Sind Vitalpilze als Arzneimittel zu betrachten?

8. Juni 2015 | Von | Kategorie: Leads

Neuerdings sind Forderungen laut geworden, die sogenannten Vitalpilze (auch Heilpilze genannt) als Arzneimittel einzustufen. So zumindest nach Meinung der Gemeinsamen Expertenkommission zweier Bundesbehörden: Dem Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL). Weitreichende Folgen hätte dies für Hersteller und Verbraucher: In umfangreichen und kostspieligen Studien müssten Produzenten die Wirksamkeit, Unbedenklichkeit und mögliche Nebenwirkungen nachweisen, sowie das Risiko-Nutzen-Verhältnis darstellen. Die bisher als Nahrungsergänzungsmittel eingestuften Präparate wären (wenn sie zugelassen sind) apothekenpflichtig. Bislang moderate Preise derartiger Pilzprodukte würden dann erheblich in die Höhe schnellen, nicht zuletzt wegen der enormen Investitionskosten.

In einer Stellungnahme der Gemeinsamen Expertenkommission von BfArM und BVL vom November 2014 geht es um drei verschiedene Pilzprodukte: Den Lackporling (Ganoderma lucidum), den Raupenpilz (Cordyceps sinensis) und die Schmetterlingstramete (Coriolus versicolor). In den Handel kommen die Zubereitungen als Kapseln, Tabletten und Pulver sowie als Tee. Die von BfArM und BLV berufenen Wissenschaftler stellen in ihrer Verlautbarung fest, dass diesen Produkten eine „positive Wirkung bei Rheuma, Impotenz oder Depressionen zugeschrieben“ wird. In manchen Internet-Shops werde darüber hinaus auch mit nicht belegten Heilversprechen wie „Wirkung gegen Krebs“ geworben.

Behörden nehmen seit jeher an derart fantastischen Deklarationen Anstoß, denn solche Behauptungen sind in Bezug auf Nahrungsergänzungsmittel auch per Gesetz untersagt. Und die Expertenkommission rügt weiter, dass diese und ähnliche medizinische Wirkungen nur in den Online-Shops propagiert werden, dass aber auf den Produkt-Verpackungen oft keine Inhaltsangaben gemacht oder Indikationen genannt werden.

Genau das kritisieren auch einige Pharma- und Lebensmittel-Experten. Und sie argumentieren: Der Verbraucher könne denken, es handle sich nicht um Nahrungsergänzungsmittel, sondern um Arzneimittel. Und weil dies die Konsumenten-Meinung wäre, müssten die Pilzpräparate ein Zulassungsverfahren für Arzneimittel durchlaufen.

Aha: Wenn ich also behaupte, dass mein Salbei im Garten eine Heilwirkung hat, dann darf ich das also nicht. Gut. Dann darf ich doch aber immer noch Salbei verkaufen? Oder? Nicht wenn es nach den „Pharmaexperten“ geht. Denn das dient jetzt anscheinend als Grund  den Vitalpilzen den Garaus zu machen. Für mich ein weiteres Beispiel, wie ein sehr hilfreiches Naturmittel mittels allerlei Bürokratie aus dem Verkehr gezogen werden soll. Mit Konsumentenschutz hat das für mich ebenfalls nichts zu tun. Dazu wäre es völlig ausreichend, Hersteller und Shops entsprechend zu „ermahnen“ und zu kontrollieren.

Die Behörden haben es bislang aber unterlassen, die unlautere Werbung mancher Online-Shops zu unterbinden. Es bleibt abzuwarten, ob die Gemeinsame Expertenkommission des BfArM und des BLV sich mit ihrer Forderung durchsetzt oder ob eine Versachlichung der Diskussion möglich ist.

Fazit

Man darf nicht „behaupten“, dass Vitalpilze bzw. Heilpilze eine umfassende Heilwirkung haben. Dafür dürfen wir uns aber jeden Tag in den Medien die Werbung für Medikamente ansehen, die ungeniert damit werben dürfen. Und zu Risiken und Nebenwirkungen sollen wir dann unseren Apotheker oder Arzt fragen – wie putzig!

Na, vielleicht darf ich wenigstens noch darüber berichten, welche Wirkungen diese Vitalpilze haben. Oder ist das bald auch verboten? Mehr dazu in meinem Beitrag: Heilen mit Pilzen.

Klar ist auch: bei den Vitalpilzen muss man schon schauen, woher die kommen. Aber auch hier gibt es ausreichend Hersteller, denen vertraut werden kann.

The following two tabs change content below.
René Gräber - Heilpraktiker & Sportpädagoge mit eigener Praxis. Sie finden mich unter anderem auch auf Google+, facebook, Xing oder Twitter. Ich schreibe und berichte regelmäßig zu den Themen Medizin, Fitness und Gesundheit. Wenn Sie dies interessiert, dürfen Sie gerne (siehe Box hier unten), meinen persönlichen Gesundheits-Newsletter anfordern. In den ersten 5 Teilen berichte ich über meine "5 Lieblings-Wundermittel".

