, denn ich bin sehr viel alleine, aber hat mir nie etwas ausgemacht.

    Ich fühle mich ja auch nicht einsam

    Habe heute erstmal meine Physiotherapeutin zugetextet und sie hat mich reden lassen.<X


    Das ist ne coole Frau und geht ans Eingemachte auch mit psychologischem Geschick.:)

    Nicht nur den Arm hin und her schwenken sondern die Seele gleich mit behandeln.

    Habe ich auch noch nie erlebt so eine Therapeutin und hatte schon einige.

    Nach 5 Minuten Behandlung sprach sie mich auf meinen damals (2013 Unfall an) und es sprudelte aus mir heraus.

    Ich habe dann alles noch einmal erzählt und emotional erlebt wie es damals wirklich war.

    Sie macht gleich Trauma-Erlebnisse mit.


    Dann sind wir auf meine Mutter gekommen die ich gepflegt habe.

    Sie fragt mich, ob ich Schuld empfinde weil ich sie ins Heim gebracht habe?

    Und in dem Gespräch wurde mir klar, das hier ein großer Zusammenhang besteht mit meiner Last die ich mir aufbürde zu tragen und den zusammenhängenden Rückenschmerzen.

    Jedenfalls geht es mir schon viel besser als gestern.

    Vollmond wird bestimmt auch seine Wirkung zeigen und habe nicht daran gedacht.


    Da wurde mir vom Himmel ein vertrautes menschliches Wesen geschickt und ich durfte sie heute in ihrer ganzen Größe kennen lernen.

    Wie war das?

    "Engel kann man nicht kaufen, aber man kann ihnen begegnen":saint:

    Ich glaube ja an so etwas.

    LG

    Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.Dort treffen wir uns.

    "(Rumi)"

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber

  • Auch fällt mir schon seit längerer Zeit auf, das ich überhaupt keine Filme mehr schaue,sondern nur noch Repotagen oder Naturdokus.

    Filme interessieren mich überhaupt nicht mehr und langweilen mich eher.

    Die vielen Bücher in meinem Regal sortiere ich übrigens seit geraumer Zeit aus, weil es so viele sind und obgleich Bücher immer mein Heiligtum war, schmeiße ich die jetzt in die Papiertonne.


    Dann habe ich das Bedürfnis umzuziehen und schon vor langer Zeit als der Gedanke mal aufkam, eine Kiste gepackt mit Dingen die ich nicht mehr brauche.

    Geht mir genauso. Habe auch schon viele Bücher verschenkt, weil ich ausmiste. Die sind z. T. 30 Jahre alt gewesen, aber noch sehr schön.

    TV geht mir auf die Nerven.

    Für heute habe ich mir so viel vorgenommen und nichts zuwege gebracht.

    Bin allein und vegetiere vor mich hin. Müsste was nähen, einkaufen, Hausarbeit.

    Schiebe alles auf morgen und dann auf den nächsten Tag.

    Es kotzt mich an, in einen Laden zu müssen mit dieser elenden Maske.

    Glaube auch nicht, dass ich ein Attest kriege, um keine umbinden zu müssen. Außerdem möchte ich mich nicht von anderen Leuten anfeinden lassen deswegen.

    Ich hoffe so, dass die Ärzte in der Demo was ausrichten können. Dr. Schiffmann, Dr. Heiko Schöning, der nette Rechtsanwalt aus Ulm. Auf die Demo am 01.08. in Berlin bin ich gespannt.


    Vielen Dank für eure Videos, das ist immer wieder ermutigend!


    Kein Mensch hat doch Lust unter diesen Umständen zum Baden zu gehen! Aufruf: Besucher Nr. 20 bis 30 müssen nun aus dem Wasser und die Besucher Nr. 31 bis 41 dürfen jetzt rein ins Wasser. Dabei sind die Plätze auf dem Rasen mit weiß-roten Bändern eingezäunt und mit Nummern versehen, die im Winde flattern. So stelle ich mir das jedenfalls vor. Hallo, wo sind wir denn? Ich möchte mir das gar nicht antun!

    Hoffentlich werden die Anzeigen von den Gerichten bald bearbeitet, bevor noch viele Leute durchdrehen.

