Testperson für Medikamente wider Willen – Das könnte bald jedem passieren!

7. November 2014 | Von | Kategorie: Leads

Neue Medikamente müssen (sollten) sehr gründlich getestet werden, das ist klar. Im letzten Schritt sind auch Tests am Menschen nötig. Doch woher nimmt man passende Testpersonen?

Bisher suchen Pharmafirmen mit Plakaten und Inseraten Freiwillige für ihre Testreihen. Für die Patienten gibt es meist etwas Geld und manchmal die vage Hoffnung auf ein neues, wirksames Medikament gegen ihre Beschwerden. Als ich davon das erste Mal hörte, dachte ich das sei ein schlechter Scherz.

Aber ich bin schon zu lange im Geschäft, als dass ich nicht wüsste: das ist Ernst gemeint. Mittlerweile laufen auch schon einige Proteste von Seiten verschiedener Verbände und an der Gesetzesvorlage wird noch „gebastelt“. Ich gebe daher mal meinen bisherigen Kenntnisstand wieder.

Wenn es nach der EU-Kommission geht, wird (möglicherweise) die Suche nach Testpersonen für die Pharmafirmen bald überflüssig werden. Die EU-Kommission diskutiert in der neuen Verordnung, dass alle Patienten in einer Klinik automatisch an dort laufenden Medikamententests teilnehmen, sofern sie nicht ausdrücklich widersprechen.

Wer also für eine Operation oder nach einem Unfall in ein Krankenhaus kommt, findet sich möglicherweise bald in einer Medikamentenstudie wieder, ohne jemals eingewilligt zu haben. Denn Personen, die die Entscheidung nicht  treffen können (weil sie beispielsweise bewusstlos sind), müssten eine entsprechende Verfügung bei sich tragen, um von den Testreihen ausgenommen zu werden.

Noch ist dieses neue Gesetz nicht verabschiedet. Ob es wirklich dazu kommt, bleibt abzuwarten, denn es entspricht nicht der EU-Grundrechte-Charta. Doch wieso denken Politiker dann überhaupt über eine solche Verordnung  nach?

testperson-wider-willen-600px

Es geht (mal wieder), um das liebe Geld. Genauer gesagt geht es darum, Europa als Pharmastandort „aufzuwerten“. Anders ausgedrückt: Damit soll den Pharmafirmen ein Gefallen getan werden, ungeachtet der gesundheitlichen Folgen, die den Patienten durch nicht ausreichend getestete Medikamente entstehen können.

Es kommt noch dicker: Ein Teil der neuen Verordnung soll die Rolle der Ethik-Kommissionen betreffen. Bisher mussten diese Gremien jede Studie genehmigen, bevor ein Medikament an Menschen getestet werden durfte. In Zukunft müssen sie die Testreihen möglicherweise nur noch unverbindlich prüfen. Das bedeutet: Der Schutz der Patienten würde noch weiter aufgeweicht. Doch auch das war noch nicht alles: Geplant ist bei dieser „Reform“ weiterhin, dass einer Prüfungskommission nur zehn Tage Zeit bleiben, um eine Studie zu genehmigen oder abzulehnen. Wenn sie diese Frist nicht einhalten kann, soll die Studie automatisch als angenommen gelten. Wenn Medikamente auf diese Weise in die Testreihen kommen, kann von Patientenschutz überhaupt nicht mehr die Rede sein.

ABER: Die Reform schreitet voran

Das Neueste vom Neuen kommt aus einer Ecke, von der man kritische Töne nicht unbedingt erwarten würde: Von der „Association of Aesthetic Practioners“ (AAP), einer, nach eigenem Bekunden, „medizinisch-wissenschaftlichen Vereinigung von (Fach)-Ärzten für Allgemeinmedizin, die im Rahmen ihrer rechtlichen Berechtigung in ihren Heimatländern oder international ästhetisch-chirurgisch tätig sind (Aesthetic Practitioners)“. Die Webseite der AAP brachte unlängst einen Artikel mit dem Titel „EU plant, Patienten Recht am eigenen Körper zu entziehen“. Hier geht es darum, dass die EU Einsatz und Verwendung  körpereigener Zellen zu Heilzwecken zu reglementieren versucht. Was also steckt genau dahinter?

Die Vorgeschichte ist bedrohlich. Focus-online (www.focus.de/gesundheit/videos/mit-nerven-aus-der-nase-querschnittsgelaehmter-kann-wieder-gehen_id_4218303.html) berichtete von einem Fall aus Großbritannien, wo ein 38-Jähriger aufgrund einer Messerattacke eine Querschnittslähmung davon trug, aber durch körpereigene (Nerven)-Zellen (aus der Nase), die ins Rückenmark verpflanzt wurden, seine Querschnittslähmung überwinden konnte. Was ist hier das Bedrohliche? Hier werden Therapien entwickelt, die am Mainstream der Pharmaindustrie vorbeigehen und zudem noch heilen, also langfristige medikamentöse Therapien überflüssig machen. Der Erfolg der Operation war eine Sensation. Für eine Reihe von Querschnittsgelähmten ist ein Silberstreifen am Horizont erschienen. Aber die EU will dieser Bedrohung und dem Silberstreifen schnellstens ein Ende setzen. Warum und mit welcher Begründung? Antwort (schockierender kann sie nicht ausfallen): Körpereigene Zellen sind nicht zugelassene Medikamente und damit illegal.

Es gab Forschungszweige in der schulmedizinischen Wissenschaft, die in der jüngeren Vergangenheit ganz neue Behandlungsmethoden entwickelt hatte. Dazu zählte die Zelltherapie, die man als „Tissue-Engineering“ bezeichnet.  Maßgeblich an dieser Art der Forschung waren Kliniken beteiligt, die direkt mit ihren Patienten zusammenarbeiten. Und die meisten dieser Kliniken waren beziehungsweise sind forschungs- und nicht profitorientiert. Was bei so einer  Orientierung herauskommt, sind Konzepte für eine Heilung von Erkrankungen oder gesundheitlichen Schäden, wie zum Beispiel eine Querschnittslähmung. Übrigens: etwas ähnliches praktizierte Prof. Dr. Niehans mit seiner Frischzellentherapie bereits 1931 – aber das sei nur am Rande erwähnt.

Selbstverständlich steht die Pharmaindustrie bei solchen Bemühungen draußen vor der Tür, nicht weil man sie nicht reinlässt, sondern weil diese extrem individualisierte Therapieform keinen Reibach verspricht. Wenn dann noch eine Heilung durch diese individualisierte Therapie erfolgt, dann droht dem Prinzip der pharmazeutischen Gießkannentherapie (ein Medikament für Millionen Patienten) das endgültige Aus. Das ist die eben erwähnte Bedrohung.

Auf der anderen Seite ist ein Querschnittsgelähmter eine Quelle für eine Reihe von Einnahmen: Bedingt durch sein Leiden könnten bald ein paar Antidepressiva zur Anwendung kommen (da klingelt die Kasse). Der Kreislauf ist durch das lange Sitzen und Liegen aus der Balance (zum Beispiel Blutdruckspitzen), wogegen es wieder Medikamente gibt (da klingelt die Kasse). Es gibt Gießkannen-Medikamente in der Entwicklung (Cordaneurin), die bei Rückenmarksverletzungen das Neuwachstum von Nervengewebe stimulieren sollen (da klingelt die Kasse). Die Muskulatur kann unkontrollierbar zucken, wogegen es doch sicher auch Medikamente gibt (damit die Kassen weiter klingeln).

Eine individualisierte Therapie, bei der körpereigene Zellen die Funktion der Nerven im Rückenmark wieder herstellen und den Patienten heilen können, ist für Industrie und Politik ein unerträglicher Gedanke. Jetzt kommt der Neurologieprofessor Geoffrey Raisman aus London und zeigt aller Welt, dass genau das möglich ist.

Und genau diese Erfolge und die daraus entstehende Bedrohung sind der Grund für die Pharmaindustrie, hier einmal etwas für die Prävention zu tun. Und diese Prävention bezieht sich auf das frühzeitige Absägen dieses erfolgreichen Forschungs- und Behandlungszweigs. Und der Weg dazu führt über die Lobbyisten in der Europäischen Kommission. Und es wird auch höchste Zeit dazu. Denn die Erfolgsmeldung aus London scheint keine Eintagsfliege zu sein. Im Gegenteil. Die Methoden werden verfeinert, es stellt sich von OP zu OP mehr Wissen und Erfahrung ein und die Aussichten auf Heilungserfolg verbessern sich von OP zu OP. Auf der anderen Seite stehen die Produkte der Pharmaindustrie, die auf individuelle Erkrankungen und Bedingungen gar nicht eingehen können und wollen. Wer von diesen Produkten gesundheitlich profitieren kann, besitzt ein individuelles Muster, das zufällig auf das Produkt passt – ein Volltreffer im Lotto mit 7 Richtigen. Millionen andere Patienten, die kein Profil für die Produkte besitzen, zahlen unter anderem mit mehr oder weniger schweren Nebenwirkungen und damit unter dem Strich mit ihrer eh schon angeknacksten Gesundheit.

Um dieses Horrorszenario, was für jeden logisch denkenden Zeitgenossen untragbar erscheinen muss, zu verfestigen, entwickelte die Lobby erst einmal eine Art „Betriebsanleitung“ zur Erstellung von Vorschriften für die Rahmenbedingungen der Vermarktung solcher „Arzneimittel für neuartige Therapien“. Wer sich für dieses Machwerk interessiert, der klicke HIER. Es handelt sich hier um über 100 Seiten juristische Menschenverachtung.

Aber dieses Schriftstück ist nur eine Art Vorbereitung für den finalen Todesstoß. Immerhin, so wird man meine Kritik bemängeln können, ist in dieser Verordnung aus dem Jahr 2007 noch kein Verbot oder ähnliches von körpereigenen Zellen zu lesen. Die forschenden Mediziner blieben vom Inhalt dieses Papiers auch weitestgehend verschont, da ihnen noch einige Ausnahmeregelungen gewährt wurden. Somit war es ihnen möglich, auch nach der Veröffentlichung noch weiter zu forschen und individualisierte Therapien auszuprobieren. Damit vermied die EU Kommission geschickt groß angelegte Proteste und Bedenken.

Aber die Strategie der EU ist, Schritt für Schritt vorzugehen und ihre Ideen umzusetzen. Widerstand und Protest werden ignoriert und ausgesessen. Dann kommt der nächste Schritt. Und die Verordnung von 2007 hatte schon mal das Fundament für kommende Schritte verankert. Der nächste Schritt wurde durch die Pharmaindustrie getan. Die beklagte sich, dass die individualisierte, patientennahe Therapieform sie in einen Wettbewerbsnachteil bringt. Denn ihre Produkte müssen ein langwieriges und teures Zulassungsverfahren durchlaufen. Damit muss aus Sicht der Pharmaindustrie Schluss sein mit den Ausnahmeregelungen. Körpereigene Zellen als therapeutisches Mittel muss endlich zum Medikament umdefiniert werden. Und für diese Medikamente muss ein Zulassungsverfahren erfolgen, ganz wie bei den Arzneimitteln der Pharmafirmen auch.

Man muss sich diese völlig sinnfreie Forderungen einmal auf der Zunge zergehen lassen: Meine eigenen Zellen benötigen ein Zulassungsverfahren, bei dem schon heute feststeht, was unter dem Strich als Ergebnis herauskommt. Selbst wenn ich 1000 Probanden mit meinen Zellen behandeln könnte, dann wird es keinen Therapieerfolg geben, sondern nur Nebenwirkungen in Form von mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Abstoßungsreaktionen und ähnlichen Unverträglichkeiten. Denn das Zulassungsverfahren prüft nur Gießkannen-Produkte, keine individualisierte Therapieformen. Es gibt kein Zulassungsverfahren für diese Art der Therapieform. Man könnte seitens der Pharmaindustrie gleich verlangen, dass diese Therapieformen nur an Marsmenschen getestet werden dürfen, bevor sie eine Zulassung bekommen.