Tags: , ,

35 Kommentare
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Zitat: „Der Verbraucher könne denken, es handle sich nicht um Nahrungsergänzungsmittel, sondern um Arzneimittel. Und weil dies die Konsumenten-Meinung wäre, müssten die Pilzpräparate ein Zulassungsverfahren für Arzneimittel durchlaufen.“

    Dann ist der Begriff „Kinderpuder“ ebenfalls für den Verbraucher irreführend. Der Konsument könnte annehmen dass darin Kinder verarbeitet sind.

  2. Es ist doch immer wieder die gleiche Machart, und es ist nicht die Sorge um die Patienten, sondern die entgangenen Gewinne sollen gerettet werde. „TTIP im KLeinen“ kann man diese Aktionen nennen. Die GIER hat immer noch kein Ende. Mir fehlen irgendwie die Worte. Es ist einfach nur traurig. OB Saatgut, Gemüsearten, jetzt Pilze – kann man die Welt nicht einfach in Ruhe und die Menschheit leben lassen, nach deren Ideen und Vorstellungen? Sorry, mich kotzt das an!!!

  3. Es ist nicht nur traurig, sondern ein Verbrechen gegen die Bevölkerung. Raffiniert werden dem Bürger Heilmittel entzogen, dem Händler unüberwindbare finanzielle Bürden auferlegt, dass letztlich diese Naturmittel nicht mehr verkauft oder nur noch von der Parmaindustrie oder Konzernen gehandelt werden können. Auch erfolgt Desinformation gegen Naturheilmittel. In Frankreich ist bereits der Handel mit Brennnesseljauche unter Höchtsstrafen (30.000 Euro oder mehr und Gefängnis) verboten. Das Argument: „Wenn es aus der Natur kommt, muss es noch lange nicht unschädlich sein“. Aber chemische Giftbomben, die Gesundheit, Wasser und Umwelt gefährden sind frei bei jeder Gärtnerei und jedem Pflanzen- und Baumarkt zu erwerben und werden noch als unschädlich beworben. Diesen Verbrechern gehört das Handwerk gelegt sonst lacht bald das Mittelalter, wo nur noch Klöster Heilmittel anbieten durften, Normalbürger wurden der Hexerei bezichtigt.

  4. GENAU – mit Konsumentenschutz hat das absolut nichts zu tun – wohl eher mit Konsumententerror !

    Es wäre in der Tat völlig ausreichend, Hersteller und Shops entsprechend zu „ermahnen” und zu kontrollieren.

    Solange Politiker sich allerdings nicht rühren, Big Pharma (BP) sowie ihre Investoren und Lobbyisten in die Schranken zu weisen, werden die ihren üblen Feldzug gegen die Naturheilkunde sowie die Alternativmedizin weiterführen. Und sie haben ihre Gründe, die wohl nicht so unbekannt sein dürften. Umso unverständlicher, dass eine Demokratie sowie ihre demokatischen Vertreter es zulassen, dass BP das gesamte Gesundheitssystem dominiert und schwerst belastet :

    1. Dies lästige Konkurrenz führt BP und Patienten nämlch immer wieder deutlich vor Augen, dass viele chemischen Mittel mit Nebenwirkungen (NW) gar nicht notwendig sind, da natürliche und nebenwirkungsfreie Substanzen ebenfalls wirken, ohne Arzneimittel zu sein.
    Ist doch merkwürdig – oder ? Arzneimittel muss i.d.R. möglichst viele NW haben – dann scheint es besonders gut zu sein. Auch merkwürdig, dass viele Ärzte das üble Spiel mitmachen – und BP-hörig sind – anstatt sich auch mit Naturheilkunde und Alternativ-Medizin zu beschäftigen und ihr Behandlungsspektrum entsprechend zu erweitern.

    2. Geld regiert die Welt. Besonders bei BP. Da rangiert Profit dann auch weit vor Gesundheit – siehe die ganten Pharma-Skandale. Mit natürlichen Substanzen kann BP aber keine Milliarden- bis Billionengewinne machen, denn die sind nicht patentierbar. Solche Riesengewinne lassen sich nur mit patentierbaren Mitteln erzielen, die man günstig herstellen und teuer verkaufen kann. Und wenn die erstmal laufen, dann stoppt man sie oft auch dann nicht, wenn sich herausgestellt hat, dass sie wg. gravierender NW und Todesfälle länghst vom Markt genommen werden müssten. Nein, dann wurde weiter für die Kriegskasse gesammelt, um gegen entsprechende Forderungen gewappnet zu sein.
    Und wenn das Patent dann abgelaufen ist, kann man Gesundheitssystem und Patienten mit Scheininnovationen täuschen – pardon – meinte natürlich behandeln.

    3. Dass diese Mittel z.T. erhebliche Nebenwirkungen haben, nimmt man gerne in Kauf, denn gegen die Nebenwirkungen gibt es ja wieder andere Mittel – zwar auch mit Nebenwirkungen – aber solange die Kasse klingelt ist für BP die Welt in Ordnung.