  • Glaube auch nicht, dass ich ein Attest kriege, um keine umbinden zu müssen.

    Allein die Tatsache, daß ich als erwachsener Mensch, der selbst entscheiden kann, was ihm gut tut, und was nicht, gezwungen bin wie ein Schulkind einen Attest zur Befreiung zu bekommen, oder mich wie ein Schwerverbrecher fühlen darf, daß ich im Laden ohne Maske angepöpelt werden könnte, macht mich so enorm wütend, ich könnte dem Söder direkt im Strahl ankotzen.

    Die Ärzte müssen übrigens Angst haben, daß man ihnen die Approbation entzieht, die dürfen so einen Attest nämlich nur ausstellen, wenn man eigentlich schon fast hinüber ist, also mit schweren Herz- oder Lungenkrankheiten, wegen denen man auch schon länger Medikamente einnimmt.

    Das ist wie mit MS- Kranken, die bekommen auch nur Cannabiskapseln auf Rezept, wenn die Schulmedizin alles an denen erfolglos ausgetestet hat, wenn sie dann überhaupt noch leben.


    Wir sind hier auf dem straffen Weg in den Kommuschismus, und unsere Politkasper führen einen Wettstreit durch, wer seine Untertanen am effektivsten und längsten drangsaliert. Da ist es ein Wunder wenn normale Menschen nicht depressiv werden.


    Aber das hilft hier ja nicht gerade weiter. Die fliegen sowieso auf, und werden bald hoffentlich aus dem Tempel gejagt, man merkt es allein daran, daß ihre gebastelten Krisen in den letzten Jahren immer schneller gewechselt werden mußten, weil sie auch umso schneller aufgeflogen sind.


    In den Youtubevideos lese ich in letzter Zeit immer nur wieder das unsägliche Zitat von Napoleon über die Deutschen, der hat nur auch nichts verstanden und die Gutmütigkeit des Volkes ausgenutzt.


    Hier einmal ein wunderschönes, und viel passenderes, wie ich finde, Gedicht über die Deutschen, (und mit Deutschen, war damals immer der deutsche Geist gemeint, der in Mitteleuropa vorherrschte) von Schiller


    "Das ist nicht des Deutschen Größe ob zu siegen mit dem Schwert, in das Geisterreich zu dringen männlich mit dem Wahn zu ringen das ist seines Eifers wert. Schwere Ketten drücken aller Völker auf dem Erden balle, als der Deutsche sie zerbrach, Fehde bot dem Vatikane, Krieg ankündigt dem Wahne der die ganze Welt bestach. Höheren Sieg hat der errungen, der der Wahrheit Blitz geschwungen der die Geister selbst befreit. Freiheit der Vernunft er Fechten heißt für alle Völker rechten. gilt für alle ewige Zeit..... "Friedrich Schiller unvollendetes Gedicht

    "Egoismus ist nicht, wenn ich so lebe wie ich es wünsche, sondern wenn ich von Anderen verlange so zu leben wie ich es wünsche" Oscar Wilde

  • Es kotzt mich an, in einen Laden zu müssen mit dieser elenden Maske.

    Außerdem möchte ich mich nicht von anderen Leuten anfeinden lassen deswegen.

    daß ich im Laden ohne Maske angepöpelt werden könnte

    Hm, ich bin da etwas anders gestrickt. Dazu mal zwei Erlebnisse, vielleicht helfen die ja:


    Bin nach dem Tanken ohne Gesichtsschänder ins Kassenhäuschen. "Bitte nur mit Maske" qaukt es hinter der Theke.

    "Habe ich aber nicht", quake ich zurück.

    "Ohne können Sie hier aber nicht rein!"

    "Tja, und jetzt? Soll ich mir schnell eine nähen?"

    Also mache ich der Zapfsäulenmatrone ein Angebot. "Wenn ich an ihrer Kasse nicht direkt zahlen kann, holen sie sich das Geld doch hier an der Tür ab, ich brauche auch keinen Beleg."

    "Das darf ich nicht."