Für die Betroffenen bedeutet dies das Verschwinden des Silberstreifens am Horizont. Und das sind nicht wenige: Chronisch Kranke, die an ALS, Arthrose, Multipler Sklerose, Durchblutungsstörungen, Sklerodermie und so weiter leiden und durch eine Stammzelltherapie mit ihren körpereigenen Stammzellen Besserung – vielleicht sogar Heilung – erfahren könnten. Ein schlichtweg entsetzlicher Gedanke, dass alle diese Kranken plötzlich keine zahlende Kundschaft bei der Pharmaindustrie mehr sind! Da geht es um Milliarden Euros…

Für die Menschen allgemein bedeutet es, dass sie keine freie Verfügbarkeit über ihre eigenen Körperzellen mehr besitzen. Der Mensch ist mit dieser Verordnung zu einem Klumpen von illegalen Medikamenten geworden.

Für die EU aber ist das Leiden der Betroffenen Nebensache. Hauptsache ist der „Investorenschutz“ der Pharmaindustrie. Und das Recht der Patienten auf eine effektive Behandlung und Heilung liegt schon seit langem in der Gosse.

Mit dieser Verordnung werden außerdem Weichen für die Zukunft gestellt. Durch sie erhält die Pharmaindustrie faktisch und durch die Hintertür das Monopol auf die Verwendung meiner eigenen Zellen. Damit erschließen sich in naher Zukunft noch andere lohnende Geschäftsfelder. Und da Skrupel schon heute ein Fremdwort in diesen Kreisen ist, wird die Zukunft mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein „Schlachtfest“ werden, wo der Patient zur Schlachtbank geführt wird, wenn es die anvisierten Gewinne einfährt.

Die AAP hat zu diesem Thema eine bemerkenswerte Stellungnahme veröffentlicht: Stellungnahme der AAP zum Reflection Paper der EMA zu Arzneimitteln für neuartige Therapien. Und in diesem Fall muss ich meinen ganzen Respekt vor diesem Zweig der Schulmedizin zollen, die sich so beherzt gegen diese Sauerei stemmt.

Fazit

Die Pharmaindustrie entblödet sich, körpereigene Zellen nur deswegen einer Zulassungspflicht zu unterwerfen, weil sie ihren Profit eingeschränkt sieht. Denn wie können körpereigene Zellen unsicher sein? Wenn dem so wäre, dann gäbe es das Wort „Gesundheit“ nicht. Dann hätten wir ständig unter den Nebenwirkungen unserer eigenen Körperzellen zu leiden. Und das ist evidenzbasiert nicht der Fall. Und warum werden plötzlich evidenzbasierte = erfolgreiche Therapiekonzepte der Schulmedizin abgelehnt, wo doch die „Evidenzbasiertheit“ der heilige Gral in diesen Kreisen ist?

Ich denke, dass diese Farce auch dem Letzten die Augen öffnen sollte, dass die Pharmaindustrie mit ihren Bemühungen anscheinend nichts anderes als sich selbst im Visier hat. Und das Argument mit der „Evidenzbasiertheit“ können wir ganz getrost vergessen. Denn die Evidenz, Signifikanz usw. wird wohl auch nur dann hervorgeholt, wenn es einem in den eigenen Kram passt. Und dieser „Kram“ heißt „shareholder value“ – auf deutsch: Profit um jeden Preis.

Wer sonst noch unterwirft menschliches Leid dem Interesse an Profit? Da fallen mir bestimmte sizilianische Organisationen ein…

 

Anmerkung: Dieser Artikel wurde im April 2014 erstellt und im November 2014 grundlegend mit neuen Fakten ergänzt.

 

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Neueste Artikel von René Gräber (alle ansehen)

Diesen Beitrag ausdrucken Diesen Beitrag ausdrucken Tags: , ,

70 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Es ist eine Katastrophe, das stimmt. Aber erstaunen tut mich das nicht.Man müsste ein Gesetz erstellen; welches das Recht am eigenen Körper manifestiert Doch auch dieses wird man umgehen können. An die Medizin glaube ich schon lange nicht mehr.

  2. Hallo Herr Gräber,
    was soll ich dazu noch sagen. Mir blieb wirklich „der Mund offen stehen“. Wie krank ist denn dieses System? Wem gehört denn dann was?
    Danke für Ihren unermüdlichen Elan und Mut, uns davon zu berichten.
    Es grüßt
    margit

  3. Lieber Herr Gräber,
    nachdem ich diesen Artikel gelesen hatte, schmeckte mir mein Frühstück nicht mehr.
    Diese ganze Pharma-Mafia-Verbrecherbande sollte man zur Hölle schicken. Auch viele Schulmediziner haben überhaupt kein Interesse daran die Menschen gesund zu machen; Weiterbildung erfahren die meisten nur durch die gesponserten Fortbildungen der Pharma-Mafia. Nimmt man ihnen den Rezeptblock weg, sind sie total hilflos. Wie sollen neue Therapien entwickelt werden, wenn die Pharma-Lobby mit Unterstützung der EU-Kommission (diese Politiker sind doch eigentlich für das Volk da, das sie ja auch sehr fürstlich bezahlt ) wegen ihrer Gier, alles gleich im Keim ersticken kann. Schöne neue Weltordnung.
    Eine ganz feine Sache ist auch die neue Gen-Impfung – Quecksilber raus, Gen rein. Freue mich schon drauf, dass meine DNA mal richtig durcheinander gemischt wird und ich dann als Zommbi im Film mitspielen darf. Mein Körper gehört mir, selbst das Schwarze unter den Fingernägeln und das bis zum Tod und nicht nur bis zum „Hirntod“. Welche „Experten“ aus irgendeiner Ethikkommission haben den eigentlich definiert?
    Wie ist er nur möglich geworden, dass unser schöner blauer Planet in nur 100 Jahren zum Horrorplaneten gemacht wurde? Und auf das Wort „Experten“ oder sog. „Wissenschaftler“ reagiere ich mittlerweile total allergisch – aber dagegen gibt es ja sicher ein Medikament.
    Auf die nichtvorhandenen Chemtrails, H:A:A:R:P. Epigenetik, Mindcontroll, Impfschäden usw. will ich hier gar nicht erst eingehen, denn im Mainstream gibt es da alles ja gar nicht. Keiner meiner Freunde und Bekannten glaubt mir ein Wort, wenn ich über diese Themen spreche – reine Verschwörungstheorie höre ich dann nur! Für die gibt es eines Tages aber sicher auch ein Erwachen, denn man kann nicht immer nur die 3 „Affen“ machen.
    So, jetzt ist so ziemlich alles gesagt
    Ich bin Ihnen so dankbar für Ihre „Augenöffnung“ und Ihren herrlichen schwarzen Humor. Weiter so!
    Einen schönen Tag wünscht Ihnen
    Katinka

  4. Ja,der Pharma-Industrie-Horror schreitet in Riesenschritten voran, es kann existenziell bedrohlich werden, also wachsam und kritisch bleiben (oder werden)!
    Ich kann nur jedem raten, sich naturheilkundlich und homöopathisch schlau zu machen,
    um möglichst unabhängig von der Schulmedizin und erst recht von Krankenhäusern zu werden!
    Großes Danke auch an Sie, Herr Gräber, für Ihre unermüdliche Aufklärungsarbeit!
    Schöne Grüße,
    Andrea

  5. „NUR DIE DÜMMSTEN KÄLBER WÄHLEN IHRE SCHLÄCHTER SELBER!“
    Ich würde mich lieber einpökeln lassen, als mich noch ein einziges mal diesem Horrorkabinett auszuliefern! Diese GIFTMISCHER, (wie „Pharmazeuten“ in deutscher Übersetzung heißen), werden nicht nocheinmal KÖRPERVERLETZUNG an mir ausüben. Herzlichen Dank für die lebensrettende Info, lieber Rene. Was können wir nur tun, um das GRUSELSZENARIO aufzuhalten?

  6. Das heisst wir muessen einen Ausweis bei uns fuehren worauf steht
    keine Organ Entnahme und kein Proband fuer med. Tests.
    traurig ist das. Danke. Mfg

  7. Warum gibt es keinen massiver Widerspruch von Ärzten? Widerspricht das alles nicht dem Berufsethos? Hier ein Zitat aus den humanitären Prnizipien der Ärzteschaft:
    „Es muß die auf freier Entscheidungsmöglichkeit basierende Einwilligung des Probanden in den Versuch eingeholt werden, wobei er vorher in angemessener Form über die verfolgten Ziele, die anzuwendenden Methoden und die erwarteten Vorteile wie auch die möglichen Gefahren und Unannehmlichkeiten und über sein Recht, die Teilnahme an dem Versuch zu verweigern und jederzeit daraus auszuscheiden, zu unterrichten ist.“
    Ist denn so, dass die gesamte Ärzteschaft sich der Geldgier der Pharmaindustrie unterwirft?
    Leider neige ich durch vielfältige Erfahren inzwischen auch dazu dieses zu glauben. Es ist nur noch zum Heulen und man bekommt zwangsläufig immer mehr Angst zu erkranken. Die Lebensmittelindustrie tut ihr übriges, um einem einen gesunden Lebensverlauf schwer zu machen.

  8. Erstmal herzlichen Dank, lieber Herr Gräber, dass Sie die Wahrheiten immer schonungslos
    ans Tageslicht der Leser bringen. Ich werden für weiteste Verbreitung über mein Infonetzwerk
    sorgen. Und deshalb taucht da die Frage auf, bei welchen Parteien wir uns bei den nächsten
    Wahlen „bedanken“ müssen. Denn ohne stimmzettelmäßige Folgen kann dieses Attentat des
    Staates und der EU nicht bleiben.
    Beste Grüße von Johannes

  9. Unglaublich!!! Ein solches Vorhaben verstößt gegen die Grundrechte unseres Grundgesetzes, dass angeblich unsere Menschenwürde unantasbar macht und unsere Freiheit und körperliche Unversehrtheit schützen soll….. Das kann nicht wirklich durchkommen!!!! Ich bin doch nicht freiwillig ein Versuchslabor!!!!

    Danke für die immer wieder interessanten Infos und herzliche Grüße,
    A.K.

  10. Vielen Dank für diese Informationen. Wenn ich das lese, denke ich gerade, das es dann auch nicht mehr möglich ist, Knochenmark eines Spenders auf kranke Personen zu übertragen. ?! Sehe ich das richtig?
    Irgendwie erinnert mich diese ganze Sch… an das 3. R. oder an die Veruche der Pharmaindustrie mit Gefängnisinsassen der ehemaligen DDR.

    Wie können wir solche Schweinereien verhindern? Petition heißt das Zauberwort!?

  11. Ich frage mich auch,wie wir das Grusel-Horror-Szenario aufhalten können.Was da abläuft,ist wahre Schizophrenie.Leider fällt mir keine Lösung ein…außer die Eigenverantwortung zu übernehmen für mich selbst!Herzensgrüße und Namaste` an Rene Gräber für die Infos.

  12. Guten Tag Herr Gräber,
    im April hatte ich noch nicht Ihre Newsletter abonniert und somit noch keine Kenntnis über den Inhalt. Da ich aber meine es müsse weiter verbreitet werden habe ich Ihre Informationen an meine Bekannten weitergeleitet. Ich erachte es für sehr wichtig ggf. dieses besagte Schriftstück zur Patientenverfügung oder dem Organspendeausweis gleich mit dazuzulegen, für besagte Fälle.
    Aber, besteht noch die Möglichkeit eine Petition bei der EU einzureichen? Wissen Sie dazu näheres? Ich habe schone viele Petitionen unterschrieben, weiß aber nicht wie ich selber so eine Initiieren sollte..
    Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören.
    Mit freundlichen Grüßen

  13. Ich nehme den Satz auf: „Was können wir nur tun, um das GRUSELSZENARIO aufzuhalten?“, denn fassungslos erstarrt zu bleiben und sich „einzuigeln“ ist auch nur ein Verhalten, das „gewünscht wird“!!! Wir sollen uns ängstigen (seht Euch doch das tägliche Medienszenario an – oder besser nicht mehr!) – oder wir sollen uns wenigstens ständig aufregen; ja gerne wütend sein – das ist so eine herrlich negative Stimmung, das senkt beständig unser Energielevel…; wir sollen rennen, rennen, rennen – ja keine Denkpause…; wenn wir schlapp machen gibts „Leckerlis“…; oder wenigstens isoliert sollen wir uns vorkommen, allein… So geht es schon seit alten Zeiten denen, die ähnlich der „Kassandra“ gerufen haben… Und die heute neuzeitlich als „Verschwörungstheoretiker“ verunglimpft werden, nur weil sie Wahrheiten zutage fördern, die im ersten Moment für die meisten Menschen tatsächlich unvorstellbar sind.