    Schon vor über 20 Jahren hat MP Horst Seehofer in einem Interview bekundet, dass BP und ihre Lobbyisten eine Reform des Gesundheitssystems seit ca. 30 Jahren blockieren.
    Solange Politiker aber nur von Reformen reden – in der Realität nichts tun und dem Konsumententerror nur zuschauen, wird es kein besseres Gesundheitssystem geben – und der Konsumentenschutz ist und bleibt vorwiegend Makulatur.

    Hier noch ein paar Infos über eine Krake mit mafiösen Strukturen: yoice.net/pharmamafia/

  5. Ich kann Sonja nur beipflichten, alle Macht ´den Konzernen und Lobbyisten, die dann die Entscheidungsträger „überzeugen“, dass Gesetze gemacht werden, von denen nur die aktuellen Lobbyisten und Entscheidungsträger profitieren, auf lange Sicht für Pharmabranche ein Doppelmühle-Spiel errichtet wird und die Bürger dabei zum Narren gehalten werden.
    Ganz egal ob es sich um die „Energiewende“ oder „Pharma“ oder Chemische Industrie geht, es ist überall dasselbe verlogene Spiel- alles angeblich zum Schutz der Bürger- dabei wollen wir Bürger von denen gar nicht beschützt werden. Woran erinnert das?

  6. Fehl-Ernährung und giftigige Medikamente mit Vergiftungsfolge (von Laien verwechselt mit Nebenwirkungen, weil sie von Marketingstrategen belogen werden) und damit Zerstörung von Gesundheit einerseits und das Vorgehen gegen natürliche Ernährung und Nahrungsergänzung, die der Gesunderhaltung und Gesundwerdung dienen anderserseits – Um dem wirksam begegnen zu können, muss die Politik grundlegend verändert werden, dazu muss man verstehen, wie Demokratie nur funktionieren kann:
    Dr. Phil. Holger Strohm: Deutschland ist keine Demokratie!
    youtube.com/watch?v=V13Vhq-Tmjs
    Was bedeutet Demokratie?
    youtube.com/watch?v=yRDurtPT_-U
    Die Demokratielüge in Deutschland Andreas Popp
    youtube.com/watch?v=qaFvV_4FplQ

  7. Typisch die kriegen den Hals wieder nicht voll ( na ja mit Arzneien die wenig heilen nur lindern aber viel kosten verdient man eben mehr als mit wirklich gesundmachenden Mitteln) und wenn auch da noch eine Bundesbehörde mitspielt na ganz toll

  8. Die 100% Lüge hat man als Marktlücke entdeckt und ‚verdient?‘ ganz gut damit !
    Es wird eine Zeit dauern bis wir immun gegen diese Krankheit werden !
    Lange kann die Marschrichtung entgegen der Drehungsrichtung der Erde nicht mehr gut gehen !

  9. Warum lassen wir uns das alles gefallen? Das Volk ist sich seiner Macht einfach nicht bewusst!!!
    Warum wählt ihr Politdarsteller, die NICHTS!!! für euch tun? Geht doch einfach nicht mehr zur Wahl, denn dort müsst ihr euch ja zwischen „Pest oder Cholera“ entscheiden. Diese korrupten Politdarsteller kriechen doch den Lobbyisten in den A…. . Seehofer hat es vor Jahrzehnten schon deutlich gesagt, wie es abläuft. Tausende von Lobbyisten gehen in Berlin ein und aus – bald sicher auch schon durch die Vordertür – und beeinflussen die Politiker mit „Geschenken“. Die Pharmamafia verkauft uns ihren Dreck als „Segen“ hat jedoch keineswegs Heilung einer Krankheit im Sinn, denn weg sägt schon den Ast ab, auf dem er sitzt!? Und viele Ärzte machen das „Spiel“ mit unserer Gesundheit mit: ich dachte – wohl eine total irrige Meinung – die hätten einen Eid geschworen uns zu heilen! Leiden diese Ärzte vor lauter Gier an Gedächtnisschwund? Im alten China bekamen Ärzte nur Geld, wenn sie den Patienten geheilt hatten!!! Ich will nur für etwas zahlen, was ich auch bekommen habe – nämlich Gesundheit! Wir allesamt müssen aufstehen und dieses kranke „Gesundheitssystem“ bekämpfen indem wir unsere Selbstheilungskräft mobilisieren und unserer Hirn gebrauchen und uns nicht mit Gift vollstopfen lassen. Für manche sind eine ganze Handvoll Tabletten das Frühstück. Es gibt auch viele, die aus „Langeweile“ zum Arzt gehen – man kann sich dort so schon über Krankheiten austauschen. Muss ich bei jedem Pups, den ich quersitzen habe zum Arzt gehen? Manchmal reicht auch schon einfach gutes Wasser zu trinken – aber ohne Kohlensäure, denn das macht den Körper sauer, was wiederum krank macht – und Bewegung, um sich wieder fitt zu fühlen. Und hütet euch vor Antibiotika, wenn ist nicht absolut notwendig ist!!! Gibt es auch auf natürllicher Basis. Herr, lass Hirn regnen und nicht Chemtrailabfälle! Ein weinteres „Gift“, das man meiden kann, sich die NACH-RICHTEN anzuschauen. Verar……kann ich mich selber. Man beachte bitte die Schreibweise: es wird etwas NACHGERICHTET, also kann es nicht die Wahrheit sein.
    Nun reicht es aber.
    Licht und Liebe wünsche ich allen und schickt keine Energie an das Böse, denn dadurch wächst es nur.