    "Also gut, ich lege ihnen den Zwanni jetzt hier vor die Türe, können sie sich ja später abholen, ich habe halt keinen Maulkorb und jetzt auch keine Zeit mehr. Tempus fugit, verstehen sie? Außerdem wird das ja alles gerade gefilmt, es gibt also einen Beweis, dass ich passend bezahlt habe."

    Habe ihr das Geld dabei auf ein Regal innen neben der Tür gelegt, bin zum Wagen getrottet und gefahren.


    Ok, etwas hart, zugegeben. Diese Matrone hat ihre Order. Aber für mich macht der Ton die Musik, zudem war außer ihr und mir niemand anderer da, ein "Gefährdungspotential lag also nicht vor, ich habe bis heute auch keine C-Dingsbums-Symptome und die Benzintante hatte sich zudem hinter ihrer Maske und einer riesigen Plastikwand verschanzt.



    Später habe ich mir dann in einer Bäckerei ne´Kleinigkeit gefuttert. Da ich draußen sitzen konnte, war der Maulkorb kein Thema. Ich sollte allerdings einen Zettel für meine Kontaktdaten ausfüllen. Habe ich natürlich nicht gemacht, ich saß alleine und hatte seltsamer Weise immer noch keine Symptome.

    Habe die Vorderseite dann durchgestrichen mit einem Pfeil "siehe Rückseite". Darauf habe ich geschrieben:


    An Merkel, Drosten, Söder, Spahn und Wieler und alle anderen Pharma-Krieger!


    Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten, vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Trotz.

    Doch jetzt wird wieder Gerechtigkeit walten, jetzt richtet das Volk, jetzt gnade Euch Gott!


    Dann noch einige kurze Fragen, wo denn wohl das Virus sei, oder die C-Toten. oder die fehlenden Intensivbetten, den Maulkorbblödsinn, usw. blablabla.

    Mein Tablett, zusammen mit dem Verstoß-gegen-das-Datenschutzgesetz-Zettel habe ich anschließend zwar in den Servierwagen gestellt, bin aber noch etwas geblieben.

    "Junger Mann! Ist der Zettel hier von Ihnen?" rief die Handelsfachpackerin für Backwaren nett zu mir rüber und wedelte mit meinem Kontaktzettel. "Ich glaube schon!", rief ich ohne Wedeln zurück. Die Gäste im Innenbereich waren mittlerweile aufgeschreckt, und zur Verkäuferin gesellte sich nun noch ihre Kollegin. Alle Gäste warteten jetzt wohl auf irgendein Donnerwetter.

    Aber nix da - beide Verkäuferinnen grinsten mich frech an und zeigten "Daumen nach oben".

    Wie Bodo Schiffmann jetzt sagen würde - das war ein Rrrrrr-Wert von 2!



    ich könnte dem Söder direkt im Strahl ankotzen.

    Ich hoffe so, dass die Ärzte in der Demo was ausrichten können. Dr. Schiffmann, Dr. Heiko Schöning, der nette Rechtsanwalt aus Ulm. Auf die Demo am 01.08. in Berlin bin ich gespannt.

    "Sei Du selbst der Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt" heißt es. Nur wer sich bewegt, kann die Zukunft (für sich) gestalten.

    Gegen das Kotzen - und um es nicht nur bei einer Hoffnung auf die Ärzte zu belassen - hilft nur eines: Eine Reise nach Berlin am 1. August!

    Allein schon aus dem Grund, um sich bei den unermüdlichen Organisatoren für ihren Mut und ihre Mühe der letzten Wochen zu bedanken und ihnen unseren Respekt zu zollen ....

    Dieselben Leute, die glauben, dass die Erde überbevölkert ist, sagen, sie könnten unser aller Leben retten mit einem Impfstoff!

  • Hm, ich bin da etwas anders gestrickt. Dazu mal zwei Erlebnisse, vielleicht helfen die ja:


    Ich war auch im Krankenhaus ohne Maulkorb, allerdings nur in der Anmeldung, hat niemand was gesagt, und in mehreren Geschäften war ich auch.


    Mich hat noch keiner angepöbelt.


    Liebe Grüße

    Nora

  • Naturheilkunde Newsletter von Rene Gräber