    Vielleicht habt Ihr Lust, Euch als „Einstieg“ in eine „neue Materie“ einen Filmbeitrag anzusehen. Ich komme gerade auf eben diesen, weil es darin eine Schlüsselaussage gibt, die zu o.g. Einstiegsfrage passt:

    … Eines Tages sagte ein Polizist in New York zu Matthias Wölfle: „Ich weiß, daß Kennedy von vorn erschossen wurde und ich weiß, daß wir die Türme gesprengt haben. Aber was mache ich jetzt mit diesem Wissen?“ Diese Fragen bringen sehr viel Lebensessenz hervor und allein die Beschäftigung mit diesen Fragen stärkt den Charakter und trägt zum persönlichen Wachstum bei. Und so plädiert Matthias Wölfle an jedermann, sich seiner eigenen Stärken bewußt zu werden, diese zu fördern und sich für das, was außerhalb des eigenen Erfahrungshorizontes befindet, zu interessieren.
    Auf der Suche nach Alternativen wurde Wölfle auf Damanhur aufmerksam…

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/981-damanhur-und-die-pflanzenkommunikation

    Und wenn Euch das interessiert hat, dann seid Ihr bereit für folgenden Film:

    Sprache Deines Herzens – Gregg Braden
    https://www.youtube.com/watch?v=ILEitm93A-4

    Und dann wisst Ihr, was zu tun ist!

    Vielen Dank, lieber Herr Gräber, für Ihre sehr subtile und wichtige Aufklärung!!!
    Bitte weiter machen. Und wir sind dann ALLE SELBST VERANTWORTLICH, daraus etwas Positives zu machen, das die Menschheit aus dem Schlammassel schrittweise heraus bringt. JEDER EINZELNE DARF BEI SICH SELBST ANFANGEN.

  14. Hallo Rene, vielen vielen Dank für Deine unermüdlichen, erschreckenden Information, die Otto-Normal-Verbraucher niemals zu lesen bekommt. Machen wir doch etwas dagegen, schließen wir uns zusammen, gibt einige Organisationen, wie z.B. Avaaz oder Campact die hier sicher hellhörig wären.
    Liebe Grüße Armin

  15. Testperson wider Willen – das haben wir hierzulande doch schon seit geraumer Zeit mit dem flächendeckenden ungekennzeichneten Zusätzen von Kalium- und Kalziumjodat in der Nahrung, mit allen medizinischen und volkswirtschaftlichen Konsequenzen. Gefragt hat da auch keiner. Ach, ich vergaß: darüber wird ja nicht ernsthaft geforscht.
    Die Entmündigung des Einzelnen schreitet eben immer weiter voran. Danke für den guten Artikel!

  16. Dr. med. Dietrich Klinghardt brachte es letztes Jahr im Herbst auf einem Seminar auf den Punkt: „Ich weiß nicht, was mit der Welt los ist! Aber man könnte meinen, der Teufel steckt dahinter…“

    Als er das sagte, fiel mir ein Text ein, den ich in dem weltweit am meisten verbreiteten, alten, immer noch sehr aktuellen Buch gelesen habe, das viele auch zuhause in ihrem Schrank/Regal haben. Darin findet man unter anderem in 1. Johannes 5:19, 2. Teil: „…aber die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist.“ Das erklärt, warum so viel Schlechtes passiert. Es wird auch erklärt, wie es dazu kam. Dieses dicke Buch wurde aber nicht geschrieben, um einem die Laune zu verderben, sondern um Trost zu spenden. Wie ein roter Faden zieht sich hindurch, dass all die menschenverachtenden Zustände beseitigt werden und eine viel bessere Zeit kommen wird. Von wegen Weltuntergang… Nur alles Schlechte wird verschwinden, auch alle Krankheiten, Hunger, Schmerzen und der Tod. Das ist ein echter Trost. Es ist jetzt nur noch eine Frage der Zeit. Deshalb: Nicht den Kopf hängen lassen!

  17. In jüngster Vergangenheit sind Politiker und deren ergebene Journalisten über Kliniken der ehemaligen DDR hergefallen, weil dort schwerstkranken Patienten noch nicht ausreichend getestete Medikamente aus der damaligen BRD verabreicht wurden.
    Für diese Patienten war es meist die letzte Hoffnung auf eine Genesung.
    Und jetzt wird dies alles in den Köpfen unserer gewählten Politiker „neu geboren“. Nimmt man sich jetzt die ehemalige DDR als Vorreiter?
    Ich bin dafür, dass diejenigen, die so etwas beschließen, zur Zwangseinnahme verpflichtet werden.
    Leider ist das Vertrauen in die Pharmaindustrie bei der Masse der Bevölkerung noch zu hoch.

  18. Hallo Herr Gräber,
    ich bin nicht erschrocken über diese Absichten der Pharmaindustrie und ihrer politischen Bediensteten. Ich erwarte von dieser menschenfeindlichen und geldgierigen [entfernt] Pharma einfach nichts anderes mehr. Seit ich mich als Patient Diabetes bedingt endlich selbst mehr für meine Gesundheit verantwortlich fühlte und begann mir nach und nach Wissen dazu anzueignen, habe ich es auch immer besser gelernt, die Guten von den Bösen zu unterscheiden. Das Wissen schöpfe ich auch auf Ihren Seiten. Natürlich will ich mit 67 Jahren nicht Arzt werden. Aber ein gewisses Maß an Wissen über die Funktionen des eigenen Körper und Geistes möchte ich schon haben. Nur so kann ich auch meine Verantwortung mir selber gegenüber besser wahrnehmen. Dabei habe ich ein Bild über Big-Pharma bekommen, mache mir aber auch Sorgen über die Entwicklung im Gesundheitswesen überhaupt, Ärzte und Funktionäre der Ärzteschaft wie auch der kranken Kassen eingeschlossen. Jedem kann ich auch dazu das Buch von Michael Imhof „Eidesbruch“ empfehlen. Unspektakulär und aufschlussreich. Ein gutes Hilfsmittel für den eigenen Standpunkt. Mit freundlichen Grüßen an Sie und Ihre Leser Jürgen Müller

    Antwort René Gräber:
    Sehr geehrter Herr Müller, ganz herzlichen Dank für Ihre Meinung! An dieser Stelle auch ein ganz herzliches DANKE an alle anderen Leser und Kommentatoren! Bitte sehen sie es mir nach, dass ich nicht alles kommentieren kann, aber ich versuche alles zu lesen. Wie Herr Müller sehe ich es auch so, dass wir beginnen sollten, selbst wieder mehr Verantwortung für unsere Gesundheit zu übernehmen. Wenn ich mich diesbezüglich nur auf andere verlasse, ist man vielleicht auch irgendwann verlassen… Vielleicht ist mein Beitrag: http://renegraeber.de/blog/5-schritte-zur-gesundheit-2014/ dazu auch hilfreich…

  19. In den ehemaligen komunistischen Länder war es schon auf Tagesordnung, dass die Menschen dort für die Pharmaindustrie (auch die westliche) als Testpersonen gedient haben. Das wird auch in den ärmlichsten Länder der Welt weiter so gemacht. Und es kommt auch in die EU genauso wie „freiwillige“ Organspenden, wobei alle als „freiwillig“ gelten, die es nicht ausdrücklich darauf mittels bestimmten Formular verzichten. Man sollte auch wissen, dass so angemeldete „Verzicht als Organspender“ gilt nur für den einzigen Staat, wo man den „Verzicht“ angemeldet hat. Also, wenn man den „Verzicht“ in nur Deutschland anmeldet, und unglückliche Weise wegen einen schweren Unfall landet man in einem österreichischen Krankenhaus wo man „Gehirntot feststellt“, wird man automatisch zum Organspender. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es ganz ähnlich die Vorgehenweise mit der „freiwilligen Testpersonen“ geplannt ist. Ich habe keine Massenproteste wegen so perfiede konstuirten Vorschriften zu „freiwilligen“ Organspender gesehen, den Aufschrei blieb fern, also ich werde mich auch nicht wundern, wenn die EU die „Freiwiligkeit Testpersonen“ mit ihren Vorschriftenganz ruhig und belassen einführt. Wenn sie über Leben und Tod Entscheidungen treffen dürfen (Gehirntoderklärung oder Sterbehilfe legalisieren), dann wundert mich gar nichts mehr.

  20. Hallo,
    was soll man da sagen?!
    Ganz einfach…. die Welt gehört in die Hände derer, welche sie real Formen. Nicht in die Händer derer, die herrschen oder reglementieren wollen. Diese Leute haben noch nie etwas wirklich erreicht bzw. geschaffen. Diese nehmen lediglich das, was andere erschaffen/entdeckt/erfunden haben, und schmücken sich eigentlich mit fremden Federn. Die wollen nur das Sagen haben, aber leisten tun sie nichts.
    Leute, welche aber erfinden/entwickeln/entdecken, sind die wahren Schöpfer. Es sind sie, welche die Welt voran bringen.

  21. Sehr geehrter Herr Graeber

    Welche Deutsche sind eigentlich mit ihrer Natur zufrieden. Kann man Die je noch an den
    Finger abzählen. Da wird geraucht bis Sich die Balken biegen. Von den über 6000 Giftstoffen
    lenken sie Die Passivraucherraucher ab. Ihre Körper verstümmeln Sie und Pillen schlucken
    Sie bis zum Geht nicht mehr. Was denkt sich dieses Volk in der heutigen Generation noch.

    Mit freundlichen Grüßen Hubert Duelli

  22. Hallo Herr Gräber,
    als ich das alles gelesen habe , hätte ich am liebsten laut geschrien. Da kann einem ja schlecht werden. Das sind ja „Killer“ und so etwas duldet und erlaubt die Regierung? Na, bekommen die vielleicht auch noch Provisionen? Möglich ist alles. Jedenfalls habe ich kein Vertrauen mehr zu den sogenannten Schulärzten, Apotheken und Pharma – Industrie. Ich habe schon einiges erlebt und bin sehr misstrauisch geworden. Schade, dass Sie so weit weg wohnen!!! Danke, danke, danke für Ihren Mut und Ihre wertvolle Mühe!!!!!!!!! Ich mache mir richtig Sorgen um Sie!
    Liebe Grüße

    Antwort René Gräber:

    Liebe Christel, vielen Dank für Ihre Worte und Ihre Sorge! Aber ich vertraue auf unsere Demokratie und die Meinungsfreiheit. Aber, ich würde diese Themen auch nicht als sooo „marode“ bewerten. Betrachten wir die Dinge wie Sie sind und leiten daraus entsprechende Konsequenzen ab. Und da muss jeder Patient erst einmal zu einer eigenen Entscheidung kommen… Ich habe das hier einmal versucht zu beschreiben: http://renegraeber.de/blog/5-schritte-zur-gesundheit-2014/

  23. Zitat aus Ihrem Fazit: „…hätten wir ständig unter den Nebenwirkungen unserer eigenen Körperzellen zu leiden.“
    scheinbar zeigt gerade die Pharmaindustrie und Teile der EU-Komission genau diese Nebenwirkung in der Form ihrer Verblödung.
    Es ist schon grausam, mit ansehen zu müssen, wie dieses „Volk“ immer mehr unter der cerebralen Dysfunktion leiden muss.
    Ich denke das Gruselszenario können wir nicht aufhalten, wir können es nur ignorieren und uns anders orientieren. Es kommt darauf an, was der Einzelne denkt und so können wir nur die Umkehr schaffen. Das was wir da gerade beobachten in der gesamten Politik ist „nur noch“ das letzte Aufbäumen der Kreautur bevor sie in sich zusammenfällt. Nur ein wenig Geduld noch!!!