  10. Hallo,
    für mich ist das nicht verwunderlich. Man braucht nur die “ codex alimentarius “ eingehend studieren, um zu begreifen, dass gewisse Leute in den USA in ihrer Gier nach Geld und Macht, auch die Pharma gehört dazu, soweit treiben, dass selbst tausende von Toten für sie keine Rolle spielen, sondern sogar erwünscht sind, um ihre Macht zu erweitern. Mich wundert dabei auch, dass es bei uns keine Journalisten gibt, die sich dieses Themas annehmen und die Menschen aufrütteln. Helmut Kohl soll ein Befürworter gewesen sein, auch wie angeblich A.M. Sie hängt eh an Obamas Lippen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Addi

  11. Ich sehe dunkle Wolken aufziehen!
    Wie lange wird es dauern, bis die Pharmafirmen vor lauter Geldgier (bzw Gewinnoptimierung) weitere Naturheilmittel patentieren wollen .
    Dann wird die Zwiebel, der Apfel, die Zitrone, Verdauungshelfer wie Nussschnaps oder Kräuterschnäpse von Ihnen als Heilmittel gefordert werden und gesunde Ernährung wird nur mehr mit Hilfe der Pharmafirmen möglich sein!
    Ich glaube hier sollte die EU und alle zuständigen Stellen gefordert sein dem einen Riegel vorzuschieben (sofern sie den Lobbyisten widerstehen können)

    Ein , schön langsam frustrierter Erdenbürger

  12. grrüsse euch mal aus der schweiz.

    die menschen, (sind auch nur menschen!!!!!!!) ,die in diesen bundesämtern arbeiten und bei euch gibts ja Tonnenweise davon, sind garantiert diejenigen die bei der Pharmaindustrie noch ihre mandate haben. es ist immer das gleiche..die Politiker sind nun mal Marionetten und werde es immer sein.
    die pharmaindutstrie merkt langsam,dass sei am anschlag ist und weiss ganz genau, dass unsere Natur nun mal stärker ist als die Chemie, obwohl die Chemie mehr kaputt macht als heilen, ist in den meisten köpfen fest verankert, dass Chemie hilft…und menschen sterben und sieben auf kosten der Pharmaindustrie.
    unser liebe erde gibt uns alles…..wirklich alles, damit es uns auch gut geht.

    liest mal das buch “ die bombe unter der achselhöhle“…ihr in Deutschland habt so gute heilpraktiker, so gute Ärzte ist einfach unglaublich. hab ja schon so viele Bücher gelesen und ich sage euch eins….das buch ist der „hammer“.was nur unser Deo unter der achselhöhle im Körper alles so anstellt….oder geht mal ins Internet und gut mal unter “ quer-denken.de“ sehr interessant- lebe seit 4 Wochen ohne Deo und es geht mir gut und spare da noch geld.-)))

    wir kämpfen weiter für unsere Natur……lass unser erde nicht kaputt machen durch unsere pharma indutstrie..die ist nur auf profit ausgelegt uns nichts andres….

    ich nehme schon seit 4 Wochen vitalpilze…und habe eine erheblich besseres Ergebnis erzielt als mit andere konvenzionellen Medikamenten.

    wünsche euch allen einen wunderschönen sonntag…(hier regnet es)))

  13. Wie immer wittert die Arzneimittelindustrie wohl ein lohnendes Geschäft.
    Die Kosten für Forschung und Zulassung der Präperate sind für die kein Hindernis, wer das glaubt, der glaubt auch noch an das Wisrtschaftswachstum der Frau Merkel und deren Aussagen über „unser“ reiches Deutschland.
    Es wäre bestimmt nicht das erste mal, dass ein Pharmaunternehmern ein Präparat kurz vor der Markteinführung puschen möchte und dafür seit langem erhältliche Mittel durch politische Winkelzüge (die durch großzügige Spenden an die entsprechende Partei forciert werden) vom Markt drängt um die Verkaufszahlen der eigenen chemischen Keule in profitable Höhen zu befördern. Falls es tatsächlich Bundesministerien gibt, die einem solchen Ansinnen nachgeben möchten, sollten zuerst einmal die Krankenkassen dazu gebracht werden diese „Arzneimittel“ auch zu bezahlen.

  14. Ja, es ist zu Ko…..
    Überall wir man belogen und betrogen. Hauptsache die Gier wird befriedigt.
    Es ist nur hilfreich, sich gut und umfangreich zu informieren, bei anderen Quellen. Es gibt GOTT SEI DANK noch welche.
    Ihnen sei Dank, Herr Graeber, für Ihre Mühe .