  24. Ich hoffe & bete, dass ich niemals mehr im Krankenhaus landen werde, bitte Ihr Lieben hier, holt mich dann schnell da weg, – sollte ich auf der Strasse liegen, so laßt mich lieber sterben, das ist ein Befehl! Danke. * * *
    Als ich den Artikel las, dachte ich anfangs, jetzt wird man wohl offiziell vom Amt angeschrieben um als gezwungene Testperson zu dienen! Das kommt bestimmt auch noch, weil die Menschen in den Krankenhäusern nicht mehr ausreichen, da sie anhand der gutgemeinten Medikamente zu schnell ins Jenseits übergehen!!
    Wie ist das eigentlich möglich, solche Verfahren unter dem Deckmantel „Demokratie“ einzutauchen?? Dies alles erscheint mir als das größte Verbrechen an der Menschheit, – sorry, vielleicht vertausche ich auch derartige Begriffe durch einen „früheren möglichen Impfschaden“!?
    Was mir nur auffällt, man hat keine wirkliche Möglichkeit sich frei zu entscheiden, es werden 100te von Krankenkassen angeboten unter dem Deckmantel, man hätte doch schließlich soviel Auswahl, ja, keine einzige, die ich möchte, weil ich mich lieber anders absichern wollte, doch man ist hierzu verpflichtet; – bei der Partei-Wahl, – keine einzige dabei, die was verändern könnte, ganz bewußt, gäbe es eine, wäre sie ganz schnell beiseite; – keine Nahrung, die mich wirklich nährt, außer man pfanzt sie selbst, GEZ muss ich bezahlen, obwohl ich weder TV, Radio, Handy, noch selbst Internet habe, – was ist da bitteschön Freiheit? Dass ich angeblich einen Porno überall ansehen darf, obwohl ich auch das gar nicht brauche?? Das es an jeder Ecke billigen Sex gibt, den ich ablehne?? Ist das die angebliche Freiheit, ja?? Dass ich mir überall an jeder Ecke ein Eis & Schokolade in 100ten Ausführungen kaufen kann, obwohl ich auch das nicht essen mag?? Damit der Zahnarzt auch kräftig mitverdienen darf?? Und jeden Monat gibts wieder neue Sorten, die doch angeblich so verführerisch aussehen aus der volkverdummenden TV-Werbung, wo die Spanne immer länger wird?? Alles noch jünger, bunter, schneller, höher, weiter & erfolgreicher?? Wo das gleiche Waschpulver seit 60 Jahren noch wesentlich besser wäscht und habs ich zuhause, gehen keine Flecken raus?? Ja, ist es das was Freiheit ausmacht? Und die Chemtrails, die ich auch nicht bestellt habe, ist das Freiheit?? Mensch, da gehts uns richtig gut mit, alles Freiheit und Unantastbarkeit des menschlichen Körpers, darauf wäre ich nie gekommen, – Für mich am Liebsten alles bitte nicht! Doch habe ich eine Wahl und wie sieht die dann aus??? Ich kann mich im Haus verstecken und mir im Keller meine Rettiche und Tomaten, die Nachtschattengewächse züchten, dann kommt einer und klopft und sagt mir, das sei verboten, weil die Samen nicht meine eigenen wären??

    Und nun mal noch was aus dem angeblich so wichtigen Grundgesetz:
    >>(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. <> (2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.<<
    Bitte?? Gerechtigkeit??? Gehört die Gerechtigkeit vielleicht allein der Pharma?? Steht sie über GOTT?? Ist das so richtig?? Anders kann das doch nicht sein, oder??
    Also hab ich doch was nicht verstanden?? Ja, der Impfschaden als Kleinkind, als ich mich noch nicht wehren konnte, so ist das leider, wie ich das doch bereue, keinen einzigen klaren Gedanken kann ich seither mehr fassen!!

    Artikel 2
    (1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
    * * * freie Entfaltung der Persönlichkeit?? Aha, so ist das, falls man überhaupt noch eine Persönlichkeit besitzt, wohl dem! Und wohl deren Zellen, die einem angeblich ja nicht gehören!!

    (2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
    * * * Hier kommts wieder – – – Körperliche Unversehrtheit??? Ach so, da ist wohl etwas ganz schrecklich durcheinander geraten, kann das sein – ? * * * Und wiederum mein Impfschaden, da ich das absolut nicht verstehe, es tut mir leid.

    Das Beste kommt noch:
    2) In keinem Falle darf ein Grundrecht in seinem Wesensgehalt angetastet werden.
    * * * Ach so?? Nach meinem Empfinden gibt es da nur 2 Möglichkeiten, entweder die "Oberen" denken, wir sind ohnehin ALLE blöd, was auf die Mehrheit wohl auch zutrifft, die sind so verblendet oder schlafen, (können vielleicht nichts dafür, vielleicht auch ein Impfschaden?) oder wir sind auch inzwischen blöd geworden durch Medikamente und/oder Imfpungen, Elektrorsmog, Chemtrails, Gen-Food oder Rfid-Cips?
    * * * Dazu sage ich nun nichts mehr, – wohl besser nicht, verarschen kann ich mich wohl besser nur selbst mit meinem Impfschaden. – (G)* * *

    LINDI, und hol mich bitte weg, falls ich auf der Strasse liege, das ist eine Bitte der Gerechtigkeit!! Herr Gräber oder Pauline würden das vielleicht auch machen, wenn sie wüßten wo ich gerade liege, ich bete, OH Herr, lass das Alles bitte nicht zu, wir Menschen werden uns ab sofort bemühen, trete jedem in Hintern, der noch schläft, auch die mit "Impfschaden", auch mich selbst!!

    Folgende Gedanken kann man im Net lesen, ob was dran ist, muss jeder für sich selbst überdenken. (Von mir kommt das nicht)
    Bevölkerungsrückgang 2020 – 29: Der Bevölkerungsrückgang hängt am meisten von den NWO-Plänen (der Reptilien, Bilderberger) und vom Elektrosmog ab. Die Lebenserwartung wird schrumpfen.
    Die Klimaverschlechterung ab 2013 bis ca. 2035 wird die Menschheit nachhaltig prägen. Die Zeit von 2015 bis 2025 wird große Trübsal genannt. Etwa im Jahre 2035 beginnt das goldene Zeitalter.

    * * * Wohl dem, der nicht vorher im Krankenhaus oder auf der Strasse dorthin lag und als Testperson dienen mußte. * * *

    Liebe Grüsse an Alle, bitte zusammenhalten, danke Herr Gräber für Ihre Mühe & eiserne Geduld mit UNS!
    Falls mein Kommentar in irgendwelcher Form negativ anstössig wirkt, bitte einfach löschen. Dankeschön!

  25. „Wider Willen“ ist schon schlimm genug… aber diejenigen, die sich FREIWILLIG als „Dumpingpilot“ testen lassen – wegen der Geldscheine – das ist ebenso ein trauriges Kapitel!..
    Darunter befinden sich zum größten Teil sogar Studenten… Mein Bruder hatte sich für diesen Zweck auch einmal als SELBSTMORDKANDIDAT zur Verfügung gestellt. Der wäre dadurch fast abgekratzt!…
    WARNUNG auch vor Selbsthilfegruppen, deren Vorsteher sich nicht genügend outen… Sie werden oft großzügig gesponsert – von diesen GIFTMISCHERN… Wo nicht genügend hinterfragt werden darf – VORSICHT!… (Habe selbst bei solchen ominösen Vereine Hausverbot)…
    „WAS BRINGT DEN ARZT UM LOHN & BROT? – GESUNDHEIT & GEVATTER TOD!“
    (Eugen Roth)

  26. FRANKENSTEINS ARMEE MAL WIEDER AUF DEM VORMARSCH !
    Und wir sind auch noch so dumm, die Zulieferer und Wegebereiter dieser Mafia stets aufs
    Neue zu wählen.
    Stattdessen sollten all diejenigen, die verstanden haben, dass es tatsächlich gar nicht um das Wohl des Menschen geht, sondern nur um den schnöden Mammon einiger weniger, sich zusammentun und Sturm z.B. in Form von Petitionen gegen diesen Wahnsinn laufen. Das ist die einzige Möglichkeit, diesem Horror Einhalt zu gebieten. Aber dazu fehlt den meisten leider der Mut oder die benötigte Zeit. Und das wissen diese Herrschaften ganz genau! Und genau deshalb geht es munter weiter so.

  27. Hallo Herr Gräber und an Alle die hier sind,

    wer nicht Ausländerfeindlich ist möge vor allem diese Leute warnen da sie keine Freunde hier haben und noch kein Deutsch sprechen und in Zielgruppe Nr. 1 Stehen bei diesem Bericht von Herrn Gräber. Logisch!!!!!!!!!!

    Ebola- was ist Ebola? Was ist das was die ganze Zeit an Viruserkrankungen auf uns herein strömt. Ich sehe das so: Vor vielen Jahren wenn das den Lesern hier noch Bekannt ist sind Menschen aus der Medizinforschung und Nuklearforschung verschwunden einfach so. Nun man kann die Dinge aufteilen in den Westen und nach Asien. Abgesehen davon bin ich der Meinung das Viren gezüchtet und ausgesetzt werden in Länder die für Experimente gut passen um eine Epedemie erstmal am Ort zu verbreiten um dort für Notwendigkeit eines Gegenmittels zu schaffen und vielleicht nicht einmal um es zu verbreiten- wer weis. Nun aber es geht nicht so wie sich die Hirnamputierten es sich vorgestellt haben und wird mit dem Reiseverkehr wie sie aus zahlreichen Filmen kennen verbreitet. Um so besser für die Hersteller die sich in eine wahnhafte Aufgabe verstrickt haben. Stellen sie sich vor sie sind Wissenschaftler und vergessen dabei die Konsequenzen weil sie so verpicht sind Extreme in der physikalischen Verbindung zu testen. Diese Menschen sind so konzentriert auf Ihre Arbeit das es sie gar nicht mehr Interessiert was sie anrichten. Ich möchte das mal so sagen – wenn Sie liebe Leser in einen Fluss fallen dann Interessiert sie nur noch wie sie da wieder raus kommen und so geht es mit den Wissenschaftlern- sie haben leider vergessen das sie gerade an einem Ast an dem sie sich hätten festhalten können einfach haben teiben lassen und in die Tiefe stürzen. Diese Leute sind Extrem gefährlich weil Forschung im medizinischem Bereich etwas mit dem innerem Körper zu tun hat wo die Ideologie und der Wahnsinn sich an der Pforte das rennen gibt. Ich bin Zahntechnikerin aber nicht mehr darin tätig und Ich weis wo von ich spreche. Übrigens eine Wurzelbehandlung ist gut wenn Es ein Zahnarzt macht der es kann und dass sind unter 10%. Meistens kommt es zu Zysten, Entzündungen und Zahnverlust durch unsachgemäße Behandlung. Was Herr Gräber schreibt kann natürlich auch in die Zahnbehandlung fließen in neuartige Schmerzmittel.
    Als gelernte Zahntechnikerin sieht man die Dinge in einer weise der Mikrobiologie weil man auf das Zehntel arbeiten muss. Kein normaler Bürger kann sich das vorstellen, dass macht die Erklärung so schwierig. Aber vielleicht hat mal Jemand den Fim gesehen „Die Reise ins Ich“ … Da soll ein Astronaut verkleinet werden das er mit sienem U-Boot in eine Spritzkanüle passt und in einen Hasen injeziert werden soll. Teroristen wollen das Experiment stehlen und im laufe der Action kommt das U- Boot in den Po eines Menschen und durchläuft den Körper mit verhängnisvollen Situationen. Ha, ha, ha! Der Film ist echt absolut Geil. „Die Reise ins Ich“ heisst der Film. So müssen Sie sich die Gehirnampurtierten Leute vorstellen die einerseits Wissbegierig sind das sind die medizinischen Psychophaten und dann die Spitze die diese Leute bezahlt um sie bei der Stange in ihrem Wahn zu halten, wobei die Geldgeber daran Interessiert sind Ihr Geld zu vervielfältigen in …. bis zum abwinken als wollten sie das Universum damit bezahlen. Wo ist das Komitee für Psychophaten? Ich denke das die Flüchtlinge in Deutschland diesem Bericht von Herrn Gräber ein schmaus für den Wolf sind.

    Michaela

  28. „Das könnte bald jedem passieren!“…
    DIE HERREN MIT DER WEISSEN WESTE – vergessen: DAS LETZTE HEMD HAT KEINE TASCHEN!…
    Mir ist das WIDER WILLEN – 1978 PASSIERT: Gleich nach der Geburt meines gesunden Sohnes!… Zur sogenannten „Prophylaxe“ – weil die Blutgruppen seiner Eltern scheinbar unkompatibel wären… sollte ich also ein – dafür geeignetes Serum – GEIMPFT bekommen.
    Ich lehnte zwar dankend ab, aber die beiden KRANKENschwestern „pellten sich ein Ei darauf“!…
    Mit den Worten: „DAS IST GUT – DAS IST NEU – DAS IST TEUER!“… ergriffen sie mich, und ich bekam eine ZWANGSINJEKTION!… Jeder, der ein wenig informiert ist, weiß, dass dies eine grobe „Körperverletzung“ ist… Ich war jedoch damals noch nicht so schlau. Vielmehr war ich äußerst geschwächt und hatte zudem noch einen Kreislaufkollaps. Nur der Anblick, meines – vor Gesundheit strotzenden Sohnes – konnte mich entschädigen. Dieser EINGRIFF in meinen REGELHAUSHALT aber, hatte schlimme Folgen: Von Konzentrationsstörungen, über Herzrythmusstörungen, bis hin zur völligen Erschöpfung!… Alles im Laufe von ca. 20 Jahren.
    (Vorher war ich wohlgemerkt ein fröhlicher und sportlicher Mensch)… Soviel zu dem Thema: DER ENTMÜNDIGTE PATIENT!… (Heute erfreue ich mich bester Gesundheit – und dreier munteren und intelligenten Enkelkindern).
    Dies alles ermöglichte mir eine „Wallfahrt in mein Herz“,(lt. Bibel soll dort der Schöpfer wohnen – und NUR dort!)… Mein INNERER ARZT, also sagte mir fortan was ich zu tun habe. So bekam ich über reinste Naturheilmittel den göttlichen Gesundheitssegen wieder. (Ohne Esoterikkram)…!
    ES KÖNNTE WAHRLICH ALLES SO EINFACH SEIN!… Und ohne viel Zeit und-Geldaufwand.
    Die REFORM der bigPHARMA jedoch fordert ihre OPFER…
    Wer hat ähnliche Erlebnisse solcher Eingriffe? Und wer denkt wie ich, dass diese MAFIA jetzt unsere Kinder und Enkelkinder fordert?… Sie sollen ganz legal mit Drogen „psychiatrisiert“ werden!… (Noch ein Buchtipp:“ PHARMAKEIA“ von einer mexikanischen Ärtztin geschrieben, die treffend diesen „Un“-Geist bezeichnet und Alternativen aufzeigt. Sicherlich auch nicht jedermannssache…, aber für manche sehr EINLEUCHTEND)! Carpe diem*

  29. Hm, da fällt mir als Erstes ein, was mit so einem Gesetz dann mit Hauttransplantationen oder Therapien mit Stammzellen aus Nabelschnurblut wird. Das wäre ja dann auch alles verboten. Selbst eine Eigenbluttherapie wäre illegal.
    Wo leben wir hier eigentlich???

  30. Kann man sich eigentlich nur wünschen, dass so viele Herren wie möglich aus der EU-Kommision in die Lage kommen, dass einzig und alleine eine Eigenzelltherapie ihr Leben retten KÖNNTE.
    ….. und ansonsten zusehen, dass man alles dafür tut, niemals in eine Klinik zu müssen.

  31. Gruselig, was ich hier am frühen Vormittag lesen muss. Ich hatte einen Hirntumor und wurde vor der OP gefragt, ob ich nach der OP an einer Medikamentenstudie teilnehmen möchte. Das war 2009. Ich sagte zu, da ich auf keinen Fall Chemo nehmen wollte. Vor der OP sagte ich, dass ich nach Bad Bergzabern in die Biomed Klinik möchte, um dort Hyperthermie Behandlungen zu bekommen. Alles kein Problem, so die Aussage der Ärzte, die Klinik sei ihnen bekannt.
    Alles so weit so gut.
    Bei mir schlug die Therapie gut an. Bei meiner damaligen Bettnachbarin, selbe Diagnose, andere Lebensumstände, schlug sie hingegen nicht an und schnell wuchs ein Rezidiv, sie flog aus der Studie und bekam Chemo in Kapselform. 1 Jahr drauf verstarb sie.

    Ich suchte eine Homöopathin auf, die mir eine Freundin empfohlen hatte. Die Frau war und ist ein Glücksgriff für mich, sie bestärkte mich in meiner Positivität und schüttelte den Kopf über meine Teilnahme an der Studie, ich fühlte mich jedoch auf der sicheren Seite, nur die Hyperthermie sollte ich doch lieber weglassen, so der Arzt der Studie, da doch alles gut sei.
    Mich störte das, denn ich fühlte mich, wie so oft in dieser Zeit, in meiner Entscheidungsfreiheit beschnitten, jetzt weiß ich auch warum: die Studie wäre ja nicht mehr rein durch andere Maßnahmen, trotzdem habe ich die empfohlenen Präperate der Heilpraktikerin zusätzlich genommen.

    Als bei mir ein Rezidiv wuchs, bin ich, klar, auch aus der Studie geflogen, bin ja dadurch nicht mehr repräsentativ. Aus einem inneren Drang kam der Ruf nach Freiheit, freie Entscheidung. Für meinen Mann war das damals schwierig, denn er klammerte sich auch an die Studie.

    Ich sorgte für wenig Stress und viel Erholung in meinem Leben, meditierte viel, genoss in Maßen Schokolade und Süßes, ernähre mich zum größten Teil gesund, höre auf mein Bauchgefühl, was sich nicht gut anfühlt ist auch nicht gut für mich. Ging alle 3 Monate zur Hyperthermie.

    Ich ließ mich in Heidelberg mit Schwerionen behandeln (bestrahlen), ließ ein Rezidiv doch operativ entfernen, war ganz furchtbar, nahm 1 Jahr lang Chemo in Kapselform, Resttumor blieb stabil und ist in der letzten Aufnahme ist kein Tumorgewebe zu erkennen.

    Während der Chemotherapie hat sich mein Blutbild so verschlechtert, dass ich desöfteren pausieren musste.

    Klar, eventuelle Langzeitschäden durch die Studie sind noch nicht bekannt und ich hoffe, dass ich auch da mit „einem blauen Auge“ davon komme.

    Danke dir, Rene, für deine Recherchen und dass du uns daran teilhaben lässt.
    Gruß Kim

  32. Ich bin sprachlos, mit den vielen Kommentaren ist fast alles gesagt.
    Für den informativen Bericht von Herrn Gräber, vielen Dank.
    Gruß Iljo

  33. Es ist grausig, was Pharma- und Lebensmittelkonzerne (oftmals in Personalunion) tun. Aber, es geht NUR um den Profit. Selbst Menschen, die vorher stolz von sich sagten, NIEMALS einer Gehirnwäsche zu unterliegen, sind nach dem Eintritt in ein solches Unternehmen Mitarbeiter, die alles im Sinne der Unternehmensrichtlinien tun. Gesunder Menschenverstand, Kritik? Da bekommt man keine gute Leistungsbeurteilung, der Bonus und die Gehaltserhöhung schwinden. Da nimmt man halt einiges hin und schaut halt auch mal weg. Nach vielen Jahren im Personalwesen (oder „Menschliches Kapital“) konnte ich die menschenverachtende Behandlung nicht mehr mit ansehen und bin Heilpraktikerin geworden.
    Aber natürlich wird der Mitarbeiter / Kunde / Patient der großen Konzerne weiterhin gemolken werden. Erst wird er krank gemacht, damit man ihn später mit Spezialfutter und Medis behandeln kann (nicht heilen!)

    Danke für die Aufklärung, Herr Gräber. Manchmal glaubt man’s nicht, aber dann wieder doch, weil es ins allgemeine Bild passt, was man bekommen hat.

    Viele Grüße

  34. Sehr geehrter Herr Gräber,
    seit kurzer Zeit erhalte ich Ihren Newsletter und bin auf einer sachlichen Ebene und zunehmend auch emutionaler Ebene berührt.
    Verärgerung und auch Hilflosigkeit breiten sich aus, angesichts der industriellen Einflusskreise in der politischen Landschaft. In dem nationalen wie auch dem europäischen Parlament scheinen diese Vertreter in der Mehrheit zu sein.
    Es macht dann doch ein wenig Mut, daß es Aufklärer wie Sie mit der nötigen Kompetenz und dem Sachverstand gibt.
    Natürlich muß jeder Einzelne sich sachkundig machen und dann eine freie Entscheidung treffen. Dazu tragen Ihre Informationen ganz sicher bei.
    Nur was ist dann, wenn keine freie Entscheidungen mehr getroffen werden können, wie im Fall der Zelltherapie?
    Grundrechte sind doch einklagbar!
    Wir müssen uns alle mit allen gebotenen Mitteln zur Wehr setzen.

  35. Hallo René,
    herzlichen Dank für die unermüdlichen Recherchen und engagierten Beiträge. Du bist mit Abstand einer der best informiertesten HPs, die ich kenne.
    Dass die EU-Kommission ein undemokratischer Haufen von menschenfeindlichen Wirtschaftslobbyisten sind, wird immer offensichtlicher. Wenn sie die Wirtschaftsinteressen ohne Schaden durchziehen können, machen sie’s, wenn es aber Kosten verursachen würde, nehmen sie locker den Schaden in Kauf. Wer dagegen spricht gerät ins Fadennetz der Überwachung. Und wer dagegen handelt wird…? Das System der Schein-Demokratie ist schlicht ekelhaft.
    Wünsche weiterhin alles Gute,
    Chris

  36. Ich leide seit geraumer Zeit an einem Juckreiz, der sich wie Nadelstiche äußert!!
    Ich hab mir in der Apotheke eine Salbe gekauft, teilweise ist es dadurch etwas erträglicher,
    jedoch nicht ganz weg!! In der Hautklinik meinte man, man würde meiner Haut das nicht ansehen, sie sehe völlig normal aus!! Eine konkrete Antwort, konnte mir der Arzt nicht
    geben auch keine Medikamente, wo sie sonst so eifrig beim Verordnen sind!! es ist zum
    Heulen!! Wo kommt soetwas her?? Wie man liest ist das Trinkwasser auch stark blastet
    mit Nitrat, werden wir so langsam auf diese Art und Weise abgeschoben??

    Lieber Gruß Waltraud

  37. Guten Abend alle miteinander,

    Herr Gräber unermüdlich!!!
    Mich wundert gar nichts mehr auf dieser Welt.Versuchsratten sind wir ALLEMAL ZU ALLEN ZEITEN . Wie hätten sich denn sonst auch sämtliche Naturheitlichen Methoden ausbreiten können ohne dass es Menschen gab die es Ausprobiert haben??Wieviel Zeit hat es gedauert bis Semmelrogge sich mit seiner Hygiene in Frauenheilkunde durchgesetzt hat??? Betrachtung von allen Seiten!!!! Jetzt wird durch das Internet alles schneller unter die Leute gebracht ,Die denn einen Computer haben und ihn auch „bedienen“ können. Und dann noch die richtigen Seiten anklicken.Auf allen Ebenen laufen die Infos zusammen und wenn man was findet bleibt einem die Spucke weg, bis man durch Links oder Hinweise anderer Art, zu neuen Infos kommt und man wegen Bluthochdruck gleich zum Arzt müßte!!
    In einem Kommentar habe ich geschrieben: Ich weiß dass ich nichts weiß.
    Und ich glaub dass es manchem Arzt langsam auch klar wird ,dass er manchem Pharmavertreter,neues Produkt,auf den Leim gegangen ist.Weiß ich 100prozentig weil meine nach Herztransplantation gestorbene Freundin „Raumkosmetikerin“ bei unserem Hausarztehepaar war.Das“ Gut“ wurde dann an Weihnachten den Angestellten geschenkt. Aber der Kellerraum wurde auch nicht leerer.Und die Pharma und all die Bestechungsgeschenke konnten auch nicht helfen ,die neue Computeranlage zur Erfassung der Krankendaten zur Erleichterung des Praxisablaufs gesponsert, dass die erstgeborene Tochter mit 10Jahren an Krebs starb.Auch diese Menschen haben Trauer und Leid erfahren und sind den Geldgeilen zum Opfer gefallen,ohne dass Sie die Hintergründe der Neuen MedizinANGEBOTE wußten.Und das schon in den 1980iger Jahren. Heute mehr als je transparenter durch Technik, die Flut der Informationen. Und das menschliche im Mensch haben sich die selbsternannten Götter in Weiß und Schwarz zu eigen gemacht .
    Und das in allen Bereichen die unser Leben und Dasein Regeln.Wer möge schalte das ARD ein und verfolge den Film über Kirstin Heisig,“ Das Ende der Gewalt.“ Übertragbar auf alle gesteuerten Lebensbereiche!!!!!!.Man muß nur die Personen sich im weißen Kittel vorstellen!!!!Passe ein jeder auf dass er als Aufrührer und Kämpfer an der Front, nicht auch mal auf einem Baum ohne Leiter erhängt aufgefunden wird.Ist das vielleicht der Grund :,Angst ,Feigheit,! Ja und um mich der Lindi anzuschließen:Das könnte bald jedem passieren,( falsche Spritze aufgezogen?). Siehe die Seiten und Blogs die auf seltsame Weise ERROR sind .Leben die Vefasser noch? Hab mal geschrieben: Ein Goethe ist ein Goethe, nur die Schauspieler,die Requisiten und die Kostüme ändern sich!
    Wer diesen Film verpasst , das Buch von Kirstin Heisig selbst geschrieben gibts im Buchhandel.Bin gespannt wann das 1.Buch von einem dieser Selbsternannten Pharma Göttern auf den Markt kommt und wie lange der dann noch lebt.
    Gute Gedanken wünsch ich allen, Pauline

  38. Erschreckend, wie weit es mit der Macht der Pharmakonzerne gekommen ist. Sonst hätten die gesetzlichen Krankenkassen die Erstattung von alternativen Heilmethoden und Präparate schon seit langem nicht komplett eingestellt.