  15. Wenn man die Geschichte vom alten Rockefeller kennt, dann weiss man, wie die Medizinmafia solch große Macht anhäufen konnte. Heute haben sich die Methoden noch verfeinert, so dass das „dumme Volk“ immer besser manipuliert werden kann. Das einzige, was dem (noch) entgegensteht, ist das Internet. Eine Demokratie haben wir schon lange nicht mehr, ich wage auch zu bezweifeln, ob wir die je hatten. Aber ich habe auch das Gefühl, dass dank Internet immer mehr Leute wissen, was los ist. Leider fällt mir auch nur das Nicht-Wählen ein, denn es gibt wirklich keine Partei, der ich meine Stimme geben kann. Früher konnte man wenigstens noch das „kleinere Übel“ wählen, doch jetzt sind die „Übel“ alle gleich groß. Ausserdem ist es so mühselig, Leute zu motivieren, sich zu informieren. Egal, welches Thema man vorschlägt, man bekommt nur ein müdes Schulterzucken, es sei denn, man spricht mit Leuten, die sowieso schon informiert sind. Das ist für mich wahnsinnig frustrierend, dass die Leute noch nicht einmal den A….. hochkriegen, wenn es um ihre eigene und ihrer Kinder/Familie Freiheit, Gesundheit, Lebensqualität, etc. geht. Eigentlich kann man nur warten, bis alles zusammenbricht. Ich glaube, lange dauert es nicht mehr.

  16. Eigentlich wundert mich ja gar nichts mehr. Wir werden von wenigen großen Konzernen regiert. TTIP ist längst wahrgeworden. Eine gesunde Bevölkerung ist nicht erwünscht, da würde die Pharma-Lobby ja pleite gehen. Nein wir müssen mit viel Chemie – sogenannten Arznei – vollgepfropft werden, damit dann hoffentlich das nächste Medikament gegen die Nebenwirkungen verabreicht weren kann. Gift von oben, Gift auf dem Teller und Gift von
    den sogenannten Medizinern.

    Es wird Zeit, daß die Bürger endlich aufwachen, ein großer Teil schläft noch.

    Was ich nicht verstehen kann, ist die Tatsache, daß viele Menschen gar kein Interesse an Ihrer Gesundheit haben. Im Discounter billig billig……, Tiere quälen und dieses dann auch noch essen….. Ich verstehs nicht.

    Vielleicht kommen mit der Zeit mehr Bürger dahinter, daß die größte Waffe die die Bevölkerung hat die Konsumverweigerung ist. Wenn keiner von uns Bürgern die Pharma unterstützen würde, wenn keiner Nestle, Monsanto, Bayer, Aldi, Lidl u.Co. mehr kaufen würde, dann wären wir die Sieger. Das ist die einzige und die wirksamste Waffe die wir haben.

    Und wenn wir dann noch endlich begreifen, daß unsere Politiker nichts zu sagen haben und wie bereits oben von Katinka erwähnt, die Wahl verweigern, dann sind wir auf dem richtigen Weg.

    Licht und Liebe auch von mir an ALLE.

  17. Liebe Katinka, ich gebe dir Recht… das ist ein Aufbäumen der dunklen Macht, wir Lichtgestalten werden immer mehr und dagegen versuchen sie sich zu wehren. Nur positive Gedanken können uns helfen, dass die viele Lichtarbeit unserer Helfer nicht umsonst war….viele positive Energie verbreiten, Zusammenwachsen, Vernetzen und Aufklären, vor allem die, die der Pharmaindustrie und der Werbung glauben, es ist ein kleiner Kampf…ich habe gerade selber in der Familie die Probleme, versuche seit längerem meine Geschwister und Eltern zu überzeugen, dass sie nicht den Industriemüll essen sollen und nicht sofort die Tabletten schlucken gegen Rheuma und Co…dass sie frische Kost sich selber zubereiten sollen…es ist traurig, ich werde nur belächelt aber ich schicke viel Liebe…mehr kann ich nicht tun, sie sind in ihrer Matrix gefangen…das Leben ist nur ein Spiel…jetzt mal wieder die Heilpilze, morgen vielleicht der Löwenzahn…wir haben uns bestimmten Gruppen angeschlosse vor Ort, die eine Lobby brauchen, wie der Ökolöwe in unserer Stadt und der BUND….gemeinsam können wir was erreichen! Gesundheit und Liebe für alle und einen schönen Midsommertag bzw. Nacht!

  18. Es ist immer wieder die gleiche Masche. Die Dinge, die bekanntlich helfen oder zumindest helfen könnten und der Pharmaindustrie keine Milliarden einspielen, müssen 1. verboten werden, 2. auf eine „schwarze Liste“ verbannt werden, 3. für die Menschen unerreichbar gemacht werden. Abgesehen davon, wird in den Pressemitteilungen „klasse Arbeit“ geleistet, in dem ALLES UNwirksam, schädlich, giftig oder humbug ist.
    Die Menschheit möchte immer selbständiger entscheiden und das darf so nicht sein. Da immer mehr Patienten lieber zum HP gehen, als zum Dr. muss man sich eben etwas einfallen lassen, um solche Dinge wie Vitalpilze zu unterbinden.
    Wir sollten uns alle noch einen Vorrat anlegen, um für den Tag X gewappnet zu sein.