  39. Liebste PAULINE, Du bist einfach köstlich!…
    Der Markt ist leider überschwemmt von diesen „DOKTOR SCHLAU – BÜCHERN!“…
    „ACH WIE GUT DAS KEINER WEISS, DASS ICH RUMPELSTIELZCHEN HEISS!“… Unter diesem Prinzip jedenfalls, treten sie auf – dieHERREN MIT DER WEI§EN WESTE!… Tralala…
    MERKE: Alles was öffentlich an die GROSSE GLOCKE gehängt wird, ist nichts für echte Wahrheitssucher… ( Hier gilt Goethes – „Faust“-Regel)…
    Das GUTE dagegen muss man schon auf dem Weg der „Insider-“ suchen. Das ist quasi „der
    schmale Weg“… you now baby?! Carpe diem***

  40. Ja Guten Morgen Lindi R.M.und alle miteinander,

    was haltet Ihr davon einen Club zu gründen? Der „Bekloppten“,dann wären wir abgesichert,weil wegen geistiger Umnachtung nicht geschäftsfähig?
    Lindi: Ich glaub INsider sind wir alle viele haben nur noch nicht gemerkt die INnere Seite des eigenen Lebensbuchs zu lesen. Vorgestern ist im Auto der RÜCKWÄRTSspiegel abgebrochen,dachte noch brauch ich den? hab doch 2 AUßENspiegel. Jetzt sitz ich glatt 2Tage und lese hier im“ NETZ SPIEGEL“ rückwärts,hab eben R.M.18.11.Kommentar 6 richtig gelesen .und mußte herzhaft lachen.R.M. täte ich auch als Clubmitglied aufnehmen(hihi) Mein ganzes Leben habe ich „Hinweise“ auf irdischer Ebene erhalten, weil der Mensch braucht ja ein materielles Bild,dreidimensiol können wir ja NOCH nicht.Das kann dann die neue Rasse der heutigen ADHS,ADS,Geimpften Genmanipulierten und in Hundert Jahren haben dann die Menschen einenIQ von 1000. Da kann ich noch lange nicht mithalten meiner ist erst bei 118.Hab ich schriftlich ,schon immer bekloppt und von einem anderen Stern ,wollte die KRKasse,weil die“ Pschychologen ohne Logik“ mich nicht verstanden haben. (Hatte leider vergessen die kleinen Pillen zu nehmen) Abgelehnt!!.Wäre auch zu viel geistige Arbeit gewesen .Da haben Sie lieber auf 98,-Euro für 45Min 1Sitzung,verzichtet.Das hat die Kasse ja stutzig gemacht ich durfte dann zum teuersten hier anerkanntesten“ Logiker“.Das schon 1994.Seit 12 Jahren leb ich für mich in splendid Isolation,Trotzdem ein großes Netzwerk(wenn du was brauchst frag mich).
    Das oder Der da oben,Gott,Engel,Schutzengel, innere Stimme???? Möge jeder für sich selbst entscheiden:Bitte und es wird dir gegeben,auf sonderbaren Wegen(.Ach so,das hat die Institution Kirche uns ja Gott sei Dank auch abgenommen.)Dieses innere Buch zu lesen ist schwierig da zeitversetzt. Und darum fallen wir immer wieder drauf rein,so wie Michaela schreibt sie weiß auch nicht warum Sie die Impfung zugelassen hat.
    UPPS, meine Tochter ruft grad an,Rückwärts seit 3Wochen schickt Sie mir Links über auch solche Themen( UntergrundAmerika) und bei mir kommt nichts an und was ich Ihr geschickt habe ist auch nicht da????? Ja Ja mein Kleiner Autospiegel.
    Schön dass es Euch ALLE gibt und falls mal jemand Richtung Bodensee kommt, Anrufen: Herzlich willkommen!!
    Einen wunderschönen Tag,Pauline

  41. das ist ja nicht neu.alles,was helfen könnte,oder auch wirklich hilft wird von der pharmalobby angefeindet und mit allen mitteln aus dem rennen geworfen.
    siehe cannabis!!!
    schon hildegartd von bingen wußte um die große heilwirkung.
    heute kämpfen arme MS-geplagte menschen um die erlaunis,ihr wirklich helfendes medikament selbst anbauen zu dürfen.
    da damit kein Geld zu verdienen ist,geht das nicht.
    waren es nicht die Ägypter,die darauf drängten Cannabis zu verbieten,weil sie befürchteten ihr Opium nicht mehr an den mann bringen zu können?
    wie auch immer,so lange es große pharmakonzerne dibt,die korrupte Individuen kaufen können,wird sich daran nichts ändern.
    schön,das es menschen wie sie gibt,die uns interessierten „Patienten“ durch hilfreiche Artikel zur seite stehen.
    vielen dank,lieber herr gräber!

    barbara manda

  42. GRÜSS GOTT, IHR LIEBEN – und das meine ich nicht nur als Floskel!…
    PAULINE hast Du’s gut, dass Du am Bodensee wohnst. Die PHARMAKEIA – AUTORIN: Ana Mendez‘ Ferrell, kommt nämlich öfter nach Konstanz, (Internet nachlesen – ist aber nichts für „Avatare“!… hahaha)… Gruppen sollten aber so klein wie möglich gehalten werden, take it easy!… Es könnte sonst den „Welt“-Frieden stören…hihi)!
    R.M… warum so bestürzt? Keiner liest uns von der Strasse auf… Es sei denn – die „göttlichen Heere“ – kommen frühzeitig! Liegt aber nicht in unseren Händen… GOTT hat einen anderen Zeitplan, (für uns ist die Stunde unbekannt…)! Jedoch nicht hoffnungslos!… „Gottes Mühlen mahlen langsam, aber beständig!
    KATINKA – warum willst Du diese „armen Kreaturen“ dorthin schicken, wo sie eigentlich herkommen? Die „Hölle“ ist noch nicht heiß genug, hahaha… wart’s ab!… Außerdem ist das ein Irrtum, dass dieses Spektakel erst seit 100 Jahren sein soll… Die PANDÄMISCHE Küche brennt mindestens seit fast 6000 Jahren! Laut TOLEDOTH, (Henochbücher)… wird es noch bis über 3000 Jahren n. Chr. „schwefelig“ riechen… Das ist also nur die Spitze vom Eisberg! Ein jeder sollte jetzt nur einfach seine Hausaufgaben machen und nicht mit dem Strom schwimmen…
    NUR TOTE FISCHE SCHWIMMEN MIT DEM STROM!
    Liebe SOPHIE – Herzlich willkommen und danke für den „Johannes-Brief“, der tatsächlich noch am unbeschadesten wegkam – vor “ HEILIGEN „INQUISITION! Schade, dass der „Jakobus-Brief“ mehr gelitten hatte. Darin ist im ORIGINAL die „Warnung an alle hartherzigen Reichen“ nachzulesen, dass sie noch „in den letzten Tagen“ ihre SCHÄTZE SAMMELN, aber der Lohn für deren Arbeiter ausbleibt! “ Ihr habt den Gerechten verurteilt und umgebracht!“… (Jak.5,1-20! Silvia Ohse „Himmelsfreunde. de“… für Interessierte)! Meines Achtens nach kann man es nicht treffender ausdrücken! „Hölle – wo ist (also) dein Sieg? Die „Schlange, die den ganzen Erdkreis verführt, (lt.diesem verstaubtem BUCH DER BÜCHER), – habe ich längst den Kopf zertreten!“…
    „… und wenn sie Gift nehmen, wird es ihnen nicht schaden… An diesen Zeichen werdet ihr sie erkennen – meine Nachfolger!“… JEHOSHUA*

  43. Was geht ab hier?… „Die Spreu wird vom Weizen getrennt!“… CARPE DIEM*

  44. So Lindi
    wir Beide alleine hier und wenn er vor lauter Arbeit noch Zeit hat,Herr Gräber?

    Hast doch grade selber geschrieben,Die Gruppen klein zu halten! Du kennst doch auch::
    Viele Köche verderben den Brei! So sind die Menschen nun mal. Dem Einen zu Christlich,
    (Welche Sekte wohl?) Dem anderen zu hochtrabend oder abgehoben?
    Eins aber auf jeden Fall: geschockt oder genervt immer wieder hingewiesen zu werden das eigene Gehirn einzuschalten und seinem Bauchgefühl zu vertrauen , geschweige denn nach AUßEN zu gehen und das Maul aufzumachen. Man könnte ja auf einmal als Spinner besser noch als Verschwörungstäter einer Sekte verunglimpft werden,ja und dann, wenns de weit genug „treibst“ in der eigenen Familie mitleidig als Psycho hingestellt wirst.Soviel Rückrat und Durchhaltevermögen haben die Wenigsten noch. Da wartet man lieber bis der liebe Rene sein Hirn,die Zeit und die Technik nutzt um mal wieder ein HÄPPCHEN auszulegen an dem man sich dann mal schnell abkotzen kann.
    Für uns zwei hätte ich was: eine neue Diagnose
    :Somatic Symptom Disorder
    Hoffentlich kommts schnell aus Amerika nach Deutschland.Dann geh ich nochmal zum Psychologen und der kann dann bestätigen dass ich DAS habe.
    Ich tät da 1000% reinfallen Alles dokumentiert beim Arzt.UND DANN KÖNNTE ENDLICH FRÜHRENTE BEANTRAGEN!!!
    Das schau dir mal an und lass deine Synapsen „spielen“ .Stör dich nicht am Wort Morgellons,ist ja niedlich wie Gremlings,oder?Der Hauptext ist die Aussage!!

    [Link entfernt. Wir möchten darum bitten, keine Links mehr zu Seiten zu setzen, die kein rechtsgültiges Impressum vorweisen können. Eine web.de-Mailadresse gehört nicht dazu. Das Yamedo-Redaktionsteam.]

    Ganz liebe Grüße Pauline

  45. Und was mich auch wundert ,Keiner da?
    Herr Gräber hat am 18.11(.heute 22.11). den Bericht über
    Multiple Sklerose und Fumarsäure eingestellt.Wiedermal super recheriert und „deutschdeutlich“
    Und aus dem Chaos sprach eine Stimme….
    und es wurde noch schlimmer.
    Pauline

  46. „Keiner da?“… Alles schreit nach einer PETITION !!!…
    „WO GEFAHR IST, WÄCHST DAS RETTENDE AUCH“… erkannte bereits Hölderlin.
    Nachdem wir alle, (so hoffe ich), die 5 SCHRITTE ZUR GESUNDHEIT von unserem starken RENE‘ gelesen haben, geht es nun zu Schritt 6…!
    „Wenn bestimmte sizilianische Organisationen“, – wie RENE‘ es hier gelinde ausdrückt – „menschliches Leid, den Interessen des Profit’s unterwirft“, dann können wir im INTERESSE DER VOLKSGESUNDHEIT handeln!
    RENE‘ GRÄBER – ich gebe Ihnen Recht, dass wir „immer noch“ in einer DEMOKRATIE leben, (auch wenn es oft nicht danach aussieht)…, deshalb „können“ & sollten wir auch unsere MEINUNGSFREIHEIT nutzen. Hinter jeder Mauer einen Heckenschützen zu sehen, ist aber kontraproduktiv!… Wir sollten nun endlich selbst das Zepter in die Hand nehmen, anstatt weiterhin Andere für sich denken zu lassen: „WAGE ES DEINEN EIGENEN VERSTAND ZU GEBRAUCHEN!“… (Emanuel Kant).
    Und wir leben schließlich auch in dieser Gnadenzeit, wo wir heute nicht mehr viel suchen müssen – lediglich nur noch zu „filtern“ brauchen. Danke auch für diese treffsicheren Worte, lieber RENE‘! Jetzt brauchen wir also nur noch das richtige Handwerkszeug, „eines PROFI“, der uns noch in den 7. SCHRITT hineinführt, um eine „konstruktive GEGENKULTUR“ aufzubauen. Denn: „IN DER WELT GIBT ES NICHTS GUTES, AUSSER MAN TUT ES!“… (Erich Kästner). Herzlichen Dank für Ihre segensreichen Infos* und Grüße an alle CARPE DIEM’S, (die „kostbare Zeit nutzenden“…)***

  47. holla,petition?wem bürden wir das auf?
    hat mich doch alles sehr nachdenklich gemacht,die Kommentare meine ich.
    jetzt sind wir,ich wieder da,wo wir eigentlich immer sind.ändern wir etwas,oder versuchen wir es wenigstens,indem wir gegen mißstände aufbegehren.ja gerne,aber der Initiator werde nicht ich sein.habe schon manches initiiert,bin jetzt nicht mehr jung genug dazu. mea culpa…
    carpe diem den jüngeren und ich bin dabei!

  48. Servus PAULINE! Das, mit den kleineren Gruppen war auf Deinen „Club der Bekloppten“ gemünzt… Alles was größer ist – wird vom „Stasi“ beobachtet… S C H E R Z ! Die schon den Jagdschein haben, lässt BIG BROTHER sowieso in Ruh… Die sind eh‘ damit beschäftigt, ihre PSYCHIATRIEN auszubauen… Wohl dem, der seine sieben Sinne bei diesem Treiben behält!…
    (Ein kluger Kopf sagte einmal früher schon: „In dieser Welt bist du entweder ein Irrer oder ein Dieb“…). Wie gut, dass ich nicht von dieser Welt bin…!
    Rene‘ wird uns bald den 6.&7. Schritt zeigen… Und dann geht’s richtig los… Für „Jung&Alt“- juchee* Liebe Grüße, auch an die „Normalen“!!!

  49. Hallo Lindi,
    Demokratie, dass ich nicht lache;HAHA.Letzte Woche habe ich ne Aufforderung vom „Bürgeramt“ hier bekommen.Mein Personalausweis läuft am 6.1.15 ab.Warum brauch ich nen Neuen? Bin immer noch da,die Daten sind die gleichen , nur meine Falten sind etwas mehr geworden.Und sollte ich mal die BRD verlassen wollen, Computersysteme können doch mein Foto verändern.?? Warum also ein biometrisches Passbild und über 24Jahre alt,28,80Euro?????Unter 24 bloß22,80. „Die Bundesdruckerei benötigt zurzeit ca.4Wochen um das Dokument herzustellen“?? Für Impfstoffe herzustellen und Geld zu drucken brauchen die nicht so lange. Und jetzt der Klopper, für denjenigen der noch nicht“ ver-morgellon isiert“ ist, ca.19,00Uhr dieser Newsletter::

    [Link entfernt. Wir möchten darum bitten, keine Links mehr zu Seiten zu setzen, die kein rechtsgültiges Impressum vorweisen können. Eine web.de-Mailadresse gehört nicht dazu. Das Yamedo-Redaktionsteam.]

    das lese mal jemand,und frage sich, wer sich nicht fragt und Verknüpfungen zu anderen Themenbereichen herstellen kann, der lebe gesund in Frieden und hoffentlich mit sich und den Seinen.
    Pauline

  50. Ach ja – um noch ein Mißverständis einfürallemal aus der Welt zu schaffen: Ein „echter“ CHRIST, sitzt nicht seinen Hintern in einer Kirche platt, (das machen nur „Ungläubige“, um dort an Weihnachten ihren Gänsebraten zu verdauen)… Und ein echter Christ, gründet schon gar keine Sekte… Das überlassen wir den PASSIVEN, die nichts bewegen in der Welt – und nur für sich SELBST DER NÄCHSTE sind…
    Im übrigen: die Übersetzung für CHRIST bedeutet „GEHEILT“ sein – im Sinne von HEILIG oder GESALBT… Bleibt die Frage offen: Wo sind sie?… Die „heilige Inquisition“ weiß nichtmal, wie man das schreibt… Es könnte bei diesem Versuch bleiben, diesen Namen alle Ehre zu geben. Mal sehen, wer es schafft, in diesem KAPITEL DER WELTGESCHICHTE!?… Halleluja***

  51. Und jetzt muß ich noch was hinterherschicken::
    Habe hier Herrn Gräber die Frage nach Morgellons gestellt.
    Herr Gräber hatte davon schon früher berichtet. Mußt ich auch erstmal finden!
    Jetzt der Kommentar über Multiple Sklerose , bei dem so wie scheint ich die Einzige bin die diesen Newsletter bekommen hat!? Wer meine fragenden Kommentare verstanden hat kann sich mal das folgende Video, das ich gefunden habe, mal anschauen und auf der Zunge zergehen lassen. Aber Bitte ganz angucken,und sich dann Gedanken machen warum die großen Pharmariesen jetzt so ins Geldverdienergeschäft einsteigen wollen. Also ehrlich. Das muß der Dümmste verstehen!!Herr Gräber hat dieses Thema doch nicht umsonst ins Netz gestellt.Wäre schade um die Zeit ,die Ihm niemand bezahlt.!!!
    Der Titel: Tägliche Gehirnattacken-No Comment!
    Ist auch eine Gesundheitsorganisation ,Pr.Dr. Manfred Doepp , Bichwil ch

    z-e-i-t-e-n-w-e-n-d-e.blogspot.de/

    und wer das angeschaut und GEHÖRT hat also wenn demjenigen nicht die Kinnlade runterfällt weiß ich auch nicht mehr…..
    Pauline

  52. DIE REFORM SCHREITET VORAN… Und mit ihr – WIR!…
    Also wann treffen wir uns also vor dem EU-Parlament, (welches so aussieht, wie der “ babylonische Turm“)?!…
    Sollten wir tatsächlich nur zu zweit sein, brauchen wir zumindest noch B. MANDA. Sie versorgt uns dann wenigstens mit Cannabis. Wie ich gerade erfahren habe, soll das Zeug auch für Schmerzen gut sein… Könnten wir nämlich gebrauchen, falls uns die Bullen verprügeln…
    „Der Morgen mit Joint, macht den Tag zum Freund“… Ich bin Nichtraucher, aber wir können den doch an die Polizei weitergeben. Die sind dann mit uns FREUND… und gemeinam marschieren wir dann gegen die PARLAMENTARIER!… Kommen die dann mit ZWANGSJACKEN, beschiessen wir sie einfach mit “ Morgellons“ – BIS DENEN HÖREN UND SEHEN VERGEHT!…
    Zunächst warten wir aber auf den STARTSCHUSS, unseres RENE‘ GRAEBER’S und dann kommen hoffentlich mehr zusammen, als nur zwei… Ich bin auf jeden Fall dabei!!! Und das ist KEIN SCHERZ!… Wir sehen uns… und liebe Grüsse an alle MUTIGEN***

  53. STILLE IM ÄTHER?…,(schön wär’s)! Ach ja – gestern war ja TOTENSONNTAG…
    An alle SCHEIN-heiligen: KAISER HADRIAN (135n.Chr.) war der ÜBELTÄTER, der dieses Kunstwort erfunden hat, (Christen)…, um seine GEGNER besser verfolgen zu können. Diese GRUPPIERUNG war nämlich damals noch nicht so passiv, wie heute. Das waren noch „echte“ AUTONOME UR-christen! Sie waren gegen jede TÖTUNG und gegen jegliche Art von SELBSTVERHERRLICHUNG!… (Kein Wunder, dass der sie auf dem Schirm hatte)…
    Sucht in „ta biblia“ – nirgends wird sich diese Namensgebung finden lassen. (Ausser im AT: “ … Und sie werden seine HEILIGEN genannt werden“)… Nur – wo sind sie?… JEHOSHUA gab lediglich den Auftrag: “ HINAUS ZU GEHEN – IN ALLE WELT!“ – um von SEINER AUFERSTEHUNG zu zeugen – und zwar FREI, VON JEGLICHER GEWALT!!! Das ist Fakt!…
    Und weil ich selbst noch nicht „heilig“ bin, könnte ich in jeden falschen WEIHRAUCH-TOPF spucken, der sich in den „nicht beauftragten“ KATHETRALEN befindet… und wo der AUFERSTANDENE noch am KREUZ hängt…
    Ein weiterer „Spucknapf“ könnte mir dazu dienen, wenn ich zu dieser „Totenzeit“ ALLE JAHRE WIEDER – die KRIEGSGRÄBER-FÜRSORGE-BETTLER sehe… (Ein blanker Hohn für das „echte“ Christentum)…
    („Laßt die Toten ihre Toten begraben… Ihr aber folgt mir nach… Es gibt genügend Elend auf der Welt“… Mutter Theresa war nur eine von ihnen! – Schade so wenig…).
    Sorry, wg. des „S…“, aber ich könnte tatsächlich abk…, wenn ich diese STAATLICHEN BETTLER sehe, die neuerdings in MILITÄRUNIFORM herumscheppern… Das einzige was sie von mir zu hören bekommen, ist – lieber für die Lebenden zu sammeln. Außerdem gebe ich ihnen den Tipp, sich selbst nicht für die UNO „opfern“ zu lassen… HEUTE IST DOCH ALLES FREIWILLIG… Nach AFGANISTAN könnte mal locker „deutsche RUSSLANDOPFER“ auf dem Plan stehen, wenn sie nach dort – über Polen, hingeschickt werden… Die Antworten sind hahnebüchend… Gegen soviel UNVERNUNFT ist „kein Kraut gewachsen“!…
    Ich zumindest – gehe erstmal „vom Netz“, um meine Nerven zu schonen… Und mich mit SCHÜSSLER-SALZEN vollzupumpen, damit ich „friedlich“ den GEBURTSTAG meines MESSIAS feiern kann; der regulär am 7. 1. stattfindet, (das Datum wurde auf Grund ihrer „heidnischen“ Feste, der „hl. Allianz – von „Inquisiteuren“ geändert)…

    Ein guter GESCHENKTIPP sind also die „Schüsslersalze“, womit man tatsächlich seinen „Denkapparat“ in Gang halten kann, (völlig unschädlich und eine gute Prophylaxe)!
    Mit Sicherheit lässt sich damit ebenso – SCHILLERS „Freude an die Ode“ singen! (kein Witz)…
    „ALLE MENSCHEN WERDEN BRÜDER!“… (dauert halt nur noch ne‘ kleine Weile – na und?! Irgendwann wird es überall angekommen sein!… Schreiben wir das also auch auf unseren WUNSCHZETTELN… In diesem Sinne wünsche ich allen Teilnehmern ein „fröhliches Auferstehungsfest“ und ein fröhliches CARPE DIEM***
    (Ganz besonders an RENE‘ GRAEBER und seine Familie. Viel Kraft und Gottes reichlichen Segen. Herzlichen Dank für Ihren unermüdlichen Einsatz. Mögen sich viele Nachfolger finden, die ebenso „am Wohl der Menschheit“ interessiert sind – und sich nicht vom „Mainstream“ ängstigen lassen… Ihre und Eure Li*)