  19. Alle Vorschreiber haben recht.
    Die Pharmaindusrie läßt mal wieder ihre Muskeln spielen. Ihr geht´s nur um Macht und Gewinn.
    Patienten, Menschen und Tiere sind ihnen egal. Irgendwo habe ich mal gehört/gelesen. daß mehr Menschen an den Nebenwirkungen der Medikamente der Pharmaindustrie sterben, wie wirklich geheilt werden.
    Ich bin vor einigen Jahren durch meinen Kater auf Heilpilze gestoßen. Als er sehr krank war bekam er u.a. vom Tierarzt auch Heilpilze und bekommt sie auch jetzt noch zur Unterstützung. Dadurch habe ich mich mit Heilpilzen befaßt und nehme sie auch.

  20. Hallo,
    Ich nehme Reishi Pilzpulver schon seit fast 20 Jahren (ohne Nebenwirkungen). Und werde dies auch weiterhin tun. Die Pharmaindustrie kann mir gestohlen bleiben.
    Die sollten sich mal Gedanken machen, wieviel Menschen an den Nebenwirkungen sterben. Hauptsache die Pharmaindustrie verdient genug!!!!

  21. Was will man noch zu dieser Arzneimittelsache sagen – der Mensch ist eigentlich nur noch ein zahlendes und zu verdummentes Objekt – wann greift unsere Regierung da endlich ein ?????? – man hat aber manchmal den Eindruck hier kann ich auch gut mitverdienen!! – leider kommt man zu diesem Eindruck!!!

  22. Wir sind an einer Zeitachse der Entwicklung angekommen, wo immer mehr Menschen wissen, wie das Monster aussieht, aber wir suchen noch nach dem passenden Mittel, wie wir es bezähmen müssen. Geduld und Licht möge uns begleiten. Leicht ist das Herz, weil fröhlich, weil göttlich.

  23. Eigentlich habe ich gedacht, dass wir Menschen noch zum Guten hin entwicklungsfähig sind. Nun befürchte ich leider, dass wir unseren Zenit bald überschritten haben. Das macht sehr traurig. Danke, lieber Doktor Gräber, dass Sie den Mut noch nicht verloren haben und sich nicht abfinden können, mit der Bosheit geldgieriger Menschen und -Gruppierungen. Mein Lebenswunsch wäre, dass da noch einmal eine Wende eintritt. Ich denke darüber nach, was ich dazu tun kann. (Bin wenigsten Förder-Mitglied bei Greenpeace und BUND)
    Vielen Dank, Gisela

  24. wenn ich mir so die berichte anhöre im Internet oder auch bücher darüber lesen, wird mir immer mer klar, dass unsere Verlage etc nicht, das gute am menschen und über den menschen zu verbreiten , weil sie genau wissen,dass sie von den allen lobbysten, sei es pharma, auto etc…uner druck gestellt worden sind.
    beispiel auto;wieviele Jahre später haben die deutschen eine e-car rausgebracht? wieso ware die japaner solange voraus?

    wieso wird die TCM (traditionell chinesische medizin) immer noch nicht richtig anerkannt? und von der Krankenkasse bezahlt?
    ein Medikament,dass uns mehr krank macht als gesund, wird finanziert.wir verschleuder geld aus dem Fenster wie es nur geht.
    komischer weise, sind unsere vorfahren, die Afrikaner besser mit den natura verbunden als wir, die sind weniger krank als wir und unser pharma predigt uns lügen auf….möchte gerne mal wissen, wie es den Leuten in der Pfarma wirklich geht …gesundheitlich…

    DIESE HEILPILZE HABEN MIR SERH GEHOLFEN, nachdem ich jegliches an naturheilmittel schon ausprobiert hatte, waren es dies,die mir am besten geholfen haben.

    sollten diese bei euch in Deutschland krankenkasse pflichtig werde, so können ihr euch bei uns in der Schweiz bestellen, sind sicher allerdings teurer. muss man ja auch nicht das ganze leben schlucken.

    in dem sinne, wünsche ich für euch alle, eine gute gesundheit, viel spass mit den Pilzen und schön,das nächste mal von euch zu hören

  25. Tja die Tricks werden halt immer dreister …….
    Demnach sollte vielleicht Alnatura die Shitake Pilze aus dem Gemüseregal nehmen ….? Oder wenn frische Heilpilze ja erlaubt sind ….., die anderen Heilpilze vielleicht auch noch im Gemüseregal anbieten!? Irgend wie muß man der Pharmaindustrie Paroli bieten !!! Vielleicht werden wir alle ja auch mal erfinderisch! Wäre toll!