  54. Tja Lindi da haben wir wohl was verpasst,
    Brüssel hat gebrannt am 7.11.14 und es wurde nicht in den Medien groß berichtet, den Bericht stell ich dir rein.
    Gefunden auf “ Prophezeihungen ;aktuell“,das wär ne Seite für dich.
    Bitte auch eintragen beim Aufruf Christlich, Stimmensammeln für den Erhalt alter Werte.
    Es gibt viele Aufschreie in jeder Richtung, und erst wenn man 1Mio Stimmen zusammen hat kann man eine Petition bei denen einreichen. Der Hinweis von Joe Smith zu TTiP war Gold wert. Und ich hab nicht mal gewußt was das sein soll, schön blöd, oder? Die haben über 1,8Mio Stimmen zusammengebracht. Und jetzt will Merkel das TTIP beschleunigen, zu lesen auf Prophetie. Aber wenn man alles wüßte:Das HIRN tät einem platzen!
    prophetie-heute.de/aktuelles.htm
    Viel Spaß beim lesen, Pauline

  55. … und wir getrost sagen können:
    „DAS W I R D UNS NICHT PASSIEREN“!!!*

  56. Lindi, du solltest Kommentare aufmerksam lesen und dann deinen Reim drauf machen.
    MS und Cannabis wurde im Fernsehen diskutiert und es hat mich sehr interessiert, siehe Hildegard von Bingen.
    lG an alle barbara manda

  57. Liebe BARBARA, wir sollten bei all diesem Unbill – nicht unseren HUMOR verlieren!…, (sonst denkt die OPPOSITION womöglich noch, dass diese „Angstmacherei“ fruchtet)…
    Du wirst lachen: Ich bin selbst Oma und zähle seit meinem 60. – die Jahre rückwärts, haha… Und sage mir, wer zuletzt lacht, lacht am besten!… Und damit sage ich dieses „Giftmischern“ den Kampf an! … Die wollen jetzt nämlich unsere Kinder & Kindeskinder… DAS GEHT JEDEN AN!…
    ARMIN hatte auch einen wichtigen Beitrag geliefert… Dass es nämlich bereits große Organisationen gibt, die auch schon sehr viel ERFOLG hatten. Davon konnte ich mich jetzt bei AVAAZ überzeugen. UNSERE ADRESSE quasie!… Wie schaut’s?!…. Grüße an alle Unverwundbaren und Unverwüstlichen! Melde mich erst wieder, wenn ALLE – „HIER“ schreien!***

  58. DASS UNS DAS ALSO NICHT PASSIEREN KANN… leiere ich von mir aus die Kiste an!… (RENE hat dafür nicht auch noch Zeit. Ausserdem wird er sicherlich mit genügend Wiederständen zu kämpfen haben… schätz ich mal!)
    Bereits damals, bei einem „Franz Josef Strauss“ – hatten wir: „Ratten&Schmeißfliegen, (wie er uns netterweise betitelte), schon dazu beigetragen – seinem Herzinfarkt näher zu rücken… ( Natürlich verstarb er an zu viel Schweinefett)…
    Und wäre es bei Luther, bei seinem Stammtisch geblieben – wo er geg. die verdammte Inquisition gewettert hatte – würden wir heute noch von denen auf dem „Scheiterhaufen“ landen, (mögen wir daher seine Übersetzungsfehler nachsehen)…
    Die VOLKSGESUNDHEIT muß heute aufstehen, wenn die „Pandemiker“ uns nicht einstampfen soll!… Das „nach mir die Sintflut“-denken, muss aufhören, wenn unsere Nachkommen kein „globales Gefängnis“ erleben soll!… VON NIX KOMMT NIX!… War schon immer so! Carpediem* Wir sehen uns***

  59. na dann, lindi
    laß uns wissen,was du zu tun gedenkst.schöne woche noch und grüße an alle…barbara

  60. „Worauf Du Gift nehmen kannst“… SORRY! – Ich meine NATÜRLICH(ES)!!!…
    Erstmal schöne Adventszeit – an alle Beteiligten – Unbeteiligten – und NOCH Schwankenden…
    Herzliche Grüße & FRÖHLICHE Tage wünscht Lindi*

  61. Zu guter Letzt – noch was Besinnliches: GEMEINSAM SIND WIR STARK, WIE EIN FISCHSCHWARM – DEN KEIN HAI ZU FASSEN KRIEGT!… Alles Liebe***

  62. Bevor ich erstmal „vom Netz“ gehe… Danke an PAULINE, dass Du mir als Tipp “ Prophetic aktuell“ gabst. Gute Sache das – aber auch hier gilt zu filtern… ( Von „Ufo-sekten“ habe ich mich distanziert. Die sogenannte „Entrückung“ geschieht meiner Meinung nach ganz anders… Auch nicht „falschen Christussen“ nachlaufen… Jesus zeigt sich den Seinigen nur im Auferstehungsleib, wie es bei Paulus und den Jüngern damals passierte… Und heute unseren „Brüdern“ in Syrien ect. geschieht.)… Amerika wird derzeit gewarnt vor den sogenannten FEMA-Lagern, wo Menschen nur „gechipt“ werden sollen, statt echte Hilfe zu bekommen…
    Interessant, auch die Sache mit dem „Gummiadler“… ( Dass wir seit dem 2. Weltkrieg nur noch eine Kolonie v. USA, u. wir nur deren Marionetten – das habe ich bereits in den 60ern gelernt.) Nützt alles nichts, da müssen wir durch… Am besten mit der Einstellung: „TAKE IT EASY BABY“
    Wer ANGSTFREI leben kann, zieht auch keine „Parasiten“ an…
    Am besten „cool“ bleiben und GOTTVERTRAUEN entwickeln.
    Wir sind GOTTESKINDER und keine „pandemischen“ Testpersonen!!!
    Laßt Euch nicht von diesem ganzen Müll verunsichern…
    In diesem Sinne wünsche ich Euch allen ein FRIEDVOLLES Fest, ohne den üblichen „Stressrummel“ , welcher nur dem Kommerz dient. Carpe diem***

  63. Wenn wir alle nicht langsam, aber laut genug aufschreien, werden wir vollends entmündigt und nur noch als Mittel zum Zweck benutzt: Alles für den schnöden Mammon!

  64. Tja mein lieber Jürgen Müller,
    wir sind schon entmündigt und waren seit 1945 nicht mündig, gelten immer noch als Besetzt. Als Mittel zum Zweck eingesetzt und hat doch bis jetzt in allen Richtungen funktioniert,oder? „Amerikanisiert“ in jegliger Hinsicht und auf allen Ebenen.
    Mit Chewinggum und Cola hats angefangen. Nur keiner hats gemerkt und langsam läuten die „Weihnachtsglocken“ oder besser die Alarmglocken. Jede STUDIE, ein Vermerk,ein Link nach Amerika? Haben wir denn keine EIGENEN?? Und wenn: von wem gesponsert? Wer bezahlt die Millionen die so eine seriöse Studie(die eigentlich 10 Jahre lang dauert), Nö, sind auch amerikanisiert, verkauft ,verraten und ja und….( Das letzte Hemd hat keine Säcke.)
    Und wenn wir laut und lange genug schreien aufpassen: Meinem Vater haben die das Schreiorgen am Tag vor Heiligabend rausgeschnitten,jetzt krächzt er bloß noch noch.

    Pauline

  65. Unglaublich, ja entsetzlich! Und die allermeisten Patienten haben davon keine Ahnung,
    obwohl es sie dann jederzeit hautnah betreffen kann!
    Therese Gschwendtner, HPin

  66. Hallo, Ihr Lieben!
    Zu diesem Thema warfen sich wirklich viele Fragen auf.
    Für mich war deshalb wichtig, dass ich an diese kommenden Dinge gelassen herantrete.
    „IN DER RUHE LIEGT DIE KRAFT“!
    Und so ging ich in das Neue Jahr – ohne Lärm&Tralala… stattdessen, zog ich ein Resueme und wand‘ mich an meinen inneren Heiler… Ergebnis war, dass mir seit Jahrzehnten kein Mensch meine offenen Fragen beantworten konnte… Kein Arzt, keine Kirche, keine „Bewegung“ – sonstiger Art.
    Mein Impuls war schließlich, dass ich mir einmal die UNO näher unter die Lupe nehmen sollte. Wie wir alle erfahren haben, verhält sich diese Organisation sehr wiedersprüchlich… Eigentlich sollten sie für Frieden sorgen, aber das Gegenteil tritt immer ein – wo die sich einmischen.

    Fazit ist, dass ich mit meiner bisherigen Vermutung immer richtig lag, dass dort die eigentlichen „Drahtzieher“ sitzen, um uns ein „luziferisches Doctrin“ aufzudrücken. Als ich auf dieses nachfolgende Link gestoßen bin – mit Video-Beweis – fiel es mir wie Schuppen vor den Augen…, weshalb wir so geknechtet werden.
    Hier erzählen Aussteiger – den Hintergrund, eines mächtigen „Freimaurerapparates“- und worauf es begründet liegt. So wundert mich also nichts mehr, (wer wach ist, weiß, dass die Kath.Kirche – längst mit denen durchsetzt ist)… Nun schaut selbst und Ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. WAHRHEIT IST BEFREIEND ! Carpe diem***
    kath-zdw.ch/mariaschattenmacht/lucis.trust.html

  67. Hallo Waltraud, Kommentar aus dem November, Thema: stechender Juckreiz, da kam vor kurzer Zeit im Fernsehen ein Beitrag dazu, es ging um einen älteren Herrn, mit stechenden Schmerzen und Juckreiz, bei ihm war der Auslöser die Wirbelsäule. Das Uniklinikum in Münster hat hier Erfahrungen. LG

  68. Sorry – Korrektur zu meinem oberen Link, des Themas:“Schattenmacht“…und UNO!
    kath-zdw.ch/mariaschattenmacht/lucis.trust.html

    Hier noch ein wichtiger Buchtipp zum Thema, welches System dahintersteckt, dass wir nur Versuchskaninchen der Pharma sind: „EIN MEDIZINISCHER INSIDER PACKT AUS“… Prof.Dr. Peter Yoda. Ein Aussteiger des „Frankfurter 40er- Club“, erzählt die Abläufe hinter diesem verstrickten Krankheitssystem, und wie Regierungen und Industrien „über Leichen“ gehen. Wie Krankheiten gemacht werden, die keine sind und Krankenkassen nur unwichtige „Systemanhänger“ sind. Der Autor, der im Untergrund lebt, zeigt, wie perfide Studienergebnisse gefälscht werden und überhaupt das ganze organisierte Verbrechen… Zudem beweist er, dass „Symtome“ – keine Krankheiten sind, ect.

    Es liest sich spannender wie ein Krimi. Ich glaube, wenn das hier jeder Teilnehmer liest, braucht sich unser RENE‘ in Zukunft nicht mehr so anzustrengen. Denn da ist alles komplett erhalten… Ebenso jene „Testpersonen, ohne deren Wissen“… was bereits seit langem läuft, ohne dass wir es wissen. Vermutlich wollen sie das jetzt „amtlich“ machen. Und werden es auch durchbekommen, weil unsere Politik von deren großzügige „Parteispenden“ abhängig sind. Bitte dringend lesen, lieber RENE‘ GRAEBER. Und danke, für die unermüdlichen Enthüllungen.
    Herzliche Grüße v. Lindi*

  69. Eine Frage: ist das Gesetz schon draußen? Wurde es schon beschlossen?
    MFG UWE

    Antwort René Gräber:

    „Öffentlich“ scheint sich das gar nichts tun, höchstens hinter verschlossenen Türen. Mittlerweile wissen die Damen und Herren in Brüssel auch, dass „wir“ aufmerksam geworden sind. Bisher ist nur ein „Positionspapier“ zu finden: ema.europa.eu/docs/en_GB/document_library/Scientific_guideline/2014/06/WC500169466.pdf (den Link bitte direkt in die Browserleiste kopieren.

  70. […] Ich misstraue diesen ganzen „Aktionen“ – und das aus guten Gründen. Man kann mir nicht mehr erzählen, dass es hier um uns Patienten geht, beziehungsweise um unser Wohl. In zahlreichen Beiträgen habe ich das schon dargelegt: Medikamentenskandale – Die bitteren Pillen, oder das Glanzstück: Testperson für Medikamente wider Willen […]

Schreibe einen Kommentar