  26. Naja, die guten Nahrungsergänzungsmittel-Hersteller sitzen ja sowieso im südlichen oder nördlichen Ausland (EU). Von dort kostet ein Paket halt € 2,- bis 3,- mehr an Versandkosten, aber dafür sind die Substanzen super rein und verträglich – so auch die Heilpilze ! Schleichwerbung will ich jetzt nicht unbedingt machen ….

  27. Alle vorab bereits angeführten Argumente bezüglich der Pharmamafia sind nur allzu zutreffend.
    Schon Eugen Roth wusste dies überaus zutreffend zu beschreiben als er sagte: „Die Gesundheit und der Tod bringen den Doktor (und auch Big Pharma) um sein Brot. Drum hält er uns – auf dass er lebe – zwischen beidem in der Schwebe!“
    Um diesem ruinösen Betrug an Millionen Patienten wirkungsvoll zu begegnen, sollten alle nur erdenklichen Anstrengungen unternommen werden, dass einerseits alle gesundheitlich unbedenklichen pflanzlichen Heil- u.Nahrungsergänzungsmittel aber darüber hinaus auch alle Jahrhunderte alten und bewährten Naturheilverfahren schlicht zum „Weltkulturerbe“ ernannt werden. Dann würde das perfide Spiel der Pharma-Diktatur mit unseren meinungslosen Politikern zumindest deutlich eingeschränkt.

  28. die Chemie-Mafia ist mal wieder sehr „effizient“. Doch ist der Verbraucher auch mitschuldig!
    Wenn ich im Supermarkt sehe was Menschen in ihren Einkaufswagen haben, dann kann ich mir schon den -entweder bereits vorhandenen oder bald anzulegenden- Medikamentenverbrauch vorstellen. Die Risiken und Nebenwirkungen…..etc. werden von der Kasse mitfinanziert, so dass das in der eigenen Geldbörse ja nicht wehtut.
    Ich verstehe einfach nicht, dass die Menschen -leider sind kritische Verbraucher in der Minderheit und Minderheiten versucht man zu diskriminieren, das war schon immer so – sich nicht mal fragen, weshalb wir inzwischen mehr und mehr Krankenhäuser haben, weshalb die medizinische Beratung nur noch eine Geschäftemacherei ist. Der Patient wird ja nicht behandelt sondern „verhandelt“ im Sinne wieviel Geräte u. Untersuchungen an ihm kann unseren Profit steigern und ihn hoffentlich nur halbwegs „gesund“ machen, damit der Rubel weiter rollt. Die Werbemaschinerie dieser Chemie- und Industriemafia ist unglaublich effektiv, so dass der Verbraucher alles glaubt, nichts hinterfragt ….

  29. Es war doch klar, jetzt wollen diese Pharma-Banditen, mit Hilfe der Politiker und auch noch
    verbieten, Heilpilze kaufen zu können, damit wir später total abhängig von diesen Verbrechern
    werden, wir werden von Psychophaten regiert, die schlimmer sind als jede Mafia in Italien.

  30. Hallo René,
    . . . kann Dir nur vollkommen beipflichten – und wenn mann dann den Beipackzettel liest, so muss man entdecken, dass vor unzähligen vielen Gefahren hingewiesen wird – und wenn Du das Medikament einnimmst und Du hast einen Schaden davongetragen, so bist Du selber schuld und niemand von der Pharma haftet —- toll, so einfach geht das.
    Aus reiner Geldgier wird versucht Naturheilmittel in die patentierte Pharmaindustrie „einzugliedern“. Die sogenannten Lobbyisten unterbreiten der Politik, Behörden etc. ein Angebot, das nicht oder nur kaum abgelehnt werden kann. Hilft das nicht, so wird das Rechtssystem strapaziert –
    Wer wird wohl diesen Konzernen, Syndikaten etc. einmal Einhalt gebieten ?

  31. Die Pharma-Industrie wird natürlich versuchen, diese wirklich guten Naturheilmittel in ihren Einflußbereich zu überführen. Dann kann man besser Einfluss darauf nehmen und letztendlich leichter bekämpfen und vom Markt nehmen. Damit sind dann die Profite auf lange Sicht wieder nachhaltig uneingeschränkt gesichert. Und die Patienten? Als wenn die bei den Überlegungen in irgendeiner Form relevant wären. Menschen gibt es doch genug, Profite scheinbar nicht.

  32. Richtig, Deutschland ist keine Demokratie, sondern eine ausufernde Kapital-Diktatur, wir sind auch kein souveränes Land, sondern werden dirigiert von Brüssel und Washington aus, ein paar superreiche „Banken, Großkonzerne-Pharma, bestimmen, was zu passieren hat und was nicht, sämtliche natürliche Vitalstoffe „Vitamine-Aminosäuren-Enzyme-Mineralien sollen per Gesetz verboten werden, damit diese Groß-Kriminellen, noch mehr Profit machen können da die Bevölkerung immer kränker wird, Profit, Profit und nochmals Profit, ich hoffe die werden eines Tages an Ihrem eigenen Dreck zugrunde gehen.

    Es fehlt nur noch, das jeder Erdenbürger einen Chip erhält, dann ist die Kontrolle und Versklavung perfekt, auch das Bar-Geld wollen die abschaffen, dann sind wir total von diesen Banditen abhängig. Und durch Gifte, wie Glyphosat-Herbizide, und versprühen von Aluminiumoxid-Barium-Oxid vom Flugzeug aus, wollen die, die Weltbevölkerung reduzieren.

    Antwort René Gräber:

    Über die Sache mit den Chip-Implantaten habe ich bereits hier geschrieben:
    http://renegraeber.de/blog/chip-implantate-2015/
    Und das Glyphosat:
    http://renegraeber.de/blog/glyphosat-im-broetchen-unser-taegliches-gift-gib-uns-heute/

  33. Heilpilze sind rein natürlich und gut verträglich. Sie soll man mindestens 3 Monate nehmen, damit sich die Wirkung entfalten kann. Ich habe leider nach 1,5 Monaten allergisch reagiert. Habe aber trotzdem 3 Monate weiter gemacht. Leider waren die Nebenwirkungen größer, als die Heilwirkung. Der Polyporus ist ein entwässernder Pilz und gut geeignet, wenn Frauen ihre Tage haben. Man sollte ihn einen Tag vor Brustspannung und Brustschmerzen einnehmen und diese Zeit ist dann positiver zu ertragen. Der Reishi Pilz lässt einen schöner und älter werden. Die Heilpilze bringen so viel positives, wenn man sie verträgt. Drum sollte jeder für sich den besten Pilz aussuchen. Die gibt es auch offen im Edekaladen zu kaufen. Pilze mit Rahm und Nudeln, einfach lecker!!

    Antwort René Gräber:
    Bei Unverträglichkeiten würde ich erst einmal den Hersteller wechseln und keinesfalls die Pilze weiter einnehmen, wenn Unverträglichkeiten da sind. Die müssen nicht zwangsläufig vom Pilz kommen.

  34. Heide

    Ja, da wurde ich jetzt auch neugierig, was uns Herr Gräber mitteilt…..
    ich gehöre grad auch zu Derjenigen, die erst kürzlich auf die Heilpilze aufmerksam wurde.
    Das dachte ich mir tatsächlich, wenn die so viel können, wie lange sich die Pharma das anschauen wird, wenn die Menschen dadurch gesünder werden?
    Na Prost, das geht gar nicht…
    Und dann entdeckte ich (fand die Stecknadel im Heuhaufen), ein Heilpraktiker-Ehepaar, die Zeolith in Sticks anbieten und Serrapeptase — beide sind gegen Schwermetalle im Kopf und Serrapeptase ist auch ein Naturprodukt, alles zusammen kann sogenannt „Herrn Alzheimer“ beikommen; nach vielen Monaten bessert sich der Zustand, d.h. Alzheimer ist heilbar. Da gibt es noch einen Wunderpilz Agriolus, der auch Borreliose „heilen“ kann.

    Ich führte meinen Mann zu diesen Therapeuten, die ein Gerät besitzen, das aus der Raumtechnik stammt. Kommt aus Kiew und in Österreich sind es eine handvoll Personen, die dieses in Verwendung haben. Es kann nicht nur Schwermetalle und Borreliose und etc ausfindig machen,sondern auch ausleiten.

    Und daneben muß die- oder derjenige sehr viel Wasser trinken.
    Ich kann bei Bedarf ja berichten,denn ich bin auch ganz schön begeistert,daß alles wieder rückgängig gemacht werden kann.

    Tja, wir leben einerseits in einer sehr bewegten Zeit, aber die Möglichkeit, selber sein eigener Arzt zu werden und sich auf sein eigenes Gespür zu verlassen, ist sehr spannend.

    Danke lieber Herr Gräber, daß sie wachsam sind und uns immer neue auf uns zukommende Bedrohungen senden, die uns zeigen, wie wichtig es ist, immer den Blick aufs Wesentliche zu richten in der Medizinbranche……
    Ich bin sehr stolz auf sie und erzähle gern von ihnen,wie sie uns durch Nachrichten informieren.

    Ich wünsche ihnen nur das Beste, man müßte durch eine Bevorratung sich etwas absichern…….!?
    Alles Liebe
    Heide

    Antwort René Gräber:
    Liebe Heide, da kann ich nur ganz herzlich DANKE sagen! Danke für die „Blumen“ und das Vertrauen! Danke auch an alle anderen Leserinnen und Leser, bei denen ich mich noch nicht persönlich bedanken konnte!

  35. Eine Frechheit. Wir vertreiben seit vielen Jahren Vitalpilze und unsere Kunden sind begeistert. Natürlich ist das der Pharmaindustrie ein Dorn im Auge. Sie verdienen daran nichts und die Kunden werden eventuell sogar noch gesund (Wie schrecklich, Ironie)… Traurig.

    LG Medela

Schreibe einen Kommentar